06.09.2019, 11:00 - 12:30

Italien, Monza
1. Freies Training
Pos.
Fahrer
Nr.
Team
Zeit
 
Leclerc
16
Ferrari
1:27.1905 
 
Sainz
55
McLaren
+ 00.306 
 
Norris
4
McLaren
+ 00.545 
 
Hamilton
44
Mercedes
+ 00.825 
 
Albon
23
Red Bull
+ 01.120 
 
Kwjat
26
Toro Rosso
+ 02.055 
 
Verstappen
33
Red Bull
+ 02.195 
 
Vettel
5
Ferrari
+ 02.602 
 
Bottas
77
Mercedes
+ 02.691 
 
10 
Gasly
10
Toro Rosso
+ 02.7190 
 
11 
Giovinazzi
99
Alfa Romeo
+ 04.943 
 
12 
Stroll
18
Racing Point
+ 06.071 
 
13 
Ricciardo
3
Renault
+ 06.623 
 
14 
Magnussen
20
Haas F1
+ 06.810 
 
15 
Hülkenberg
27
Renault
+ 07.228 
 
16 
Grosjean
8
Haas F1
+ 08.075 
 
17 
Kubica
88
Williams
+ 09.911 
 
18 
Russell
63
Williams
+ 10.516 
 
19 
Perez
11
Racing Point
 
 
20 
Räikkönen
7
Alfa Romeo
 
 
ENDE
Letzte Aktualisierung: 08:06:24
Ende
Es könnte jetzt erst einmal trocken bleiben, was natürlich FT2 deutlich interessanter machen würde. 15:00 Uhr geht es los, jetzt aber erst einmal guten Appetit beim Mittagessen.
Fazit
Bottas hat seine letzte Runde per Dreher zu den Akten gelegt. Leclerc wie so oft zuletzt mit P1, aber McLaren ist auch wieder extrem laut. Egal ob Sonne, Regen oder Schnee, Williams ist mit Abstand Letzter.
Ende FT1
Hamilton hängt hinter Vettel fest, daher nur P4! Es gewinnt Leclerc mit 1:27,9 vor Sainz und Norris.
90/90 Min.
Sainz 1:29,4, aber alle haben sie noch eine Runde.
89/90 Min.
Kwjat unter 1:30, aber das ist wohl noch nicht das letzte Wort.
87/90 Min.
Auch Hamilton jetzt mit weichen Reifen.
86/90 Min.
Norris mit Softs kurz neben der Strecke.
85/90 Min.
Zeitenmäßig sind die Slicks aber noch nicht wirklich eine Waffe. Leclerc verliert in allen Sektoren deutlich auf Bottas.
83/90 Min.
Vettel ebenso.
82/90 Min.
Kaum geschrieben, schon kommt Leclerc mit Mediums raus.
81/90 Min.
Aktuell wieder alle in der Box, aber es ist durchaus möglich, dass der letzte Stint der Session nun sogar Slicks zum Vorschein bringt.
80/90 Min.
Albon Dritter vor Leclerc, Vettel und Verstappen halten sich dezent zurück und sind nicht im Spitzenfeld zu finden.
77/90 Min.
Weiter alles Intermediates.
76/90 Min.
Bottas dreht die Sache und ist jetzt seinerseits zwei Zehntel vorne.
74/90 Min.
Und jetzt geht Mercedes an die Spitze! 1:30,7 für Hamilton, 1:30,9 für Bottas.
72/90 Min.
Hamilton überholt Bottas, ist dadurch aber von der Ideallinie herunten. Und muss prompt in den nächsten Kurven den Abschneider nehmen.
69/90 Min.
Gleich P2 für Hamilton hinter dem aktuell führenden Charles Leclerc. Das kennen wir doch von irgendwoher!
66/90 Min.
Übrigens immer noch keine Zeiten aus dem Hause Mercedes. Das sollte sich jetzt aber kurzfristig ändern.
63/90 Min.
Dreher von Giovinazzi in der Gasly-Kurve, aber es ist ein folgenloser.
62/90 Min.
Kwjat kontert erneut erfolgreich mit 1:32,7!
60/90 Min.
Aber jetzt purzeln die Zeiten, Leclerc ist schneller, Sainz mit 1:33,4 noch mehr.
57/90 Min.
Kwjat holt sich mit 1:33,7 die Führung von Verstappen zurück.
54/90 Min.
Erst aber müssen alle korrekt die Box besuchen. Jetzt wieder Grün.
51/90 Min.
Mit ein wenig Anschieben kann der Franzose wieder Fahrt aufnehmen. Rot kann also gleich wieder aufgehoben werden.
50/90 Min.
Gasly parkt den Toro Rosso mitten auf den Kerbs in der ersten Schikane. Das gibt schon wieder Rot. Aber eventuell nur ganz kurz.
49/90 Min.
Verstappen setzt ganz neue Maßstäbe mit 1:33,8.
47/90 Min.
Überwiegend Inters, wer knackt Kwjats Bestzeit?
44/90 Min.
Also jetzt. Dass überhaupt so viel getestet wird heute, das verdanken wir ausschließlich der offenen Wetterprognose für den Sonntag.
42/90 Min.
Um 11:43 Uhr wird es weitergehen.
39/90 Min.
Räikkönens Alfa Romeo ist schon in der Box angekommen, auch der Unterboden ist gebrochen.
38/90 Min.
Wir schauen es uns in Ruhe an. Der klassische Dreher, den Carlos Sainz an gleicher Stelle vor zehn Minuten gezeigt hat. Aber Perez knallt mit dem Heck heftig in die Barrieren, das wird nicht beim Flügeltausch bleiben, viel Arbeit wartet auf die Racing-Point-Mechaniker.
37/90 Min.
Wieder Rot!
36/90 Min.
Es hat schon wieder gekracht, diesmal bei Sergio Perez.
33/90 Min.
