Sie sind hier: Home > Sport > Olympische Spiele >

Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang

...

Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang

08.01.2018, 14:23 Uhr

DO
08
FR
09
SA
10
SO
11
MO
12
DI
13
MI
14
DO
15
FR
16
SA
17
SO
18
MO
19
DI
20
MI
21
DO
22
FR
23
SA
24
SO
25
Konferenz
Konferenz Bob Curling Eishockey Eiskunstlauf Eisschnelllauf Freestyle Skilanglauf Ski Alpin Snowboard
15:34 Uhr
Das war es für heute aus PyeongChang. Ab 1:00 Uhr äuft hier wieder mein Kollege Mario Balda heiß, Curling und Herren-Slalom sind die ersten Highlights der Nacht. Bis dahin!
15:33 Uhr | Eishockey
Die deutsche Eishockeyauswahl hat bei olympischen Spielen tatsächlich das Spiel um eine Medaille. Zunächst geht es am Freitag im Halbfinale gegen Kanada weiter, selbst bei einer Niederlage bliebe dann ja noch die Partie um Bronze. Deutschland gewinnt heute zum dritten Mal in Folge in Overtime.
15:31 Uhr | Eishockey
Goalie Fasth hatte den Puck nicht sicher unter der Fanghand, Patrick Reimer stochert nach und trifft. Der Videobeweis nimmt das Tor nicht zurück. Deutschland steht im Halbfinale.
15:29 Uhr | Eishockey
Tor für Deutschland? Noch nicht sicher, denn der Schiedsrichter fordert den Videobeweis an.
15:25 Uhr | Eishockey
Das Spiel zwischen Deutschland und Schweden geht in die Overtime - es ist beim 3:3 geblieben. Im K.o.-Modus ist die Verlängerung auf zehn Minuten angesetzt, es sind jeweils vier Spieler auf dem Eis.
15:23 Uhr | Eishockey
Das Tor von Maxim Noreau aus der 41. Minute reicht Kanada zum Weiterkommen. Das Spiel endet 1:0, Finnland ist im Viertelfinale ausgeschieden.
15:15 Uhr | Eishockey
Innerhalb von nur zwei Minuten gleich die Schweden das Spiel aus. MIkael Wikstrand und Patrik Zackrisson spielen sich die Scheibe hin und her und ziehen die deutsche Verteidigung so auseinander, bis Wikstrand dann in der Mitte freie Bahn hat und platziert in den linken Winkel trifft.
15:12 Uhr | Eishockey
Es wird ein Zittern bis zum Ende, der Weltmeister kommt wieder heran. Schweden gewinnt das Bully in der deutschen Hälfte, verlagert das Spiel und dann kommt Hersely von der rechten Seite per Schlagschuss frei zum Abschluss. Nichts zu machen für den heute überragenden aus den Birken.
15:06 Uhr | Eishockey
Deutschland steht hier ganz dicht vor dem Halbfinaleinzug. Lander gelingt zwar der Anschlusstreffer, doch bevor es zum Nervenspiel wird, schnappt sich Kahun die Scheibe in der neutralen Zone, zieht an Fransson vorbei und legt den Puck ins lange Eck - 3:1 für Deutschland, noch zehn Minuten!
15:00 Uhr | Curling
Auch die Halbfinalpaarungen sind schon klar: Südkorea bekommt es mit Japan zu tun und Schweden trifft auf Großbritannien. Angesetzt sind die Partien für Freitag, 12:05.
14:58 Uhr | Eishockey
Das Drittel beginnt mit einem Kracher! O'Dell gewinnt das Bully und legt auf für Maxim Noreau, der von halblinks die Scheibe im Netz versenkt. Kolkinen kann da nur hinterher schauen! Es steht 1:0 für den Olympiasieger!
14:53 Uhr | Curling
Auch die letzte Partie ist beendet: In einer bedeutungslosen Begegnung schlägt Kanada das OAR-Team mit 9:8.
