07.05.2023, 21:30 - 23:30

USA, Miami
Rennen
Fahrer
Nr.
Team
Zeit
Stopps 
Verstappen
1
Red Bull
1:27:38.241 
Perez
11
Red Bull
+ 5.384 
Alonso
14
Aston Martin
+ 26.305 
Russell
63
Mercedes
+ 33.229 
Sainz
55
Ferrari
+ 42.511 
Hamilton
44
Mercedes
+ 51.249 
Leclerc
16
Ferrari
+ 52.988 
Gasly
10
Alpine F1 Team
+ 55.670 
Ocon
31
Alpine F1 Team
+ 58.123 
10 
Magnussen
20
Haas F1
+ 1:02.945 
11 
Tsunoda
22
AlphaTauri
+ 1:04.309 
12 
Stroll
18
Aston Martin
+ 1:04.754 
13 
Bottas
77
Alfa Romeo
+ 1:11.637 
14 
Albon
23
Williams
+ 1:12.861 
15 
Hülkenberg
27
Haas F1
+ 1:14.950 
16 
Zhou
24
Alfa Romeo
+ 1:18.440 
17 
Norris
4
McLaren
+ 1:27.717 
18 
de Vries
21
AlphaTauri
+ 1:28.949 
19 
Piastri
81
McLaren
+ 1 Rd. 
20 
Sargeant
2
Williams
+ 1 Rd. 
ENDE
Runde: 57/57
Letzte Aktualisierung: 06:43:58
Auf Wiedersehen!

Wir verabschieden uns vom Miami-Wochenende der Formel 1. Weiter geht es in zwei Wochen mit dem Imola Grand Prix. Wir sind auch dann wieder live dabei. Bis dann!
Ferrari auf der Suche

Alles andere als zufrieden wird man indes bei Ferrari sein. Weder Sainz noch Leclerc konnten im Renntrimm mithalten und es zeigt sich einmal mehr, dass die Italiener zwar auf einer schnellen Runde gut sind, im Rennen aber noch viel Arbeit vor sich haben. Gar nicht nach Plan lief es auch bei McLaren. Die Plätze 17 und 19 dürften sicherlich nicht das Ergebnis sein, welches man sich vorgenommen hat. Auch Nico Hülkenberg dürfte sich mehr erhofft haben als Position 15.
Alonso wieder auf dem Podest

Zufrieden wird man auch bei Aston Martin sein. Fernando Alonso steht zum vierten Mal in dieser Saison auf dem Podest und jubelt über Platz drei hinter den beiden Red Bull-Piloten. "Das Auto ist erstaunlich, es war ein etwas einsames Rennen", berichtet Alonso im Interview. "Wir haben stärkere Gegner erwartet, aber die Ferraris waren heute schlechter als wir dachten." Für Lance Stroll wurde es ein schwierigeres Rennen und er konnte sich von Platz 18 im Grid nur auf Rang zwölf vorarbeiten und verfehlte die Punkte.
Verstappen mit perfektem Rennen

Max Verstappen hatte mit nur Startplatz neun nicht die optimale Ausgangsposition für das Rennen, zeigte aber, dass er mit der Strecke hervorragend zurechtkommt und überholte schnell Konkurrenten um Konkurrenten. In Runde 15 war er bereits auf Platz zwei und machte von da an Druck in Richtung Sergio Pérez. Der musste auf Medium schließlich früher stoppen, während Verstappen auf dem Hard einen langen Stint mit guten Rundenzeiten hinstellen konnte. Nach dem Stopp kam Pérez kurzzeitig wieder in Führung, hatte aber schließlich keine Chance gegen den Teamkollegen und wurde Zweiter. "Es war ein gutes Rennen, ich habe mich am Anfang aus Schwierigkeiten herausgehalten und hatte ein sauberes Rennen", berichtet Verstappen im Siegerinterview mit Jenson Button. "Ich konnte lange auf den harten Reifen draußen bleiben, und das hat den Unterschied ausgemacht. Von P9 aus zu gewinnen, fühlt sich sehr gut an."
Ende Rennen

Das Rennen auf dem Miami International Autodrome ist beendet. Carlos Sainz kommt als Fünfter über die Linie und wird diesen Platz auch nach der Strafe behalten, denn der Vorsprung zu Hamilton war großgenug. Leclerc, Gasly, Ocon und Magnussen komplettieren die Top Ten. Nico Hülkenberg wurde 15.
Max Verstappen gewinnt das Rennen des USA-Miami Grand Prix