Es geht weiter, die Uhr wurde natürlich im Training nicht angehalten. Carlos Sainz, der sich zeitgleich mit Räikkönen auch gedreht hat, fährt direkt wieder los.
30/90 Min.
Dem Auto ist nicht viel passiert, aber der Heckflügel muss wohl getauscht werden.
27/90 Min.
Sehr gefährlich, also gleich Rot, um den Alfa Romeo sicher zu bergen.
26/90 Min.
Also Intermediates-Wetter ist das eigentlich bestensfalls genau auf der Ideallinie. Auf dieser befindet sich Räikkönen nicht, er steckt in der Parabolica im Kies.
25/90 Min.
Grosjean hingegen schlittert in Kurve 5 von der Strecke, Stroll muss den Notausgang nehmen.
24/90 Min.
Davon kann hier noch keine Rede sein, aber Kwjat senkt die Messlatte jetzt auf 1:35,8.
23/90 Min.
Interessanterweise hat es vor einem Jahr in Monza auch geregnet. Damals wurde Norris Letzter und Sergio Perez gewann in 1:34,0, weil die Strecke in den allerletzten Minuten doch noch abtrocknete.
21/90 Min.
Juchu, wir haben eine Zeit, 1:36,5 von Norris mit Inters.
18/90 Min.
Hamilton dreht eine Runde, er geht es mit Regenreifen sinnvollerweise sehr konservativ an.
15/90 Min.
Einen Eintrag auf der Anzeigetafel hat die Anfangsviertelstunde aber leider nicht gebracht. Und das wird auch so bleiben, denn Norris fährt wieder rein.
14/90 Min.
Nur Lando Norris fährt derzeit, aber interessanterweise bereits mit Intermediates.
11/90 Min.
Aporpos Norris, der holt sich in Monza die Gridstrafe ab, die Sainz in Spa mitgenommen hat. Und auch in der Red-Bull-Familie gibt es neue Motoren, Verstappen wird demnach ganz am Ende des Feldes starten müssen.
8/90 Min.
Wer fehlt uns noch? Mercedes und Red Bull. Und Lando Norris zeigt uns, wie rutschig die Sache auch mit Full Wets noch ist.
5/90 Min.
Sehr zur Freude der Fans zeigt sich auch Ferrari, aber alles nur Installationsrunden bisher.
2/90 Min.
Es regnet immer noch bzw. schon wieder. Dementsprechend hält sich der Andrang in engen Grenzen, immerhin Grosjean schaut jetzt raus. Mit Regenreifen, auch Inters sind aktuell kein Thema.
Start FT1
Und da haben wir auch schon Grün. Dieses Rennen ist übrigens kein Wackelkandidat mehr, der Vertrag wurde in diesen Tagen erfreulicherweise bis 2024 verlängert. Und künftig gastiert auch die DTM auf dem Autodromo Nazionale, auch eine tolle Sache.
Wetter
Ein schönes Spätsommerwochenende in der Lombardei? Mitnichten, die 20-Grad-Marke werden wir heute den ganze Tag nicht erreichen, dafür stehen ständige Schauer an. Für Samstag und Sonntag sieht die Prognose allerdings deutlich besser aus.
Reifen
Monza ist ein Kurs der alten Schule mit reichlich Stress für die Reifen. Daher ist Pirelli mit C2, C3 und C4 sehr konservativ unterwegs, die Teams haben aber auch reichlich Medium geordert. Verstappen fährt mit zehnmal Soft und nur zwei Sätzen Medium eine andere Strategie, bei Racing Point folgt man seinem Vorbild.
WM-Stand
Für Hamilton war der erste GP-Sieg von Leclerc kein Drama, ganz im Gegenteil. Auf seine Verfolger Bottas, Verstappen und Vettel konnte er den Vorsprung sogar ausbauen. Die 99 Zähler zwischen dem Dauerweltmeister und Vettel sprechen Bände.
Monza
Ferrari kommt nach dem Spa-Triumph mit neuem Selbstvertrauen zum Heimspiel auf dem Autodromo Nazionale Monza. Allerdings gab es hier in den letzten Jahren so gut wie nichts zu holen, der letzte Sieg der Roten gelang Fernando Alonso in 2010.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Monza beim 1. Training zum Großen Preis von Italien.
Grand Prix von Italien
Autodromo Nazionale Monza
Rennstrecke: Autodromo Nazionale Monza
Datum: 08. September 2019
Streckenlänge: 5,793 km
Runden: 53
Distanz: 306,720 km
Seit es die Formel 1 gibt, werden auch Rennen im königlichen Park von Monza ausgetragen. Kurz hinter den Toren Mailands gelegen, ist die Strecke in diese schöne Parkanlage eingebettet und jedes Jahr Anziehungspunkt für hunderttausende Formel-1-Fans. Mit einem Schnitt von über 250 km/h im Qualifying ist das Autodromo die schnellste Formel-1-Rennstrecke der Welt. Zu mehr als 70 Prozent geben die Piloten in der Runde Vollgas und sorgen dafür, dass die Motoren bis an ihre Belastungsgrenze getrieben werden.