14:53 Uhr | Eishockey
Es bleibt ein sehr umkämpftes und taktisch geprägtes Spiel. Nach Chancen hat Kanada einen leichten Vorteil, ansonsten neutralisieren sich die Teams im Mittelfeld eher. Es wird eine sehr spannende Angelegenheit im letzten Drittel, die nicht unwahrscheinlich auch in der Overtime landen kann.
14:51 Uhr | Curling
Und das wars! Die USA können mit dem letzten Stein nicht mehr viel ausrichten, Schweden braucht den Hammer gar nicht mehr und gewinnt 9:6. Damit ist auch klar: Japan bucht trotz der Niederlage gegen die Schweiz das letzte Halbfinalticket.
14:51 Uhr | Curling
Team USA bespricht sich vor den letzten zwei Versuchen in der Auszeit, aktuell liegen zwei schwedische Steine besser. Nina Roth will zumindest einen aus dem Weg räumen und dann bestenfalls vom zweiten beschützt werden. Das geht allerdings in die Hose und so sieht alles nach einem Sieg für die Skandinavierinnen aus.
14:50 Uhr | Eishockey
Deutschland kämpft, ackert und rennt und verteidigt so erfolgreich seine 2:0-Führung gegen die Schweden, die zwar mehr vom Spiel haben, in einem insgesamt aber schwachen zweiten Drittel zu kopflos agieren und sich an der bärenstarke Defensive die Zähne ausbeißen.
14:50 Uhr | Bob
Mariama Jamanka und Lisa Buckwitz gelingt der Konter mit einem starken Finallauf. Sie bauen ihren Vorsprung sogar noch aus und holen Gold.
14:50 Uhr | Bob
Korrektur: PyeongChang2018 - Bob, Frauen: Zweierbob - Gold geht an Jamanka / Buckwitz (GER)!
14:43 Uhr | Bob
Elana Meyers Taylor greift mit ihrer Anfahrerin Lauren Gibbs und liefert ihren stärksten Lauf ab. Der US-Bob geht in Führung und hat Silber sicher, esw könnte auch mehr sein.
14:41 Uhr | Bob
Kaillie Humphries und ihrer Anfahrerin Phylicia George liefern zwar keinen wirklich guten Lauf, doch sie retten einen minimalen Vorsprung ins Ziel. Bronze ist den beiden Kanadierinnen sicher, für mehr war der Rückstand eigentlich schon zu groß.
14:38 Uhr | Bob
Aja Evans und Jamie Greubel-Poser leisten sich einige Wackler im Mittelabschnitt. Das summiert sich nach unten heraus in Zeit. Sie fallen hinter den deutschen Bob zurück.
14:36 Uhr | Bob
Bei Stephanie Schneider läuft es im vierten Durchgang wieder besser als zuvor im schwachen dritten Lauf. Die Zeit reicht zwar zur momentanen Bestzeit, der Angriff auf Bronze war dies wohl nicht.
14:32 Uhr | Curling
Das könnte schon die Vorentscheidung gewesen sein. Derweil hat Japan das 4:8 kassiert, aufgegeben und blickt bangend auf Sheet A.
14:32 Uhr | Curling
Ein schwedischer Stein liegt dem Zentrum am nächsten, der Weg ist verbaut und die USA brauchen mindestens zwei Punkte, um vor dem letzten End in Führung zu gehen. Nina Roth setzt den Raise an, driftet aber deutlich zu weit nach links und sichert ihrem Team nur einem Punkt zum 6:6 - und nun haben die Skandinavierinnen den Hammer.
14:31 Uhr | Bob
MIca McNeill und Mica Moore konnten sich den Traum von Olympia nur erfüllen, weil über 800 Gönner in eine Crowdfundingaktion eingezahlt hatten. Nun kommt die Ausschüttung, denn die beiden Britinnen kommen mit Bestzeit ins Ziel und haben damit den 8. Platz sicher.