Max Verstappen ist durch und kann nach einer fulminanten Aufholjagd von Platz neun den Sieg beim Miami-Grand-Prix feiern. Sergio Pérez muss sich mit Platz zwei begnügen. Das Podest komplettiert Fernando Alonso vor George Russell.
Die letzte Runde

Die letzte Runde ist angebrochen und nur noch wenige Kilometer liegen zwischen ihm und dem Sieg in Miami. Fünf Sekunden nimmt er mit zum Teamkollegen. Da brennt nichts mehr an.
Überholmanöver von Lewis Hamilton

Lewis Hamilton quetscht sich an Charles Leclerc vorbei und übernimmt Position sechs. Viele Kilometer gilt es in Richtung Ziel nicht mehr zu bewältigen.
Überholmanöver von Lewis Hamilton

Auch Lewis Hamilton lässt sich nicht lange bitten und geht an Pierre Gasly vorbei, der nun nur noch Achter ist. Kann Hamilton noch Leclerc für Platz sechs angreifen? Der liegt nur 0,5 Sekunden vor ihm.
Überholmanöver von Charles Leclerc

Charles Leclerc kann zum Ende des Rennens noch einmal Plätze gutmachen und er schnappt sich Position fünf von Gasly im Alpin.
Der Blick an die Spitze

Ganz vorne hat Verstappen seinen Abstand auf 2,5 Sekunden vergrößern können. Von Alonso und Russel droht fünf Runden vor Ende keine Gefahr mehr.
Überholmanöver von Yuki Tsunoda

Yuki Tsundoa macht einen Platz gut und schnappt sich den Alfa Romeo von Valtteri Bottas.
Boxenfunk Fernando Alonso

Alonso hat derzeit im Rennen nicht viel zu tun und Zeit genug, sich einige Szenen auf den Leinwänden an der Strecke anzusehen. Er fragt sein Team, auf welcher Position sich Teamkollege Stroll befindet und bejubelt ein Überholmanöver von Stroll gegen Albon. In der Gruppe befindet sich auch Hülkenberg.
Verstappen fährt weg

Max Verstappen nutzt die frischeren Reifen und kann mit der neuen schnellen Runde den Abstand auf über eine Sekunde vergrößern. Dahinter scheinen die Plätze bezogen. Alonso hat 15 Sekunden Rückstand in Richtung Pérez. Russell liegt weitere acht Sekunden dahinter.
Überholmanöver von Max Verstappen

Pérez verteidigt sich gut in Kurve 17, aber Verstappen versucht es in Kurve 1 ein zweites Mal. Am Ausgang der Kurve sind die beiden Red Bull Seite an Seite, bevor die Führung an Verstappen übergeht! Kann Pérez noch einmal zurückschlagen?
Überholmanöver von Lewis Hamilton

Weiter hinten hat Lewis Hamilton einen Platz gutmachen können und übernimmt den achten Platz von Magnussen. Russell ist Vierter und hat acht Sekunden Rückstand zu Alonso.
Verstappen schon im DRS-Fenster

Verstappen fackelt nicht lange und liegt bereits im DRS-Fenster zu seinem Teamkollegen. Der Überholversuch dürfte nicht lange auf sich warten lassen.
Boxenstopp von Max Verstappen

Max Verstappen kommt zu seinem Boxenstopp. Es gibt den Mediumreifen und mit nur 1,5 Sekunden Rückstand geht es hinter Sergio Pérez wieder auf die Strecke.
Sergio Pérez gibt noch nicht auf

Sergio Pérez hat im Fernduell mit Verstappen noch nicht aufgegeben und mit einer neuen schnellen Runde kann er sich wieder etwas näher an Verstappen heranarbeiten.
Wo liegt Hülkenberg?