14:27 Uhr | Eisschnelllauf
Ein erstes Endergebnis aus der Curlinghalle: Die längst qualifizierten Südkoreanerinnen gewinnen locker gegen den Tabellenletzten Dänemark mit 9:3 und ziehen als souveräner Erster ins Halbfinale ein.
14:26 Uhr | Eisschnelllauf
Zunächst liegen die Norweger in Führung, aber die jungen Koreaner kontern. Der Lärm in der Halle überschlägt sich. Doch Havard Bökko, Simen Spieler Nilsen und Sverre Lunde Pedersen behalten die Nerven und fahren nach hinten heraus sehr souveräne und auch schnelle Runden. Gold geht an Norwegen. Südkorea holt Silber.
14:25 Uhr | Eisschnelllauf
PyeongChang2018 - Eisschnelllauf, Herren: Team-Verfolgung - Gold geht an Norwegen (NOR)!
14:19 Uhr | Eisschnelllauf
Die Niederlage der Niederlande war die größte Überraschung des Tages im Eisschnelllauf, nun holen sich Patrick Roest, Sven Kramer und Jan Blokhuijsen im Duell mit Neuseeland zumindest Bronze, was vermutlich nur ein schwacher Trost ist.
14:16 Uhr | Curling
Schwedens Skipperin Anna Hasselborg löst mit dem letzten Stein eine äußerst knifflige Lage im achten End und verhindert mit dem Draw den dreifachen Punktgewinn der Amerikanerinnen, die jedoch beim Spielstand von 5:6 ganz nah dran sind. Auf dem Sheet nebenan tut sich Japan weiter extrem schwer, gerade punktet die Schweiz mit dem Hammer zum 7:4.
14:16 Uhr | Bob
Kaillie Humphries und ihrer Anfahrerin Phylicia George aus Kanada haben die besten Voraussetzungen im Kampf um Bronze. Stephanie Schneider und Annika Drazek sind im dritten Durchgang deutlich auf fünf zurückgefallen.
14:14 Uhr | Bob
Zur Erinnerung: Zwischen Mariama Jamanka und Lisa Buckwitz und dem amerikanischen Bob mit Elana Meyers Taylor und ihrer Anfahrerin Lauren Gibbs liegen gerade einmal vier Hundertstel. Das ist das wahrscheinliche Duell um Gold.
14:11 Uhr | Bob
Beim Bob läuft bereits der Finallauf, doch der wird bekanntlich in umgekehrter Reihenfolge des bisherigen Ergebnisses durchgeführt. Bis zu den besten Fünf dauert es also noch einen kleinen Augenblick.
14:09 Uhr | Curling
Klasse Takeout von Nina Roth, die nach hervorragender Vorarbeit ihrer Kolleginnen zwei Punkte macht und damit auf 5:5 für die USA stellt. Jetzt ist alles möglich, auch wenn Japan den Rückstand gegen die Schweiz zwischendurch auf 4:6 verkürzt hat.
14:08 Uhr | Eisschnelllauf
Japan startet schneller, aber nach hinten heraus bringt Ireen Wüst die Niederlande zunächst in Front. Doch mit einer wahnsinnig schnellen vorletzten Runde kommt Japan wieder in Vorteil. Miho Takagi, Ayanao Sato und Nana Takagi holen mit neuem Olympischen Rekord Gold!
14:05 Uhr | Eisschnelllauf
PyeongChang2018 - Eisschnelllauf, Frauen: Team-Verfolgung - Gold geht an Japan (JPN)!
14:00 Uhr | Eisschnelllauf
Das Finale läuft. Die favorisierten Olympiarekordlerinnen aus den Niederlanden trifft auf das Weltrekordtrio aus Japan.
13:58 Uhr | Eisschnelllauf
Heather Bergsma, Brittany Bowe und Mia Manganello gehen von Beginn an ins hohe Tempo und werden dafür nach hinten heraus fast bestraft. Ohne Kraft kommt das Trio ins Straucheln, aber es fällt nicht. Von zeitweise drei Sekunden Vorsprung bleiben am Ende 45 Hundertstel. Bronze geht an die USA:
13:54 Uhr | Eisschnelllauf
Das Bronzeduell zwischen Kanada und den USA läuft.
13:48 Uhr | Eishockey
Das erste Drittel endet torlos. Das Viertelfinale zwischen Kanada und Finnland bleibt ohne große Aktionen, die dem Zuschauer im Hinterkopf bleiben würden. Offensiv ist deutlich mehr drin, das liegt aber auch an der hervorragenden Defensivarbeit beider Mannschaften.
13:47 Uhr | Curling
Im sechsten End bleiben auf den beiden interessanten Sheets keine Stein im Haus liegen, weshalb die USA und die Schweiz jeweils den Hammer behalten. Die bessere Ausgangslage im Fernduell ums Halbfinale hat weiterhin Japan, aber hier ist immer noch alles offen.
13:46 Uhr | Eishockey
Deutschland führt nach dem ersten Drittel mit 2:0. Zunächst tat sich die DEB-Auswahl schwer, Schweden hatte in den ersten zehn Minuten 13:0 Torschüsse, fand aber zur Mitte dann besser ins Spiel und hätte nach den beiden Treffern sogar noch nachlegen können.
13:38 Uhr | Eishockey
Doppelschlag beim Eishockey. Zunächst trifft Christian Ehrhoff von der blauen Linie zur Führung, dann legt Marcel Nöbels keine 30 Sekunden später nach. Da war zuvor Marcus Kink stark um das Tor herum gezogen. Das ist jetzt schon eine Überraschung, die DEB-Auswahl hat erstmals in diesem Turnier zwei Tore vor.
13:34 Uhr | Eisschnelllauf
Die Trostläufe sind geschafft. Bei den Damen gewinnt Polen das Duell mit Südkorea um Platz sieben. Bei den Herren wird Italien Fünfter vor Japan, Kanada und den USA. In 20 Minuten wird es wieder richtig ernst, dann laufen bei den Frauen USA und Kanada zunächst um Bronze und dann im Anschluss Japan und die Niederlande um Gold.
13:30 Uhr | Eishockey
Die ersten zehn Minuten gehörten klar den Schweden, die DEB-Auswal wartet noch auf eine echte erste Offensivaktion. Doch dann gibt es eine erste Überzahl, Schwedens Everberg muss für zwei Minuten in die Box. Fasth lässt einen Schuss von der blauen Linie klatschen, Schütz und Plachta verpassen den Rebound nur knapp.
13:26 Uhr | Curling
Zum Ende des fünften Ends muss gemessen werden - und die USA verpassen haarscharf den Punktklau, wodurch das Halbfinale in immer weitere Ferne rückt. Auch Japan liegt zwar weiter zurück (3:6 gegen die Schweiz), wäre bei aktuellem Ausgang aber als Vierter qualifiziert.
13:17 Uhr | Eishockey
Der mögliche deutsche (oder natürliche auch schwedische) Gegner wird parallel in der Partie zwischen Finnland und Kanada ermittelt. Das sollte eine Partie auf Augenhöhe sein, beide beendeten die Gruppenphase als Zweiter. Die Nordamerikaner mussten allerdings nicht in die Viertelfinalqualifikation, Finnland schon und gewann mit 5:2 gegen Südkorea.
13:09 Uhr | Curling
Das verwundert insofern, als dass Japan nebenan überhaupt nichts auf die Kette bekommt und mehrfach an einer eigenen Guard hängenbleibt. Das nutzt die Schweiz mit einem proppevollen Haus zu vier Punkten.