Nico Hülkenberg liegt in Runde 44 auf dem 14 Platz. 13 Sekunden trennen in von Tsunoda. Teamkollege Magnussen ist als Achter in den Top Ten zu finden.
Boxenstopp von Lance Stroll

Lance Stroll kommt 15 Runde vor Ende des Rennens zu seinem ersten und einzigen Stopp rein. Einzig Verstappen hat jetzt noch nicht gestoppt.
Verstappen sieht weiter gut aus

Max Verstappen hat inzwischen schon 41 Runden auf dem Hard absolviert und die Zeiten sehen weiterhin gut aus. Schafft er es vielleicht sogar, nach dem Stopp vor dem Teamkollegen zu bleiben?
Überholmanöver von Lewis Hamilton

Nachdem sich Hamilton schwerer getan hat, kann er sich jetzt mit ein paar Überholmanövern hervortun. In Kurve 16 geht es innen am ehemaligen Teamkollegen Bottas vorbei.
Verstappen im Teamduell schneller

Max Verstappen ist im Teamduell derzeit der schnellere Fahrer und Verstappen kann sich momentan weiter lösen. Er hat seinen Abstand auf 17 Sekunden vergrößert.
Überholmanöver von George Russell

Das Rennen hat deutlich mehr Überholmanöver zu bieten. Das nächste liefert George Russell, der sich Sainz schnappt und jetzt Vierter ist.
Überholmanöver von Charles Leclerc

Auf der Geraden versucht Charles Leclerc es ein weiteres Mal gegen Kevin Magnussen. Dieses Mal scheint es sich auszugehen und er kann sich eine Lücke verschaffen.
Boxenstopp von Lewis Hamilton

Lewis Hamilton kommt als nächster Hard-Starter in die Boxengasse. Er geht von der härtesten Mischung auf den Medium.
Überholmanöver von Kevin Magnussen

Kevin Magnussen liefert sich auf der Strecke derweil ein enges Duell mit Charles Leclerc. Der Ferrari-Pilot geht vorbei, doch Magnussen setzt sofort den Konter und bleibt davor!
Boxenstopp von Yuki Tsunoda

Yuki Tsunoda kommt an die Boxengasse. Es geht von dem Hard auf den Medium.
Überholmanöver von George Russell

Jetzt scheint Ocon aber nichts mehr entgegenzusetzen können. Nach Sainz zieht auch Russell an ihm vorbei.
Sainz im Duell mit Ocon

Sainz lieferte sich indes ein enges Duell mit Ocon. Nachdem der Franzose kurzzeitig an ihm vorbeigehen konnte, holt sich Sainz jetzt den vierten Platz zurück.
Boxenstopp von Nico Hülkenberg

Endlich geht es dann auch für Nico Hülkenberg an die Garage und er es geht für ihn von Hard auf den Medium. Er kommt auf Platz 16 raus und wird einen langen Weg in Richtung der Punkte haben.
Boxenfunk Lewis Hamilton

Lewis Hamilton wird über Funk mitgeteilt, dass er Russell vorbeilassen soll, da man auf verschiedenen Strategien ist. Dem Wunsch kommt Hamilton kurz darauf nach.
McLaren abgeschlagen

Wenig zu sehen war in diesem Rennen bislang von den McLaren. Lando Norris und Oscar Piastri liegen auf den Positionen 17 und 19.
Überholmanöver von Carlos Sainz

Carlos Sainz geht an Esteban Ocon vorbei und ist jetzt wieder Vierter. Charles Leclerc ist im zweiten Ferrari deutlich weiter hinten zu finden. Er liegt auf Platz 13 hinter Magnussen.
Überholmanöver von Fernando Alonso

Fernando Alonso schluckt den Alpin von Esteban Ocon und mithilfe von DRS übernimmt er Platz drei und wäre damit für den Moment wieder auf dem Podium zu finden.
Überholmanöver von George Russell

George Russell sorgt für das nächste Überholmanöver auf der Strecke. Es geht am Haas von Hülkenberg vorbei, der noch auf seinem ersten Reifensatz ist.
Überholmanöver von Fernando Alonso

Fernando Alonso macht eine Position gut und übernimmt Platz vier im Klassement. Vor ihm liegt Ocon, der zu denen gehört, die noch stoppen müssen.
Der Blick an die Spitze

Verstappen führt derzeit mit 16 Sekunden Vorsprung und damit nicht genug für einen Boxenstopp. Wenn er an die Box kommt, wird er allerdings die frischeren Reifen für den Schluss-Stint haben.
Überholmanöver von Pierre Gasly

Für Lance Stroll, der noch auf seinen ersten Reifensatz ist, geht es jetzt nach hinten zurück. Er ist nur noch Elfter und verliert für den Moment seinen Platz in den Punkten.
Boxenstopp von Fernando Alonso