13:08 Uhr | Curling
Wieder gehen die US-Damen nicht das ganze große Risiko und nehmen lieber den einen sicheren Punkt. Damit wechselt der Hammer wieder zu den Schwedinnen, die mit 4:3 vorne liegen und bislang nicht wirklich herausgefordert wurden.
13:07 Uhr | Eisschnelllauf
Roxanne Dufter, Gabriele Hirschbichler und Claudia Pechstein verlieren de undankbaren Lauf um Platz 5 gegen die Chinesinnen. Ist vermutlich aber auch egal.
13:02 Uhr | Eishockey
26 Sekunden Verlängerung waren gestern nötig, um die Schweiz niederzukämpfen, nur 24 Stunden später wartet auf die das deutsche Eishockeyteam das Viertelfinale gegen Schweden als Belohnung. Im Gegensatz zur Partie gegen die Eidgenossen gestern geht Deutschland heute gegen den Weltmeister wieder als Außenseiter ins Match, das Turnierziel ist mit dem Viertelfinaleinzug ohnehin erreicht. Doch warum sollte man nicht träumen dürfen? In der Vorrunde, bei der 0:1-Niederlage, war Deutschland schließlich auf Augenhöhe mit den favorisierten Skandinaviern.
12:57 Uhr | Curling
Nebenan zittert sich Japan zum ersten Punktgewinn, nach dem dritten End steht es 1:2 aus Sicht der Asiatinnen, die im Fernduell mit den USA aber immer noch die Nase vorn haben.
12:57 Uhr | Curling
Nina Roth vom Team USA verpasst die Chance auf das Break, weil sie nur auf den Takeout und nicht auf den Punktgewinn schaut. So hat ihre schwedische Kontrahentin freie Bahn und erhöht mit dem Draw auf 4:2.
12:56 Uhr | Bob
Der britische Bob mit MIca McNeill und Mica Moore steht in der Kurve neun faktisch quer. Auch der zweite kanadische Bob mit Alysia Rissling und Heather Moyse verliert viel Zeit. Die ersten fünf Plätze stehen, die Entscheidung um die Medaillen fällt dann im großen Finale ab 14 Uhr.
12:53 Uhr | Bob
Die großen Kaillie Humphries und ihrer Anfahrerin Phylicia George geht es zwar von fünf hoch auf drei, aber viel weiter geht die Fahrt für die großen Favoritinnen nicht mehr- Silber und Gold sind zu weit zurück.
12:50 Uhr | Bob
Aja Evans und Jamie Greubel-Poser verdrängen den deutschen Bob vom Bronzerang, doch der Vorsprung ist mit einem Zehntel noch nicht uneinholbar.
12:48 Uhr | Bob
Kein guter Lauf von Stephanie Schneider und Annika Drazek, die schon am Start Probleme haben und mehrfach die Bande touchieren. Der Rückstand zur Spitze wächst im Ziel auf 0,52 Sekunden an. Das ist zuviel, um noch einmal um Gold angreifen zu können.
12:47 Uhr | Bob
Der Start klappt bei Elana Meyers Taylor und ihrer Anfahrerin Lauren Gibbs sehr viel besser, doch in der Folge wechselt bei der Zeit die Farbe in grün (für Führung) und rot (für Rückstand). Am Ende ist die Zeit rot, es fehlen vier Hundertstel auf die den deutschen Bob.
12:43 Uhr | Bob
Der Start gelingt Mariama Jamanka und Lisa Buckwitz zunächst nicht so gut. Es folgt dann aber eine nahezu fehlerfreien Fahrt, die mit Bahnrekord im Ziel endet. Sie bleiben im Kampf um Gold mittendrin. Aber was ist die Zeit nur wert?
12:40 Uhr | Curling
Vor den letzten beiden Steinen im zweiten End hat die Schweiz drei Schäfchen im Haus. Ein Double-Takeout von Satsuki Fujisani begrenzt den Schaden aus japanischer Sicht zwar, mit einem Draw gehen die Eidgenossinnen dann allerdings doch mit 2:0 in Führung, während die USA parallel auf 2:3 verkürzen können.
12:38 Uhr | Curling
Die Schweiz verzichtet zum Ende des ersten Ends auf den einfachen Punktgewinn und behält lieber den Hammer, es bleibt also beim 0:0 gegen die Japanerinnen, die mit einem Auge natürlich auf das Spielfeld nebenan schauen. Dort erwischen die USA einen katastrophalen Start - der letzte Takeout der schwedischen Skipperin Anna Hasselborg bringt den Skandinavierinnen eine 3:0-Führung.
12:37 Uhr | Bob
Dahinter weisen Stephanie Schneider und die heute leicht angeschlagene Annika Drazek bereits drei Zehntel Rückstand auf. Der Kampf um Bronze gegen den weiteren US-Schlitten mit Aja Evans und Jamie Greubel-Poser ist mit nur zwei Hundertstel Differenz überaus eng.
12:37 Uhr | Bob
Mit einer deutschen Führung endete der erste Tag bei den Zweierbobs der Frauen. Mariama Jamanka und Lisa Buckwitz fahren noch gar nicht so lange zusammen, übernachteten aber etwas überraschend auf der Pole Position. Es folgt der amerikanische Bob mit Elana Meyers Taylor und ihrer Anfahrerin Lauren Gibbs.
12:35 Uhr | Bob
Wagen wir einen ersten Blick rüber ins Olympic Sliding Centre zum Zweierbob der Frauen. Um 12:40 Uhr beginnt der dritte von vier Läufen. Es wird in der Reihenfolge des Ergebnisses gestartet, zunächst sind also die Besten im Eiskanal.
12:34 Uhr | Eisschnelllauf
Das ist eine echte Sensation: Havard Bokko, Simen Spieler Nilsen und Sverre Lunde Pedersen schlagen mit neuen Olympischen Rekord (3:37.08) die Niederlande. Norwegen läuft später um Gold, die Niederländer um Sven Kramer dürfen nur um Bronze kämpfen.
12:27 Uhr | Eisschnelllauf
Es ist eine richtig enge Kiste zwischen Südkorea und Neuseeland. Der der ohrenbetäubende Lärm lässt keine Zweifel am Sieger. Die Gastgeber haben mit 0,72 Sekunden die Base vorn und damit zumindest Silber sicher.
12:19 Uhr | Eisschnelllauf
Nach den Damen folgen gleich die Herren. Im ersten Halbfinale trifft Südkorea auf Neuseeland, entsprechend laut ist der Jubel bei der Vorstellung der Athleten. Im duellieren sich dann Norwegen und die Niederlande.
12:10 Uhr | Eisschnelllauf
Im zweiten Halbfinale folgt Japan den NIederländerinnen ins Finale. Das deutsche Trio um Claudia Pechstein war ja am Montag im Viertelfinale rausgeflogen und muss nun um 13 Uhr ins das bittere Duell um Platz 5 aufs Eis.
12:06 Uhr | Eisschnelllauf
Die USA liefen ein ganz entspanntes Rennen ab. Im Halbfinale ist die Zeit im Gegensatz zum Viertelfinale nicht wichtig, einzig der Sieg zählt und den fahren Lotte van Beek, Ireen Wüst und Antoinette de Jong ganz locker ein. Für die USA geht es später um Bronze.
12:05 Uhr | Curling
Sollte Japan verlieren und zeitgleich die US-Damen ihr Spiel gewinnen, kommt es zu einem Entscheidungsspiel um Platz 4.
12:03 Uhr | Curling
Letzter Spieltag in der Gruppenphase bei den Damen. Drei Halbfinalisten stehen schon fest, aber wer folgt Südkorea, Schweden und Großbritannien in die Vorschlussrunde? Um das letzte Ticket kämpfen im Fernduell Japan (gegen die Schweiz) und die USA (gegen Schweden).