Fernando Alonso kommt als letzter der Medium-Starter an die Garage. Er kommt hinter Sainz wieder raus, der aber noch eine Fünf-Sekunde-Strafe zu erwarten hat.
Überholmanöver von George Russell

Russell überholt Stroll in Kurve 1 zu Beginn von Runde 24 und ist nun Neunter. Weiter vorne fährt derweil Pérez einige schnelle Runden.
Boxenfunk George Russell

Russell hat sein Team gebeten, "den Frontflügel zu überprüfen", wobei er zuvor einige Flüche gegeben hatte. Gab es da eine Berührung mit Stroll?
Strafe für Carlos Sainz

Carlos Sainz wird von der Rennleitung bestraft und erhält eine Fünf-Sekunden-Strafe, weil er bei der Einfahrt in die Box zu schnell war.
Kampfgruppe um Platz neun

Um den neunten Platz hat sich inzwischen eine Kampfgruppe gebildet. Albon und Stroll waren noch nicht an der Garage und Russell hat es dahinter auf den frischen Hards eilig, wieder nach vorne zu kommen.
Gibt es Ärger für Sainz?

Carlos Sainz könnte noch Ärger drohen. Die Rennleitung notiert ein Vorfall bei seiner Boxeneinfahrt. Er könnte zu schnell gewesen sein.
Boxenstopp von Sergio Pérez

Sergio Pérez kommt zu seinem Reifenwechsel. Wo kommt er wieder raus? Platz vier vor Sainz, der in einem engen Manöver gerade Hülkenberg überholt hat.
Überholmanöver von Carlos Sainz

Carlos Sainz übernimmt den sechsten Platz von Lewis Hamilton, der auf dem Hard gestartet war. Vor ihm fährt nun Hülkenberg, der auf Position fünf liegt.
Boxenstopp von Carlos Sainz

Carlos Sainz ist der nächste der Medium-Starter, die an die Box kommen. Beim Einbiegen muss er mächtig bremsen bei der Einfahrt? Der Wechsel auf Hard läuft richtig gut und es geht auf Platz sieben wieder raus.
Verstappen verkleinert Abstand

Max Verstappen verkleinert derzeit den Rückstand zu seinem Teamkollegen, der sich auf dem Medium inzwischen sichtlich abmüht.
Boxenstopp von George Russell

George Russell kommt an die Box und tauscht den Medium gegen Hard ein. Beim Service war auch Charles Leclerc. Während sich Russell vor Gasly und Magnussen halten kann, muss sich Leclerc auf Platz 15 hinter Magnussen einfinden.
Boxenfunk Sergio Pérez

"Mein rechter Vorderreifen macht langsam schlapp", berichtet Perez am Teamfunk. Zuletzt war das auch in den Zeiten sichtbar. Verstappen hat seinen Rückstand deutlich verkleinern können.
Überholmanöver von Lewis Hamilton

Bei Lewis Hamilton ging bisher im Rennen nicht viel, jetzt aber kann er sein erstes Überholmanöver setzen. Es geht an Albon vorbei.
Boxenstopp von Pierre Gasly

In der Boxengasse wird es jetzt voller. Pierre Gasly war an der Garage und auch Bottas und de Vries kommen zu ihren Stopps rein.
Überholmanöver von Max Verstappen

Max Verstappen meistert die letzte Hürde in Richtung Sergio Pérez. Er überholt Fernando Alonso für Platz zwei.
Boxenstopp von Kevin Magnussen

Kevin Magnussen biegt an die Box ab und tauscht jetzt den Medium gegen den Hard ein. Es geht auf Platz 15 zurück.
Überholmanöver von Max Verstappen

Max Verstappen greift in Kurve 11 an. Sainz setzt nicht wirklich dagegen und übergibt den dritten Rang fast kampflos. Nun liegt nur noch Alonso zwischen den beiden Teamkollegen.
Leclerc beißt sich die Zähne aus

Charles Leclerc versucht es gegen Kevin Magnussen, doch ein kleiner Fehler sorgt direkt dafür, dass der Däne den Konter setzt. Magnussen kann Platz sieben halten.
Pérez spürt den Druck

Sergio Pérez spürt jetzt den Druck von Verstappen und die Runden beim Mexikaner werden schneller. Drei Sekunden hat er sich von Alonso gelöst. Verstappen liegt aber nur 4,8 Sekunden hinter dem Teamkollegen.
Boxenfunk George Russell

"Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es ein Plan-A-Rennen sein wird", sagt Russell über sein Radio. Plan A ist wahrscheinlich der Ein-Stopper. Russell ist derzeit Fünfter, Hamilton hängt auf Platz 13 fest.
Überholmanöver von Max Verstappen

Max Verstappen zieht auch an Gasly vorbei und dahinter nutzt Russell seine Chance. Auch er geht am Alpin von Gasly vorbei.
Überholmanöver von Max Verstappen

Jetzt aber geht es für Max Verstappen am Mercedes von Russell vorbei. Das nächste Überholmanöver gegen Gasly dürfte nicht lange aus sich warten lassen und dann ist der Weg in Richtung des Teamkollegen nicht mehr weit. Pérez kann sich weiterhin nicht lösen. Nur 1,4 Sekunden trennen ihn von Alonso.
Verbremser von Hülkenberg

Nico Hülkenberg wollte sich eigentlich auch seinen Konkurrenten Bottas zurechtlegen, muss aber zurückstecken nach einem Verbemser und bleibt Elfter.
Russell hält sich davor

Die Aufholjagd von Verstappen kommt derzeit etwas ins Stocken. Russell kann derzeit das DRS nutzen und sich so vor dem Red Bull halten, obwohl der Mercedes eigentlich einen großen Nachteil auf der Geraden hat.
DRS-Zug hinter Leclerc

Hinter Charles Leclerc hat sich inzwischen ein DRS-Zug gebildet. Fünf Autos liegen derzeit hinter ihm, darunter auch Hamilton, der noch keinen Platz gutmachen konnte und weiter 13 ist.
Boxenstopp von Oscar Piastri

Eine Runde später kommt dann auch der zweite McLaren schon rein und holt sich den frischen Hard ab. Vorne hat sich Sergio Pérez zuletzt nicht mehr deutlich absetzen können.
Boxenstopp von Lando Norris

Lando Norris war auch schon in der Boxengasse. Er tauscht den Soft gegen Hard ein. Optimal läuft es nicht und er verliert einige Sekunden.
Überholmanöver von Max Verstappen

Klasse Manöver von Max Verstappen! Vor ihm überholt Magnussen den Ferrari von Leclerc. Der will dagegenhalten und es gibt einen packenden Zweikampf. Verstappen nutzt das, überrumpelt die beiden und holt sich den sechsten Rang.
Boxenstopp von Logan Sargeant

Logan Sargeant kommt bereits an der Garage, da der Frontflügel gewechselt werden muss. Im gleichen Zug gibt es frische Hards für den US-Amerikaner.
Pérez außerhalb der DRS-Sekunde

Sergio Pérez kann sich vorne derweil bereits lösen und mit 1,2 Sekunden schiebt er sich aus der DRS-Sekunde zu Alonso.
Überholmanöver von Max Verstappen

Für Max Verstappen gilt es jetzt, so schnell wie möglich die Plätze gutzumachen. Er schnappt sich Ocon und Bottas und ist jetzt Achter. Der Teamkollege ist aber bereits um sechs Sekunden weggekommen.
Start Rennen

Die Ampeln sind aus. Das Rennen in Miami läuft! Sergio Pérez kommt gut weg und schafft es seine Position vor Alonso und Sainz zu halten. Für Magnussen geht es zurück im Startgetümmel. Verstappen hat auch einen Platz verloren, holt den sich aber in Kurve 12 zurück. Weiter hinten geht es für de Vries nach einer Berührung ans Ende des Feldes.
Einführungsrunde läuft

Angeführt von Sergio Pérez geht das Feld ein letztes Mal über die Strecke. Jetzt dauert es nicht mehr lange bis zum Start in Miami. Die Top 7 starten auf dem Medium. Auch Bottas, Albon, de Vries und Sargeant sind auf dieser Mischung. Ocon, Verstappen, Hülkenberg, Hamilton, Zhou, Tsunoda und Stroll setzten auf Hard. Die McLaren werden auf der weichsten Mischung losfahren.
Die Bedingungen

Die Bedingungen in Miami sind auch heute wieder warm, wenn kühler als noch in den letzten Tagen. Die Streckentemperatur beträgt 36 Grad, die Lufttemperatur bei 27 Grad. Die Regenwahrscheinlichkeit ist gering, unmöglich ist es aber nicht, dass es in den nächsten Stunden einen Schauer geben könnte.
Die Strecke

Gefahren wird auf dem Miami International Autodrome. Der Stadtkurs geht rund um das Hard-Rock-Stadion des Football-Teams Miami Dolphins besticht durch Höchstgeschwindigkeitspassagen und technischen Kurven. In der Nacht hat es Gewitter gegeben, womit die Strecke wieder ohne viel Grip sein dürfte. Dazu kommt Wind, der es den Fahrern ebenfalls nicht einfach machen dürfte.
Hülkenberg scheidet im Q2 aus

Ärgern dürfte sich auch Nico Hülkenberg, denn der gute Startplatz zeigt, was im Haas wirklich dringesteckt hatte. Doch ein nicht optimales Q2 und ein Fahrfehler auf seiner finalen schnellen Runde kostete schlussendlich den Start in den Top Ten. Noch schlechter lief es bei McLaren, bei denen beide Piloten im Q3 ausschieden.
Hamilton nur auf der 13

Bei Mercedes war man ebenfalls Nutznießer davon, dass viele der Fahrer ihren ersten Run nicht sauber hinbringen konnten und so steht zumindest George Russell in den Top Ten. Doch darüber, dass Mercedes auf einer Runde an diesem Wochenende wirklich Probleme hatte, täuscht das wenig hinweg. Während es Qualifying musste bereits im Q1 ein zusätzlicher Reifen her und auch im Q2 wurde zu einem Überlebenskampf. Russell schaffte hauchdünn den Sprung in die nächste Runde, während für Lewis Hamilton bereits Schluss war. Er wird nur auf Platz 13 stehen.
Buntes Grid

Der Leclerc-Crash, aber auch sehr dichtes Mittelfeld sorgen heute für ein enorm buntes Grid. Fernando Alonso beginnt das Rennen auf dem zweiten Platz. Kevin Magnussen konnte als Vierter überraschen und wird in der Startaufstellung neben dem Ferrari von Carlos Sainz stehen, der Dritter im Qualifying war. Dahinter folgen dann Pierre Gasly im Alpin und George Russell. Alle hatten es geschafft, in ihrem ersten Run gute Zeiten hinzubringen. Leclerc folgt auf dem siebten Rang und steht neben Esteban Ocon. Verstappen und Valtteri Bottas komplettieren die Top Ten.
Pérez macht Druck auf Verstappen

In der Weltmeisterschaft trennen die beiden Teamkollegen bei Red Bull vor dem Grand Prix in Miami gerade einmal sechs Punkte und nachdem Sergio Pérez zunächst schwächer ins Wochenende startete als Verstappen, bekam der Mexikaner am Samstag im Qualifying die entscheidende Runde besser hin und startet heute von der Pole, womit er die Chance hat, sich die WM-Führung zu holen. Verstappen war das gesamte Wochenende der große Favorit, haderte aber im Q3. Verstappen brach die erste Runde nach einem Fehler ab und setzte alles auf den zweiten Run. Doch die Möglichkeit, den Fehler zu korrigieren, bekam der Niederländer schließlich nicht. Charles Leclerc crashte in Kurve 8 und sorgte für rote Flaggen, womit Verstappen lediglich von Platz neun startet, während Pérez von der Nummer eins losfährt.
Herzlich willkommen!

Hallo und herzlich willkommen zum Formel-1-Rennen in Miami. Um 21:30 Uhr geht es los!
4.
 
Magnussen
1:27.767
3.
 
Sainz
1:27.349
20.
 
Sargeant
1:28.577
19.
 
Piastri
1:28.484
18.
 
Stroll
1:28.476
17.
 
Tsunoda
1:28.429
16.
 
Norris
1:28.394
15.
 
de Vries
1:28.395
2.
 
Alonso
1:27.202
14.
 
Zhou
1:28.091
13.
 
Hamilton
1:27.975
12.
 
Hülkenberg
1:27.903
11.
 
Albon
1:27.795
10.
 
Bottas
9.
 
Verstappen
8.
 
Ocon
1:27.935
7.
 
Leclerc
1:27.861
6.
 
Russell
1:27.804
5.
 
Gasly
1:27.786
1.
 
Perez
1:26.841