12:00 Uhr | Eisschnelllauf
Schneller Wechsel ins Gangneung Oval, wo heute sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern die Medaillen in der Team-Verfolgung vergeben werden. Zunächst stehen die Halbfinalläufe auf dem Programm. Die Niederländerinnen machen sich schon auf der Bahn bereit, im Viertelfinale siegten die Topkandidatinnen auf Gold mit neuen Olympischen Rekord.
11:56 Uhr | Skilanglauf
Nach den Frauen werden auch die deutschen Männer im Team-Sprint nur Letzter. Sebastian Eisenlauer ist in seiner vorletzten Runde blaugelaufen und im Anstieg faktisch stehen geblieben.
11:49 Uhr | Skilanglauf
Alexander Bolshunov muss den Norweger zwar ziehen lassen, aber das Duell um Silber gewinnt er sicher. Richard Jouve sichert Bronze für Frankreich. Überraschend geht Schweden als Vierter komplett leer aus.
11:47 Uhr | Skilanglauf
PyeongChang2018 - Langlauf, Männer: Team-Sprint - Gold geht an Sundby / Kläbo (NOR)!
11:45 Uhr | Skilanglauf
Die letzte Runde ist eingeläutet. Johannes Hösflot Kläbo scheint an der Spitze uneinholbar. Die Deutschen haben jetzt doch große Probleme, Thomas Bing ist auf den letzten Platz zurückgefallen.
11:43 Uhr | Skilanglauf
Denis Spitsov schiebt sich an Schweden vorbei und ist nun Zweiter. Sebastian Eisenlauer ist weiterhin Sechster, doch der Rückstand zu Bronze wächst an.
11:41 Uhr | Skilanglauf
Das Taktieren endet heute sehr früh. Johannes Hösflot Kläbo sprengt in der vierten Runde das Duo an der Spitze. Norwegen übernimmt das Kommando.
11:39 Uhr | Skilanglauf
Nun setzen sich Norwegen und Schweden doch etwas ab. Calle Halfvarsson und Johannes Hösflot Kläbo. THomas Bing läuft als Fünfter knapp hinter Frankreich.
11:37 Uhr | Skilanglauf
Vor vier Jahren gewann Finnland, eine Wiederholung ist aber sehr unwahrscheinlich. Nach dem zweiten Wechsel führt Schweden. Thomas Bing ist in der noch großen Gruppe mit allen Teilnehmern vertreten.
11:33 Uhr | Skilanglauf
Erste Kandidaten auf Gold sind Johannes Hösflot Kläbo und Martin Johnsrud Sundby für Norwegen sowie mit Marcus Hellner und Calle Halfvarsson für Schweden. Aber vielleicht gelingt den USA mit Erik Bjornsen und Simeon Hamilton ja eine ähnliche Überraschung wie bei den Damen.
11:31 Uhr | Skilanglauf
Nun machen sich die Herren bereit. Hier sollte für Sebastian Eisenlauer und Thomas Bing deutlich mehr drin sein. Das Halbfinale mit dem starken 3. Platz macht Hoffnung - eine Medaille wäre aber eine Sensation. Das Rennen läuft.
11:23 Uhr | Skilanglauf
Mit einer heute noch nicht wieder fitten Nicole Fessel ging im Finale nichts mehr. Der deutsche Zweier wird angeschlagen Letzter.
11:22 Uhr | Skilanglauf
Stina Nilsson, auf der Schlussgerade normalerweise fast unschlagbar, eröffnet den Zielsprint. Doch Jessica Diggins gelingt der überraschende Konter. Die USA holen Gold, Silber geht nach Schweden. Maiken Caspersen Falla war hinten heraus ohne Chance, Norwegen muss sich mit Bronze begnügen.
11:20 Uhr | Skilanglauf
PyeongChang2018 - Langlauf, Frauen: Team-Sprint - Gold geht an Randall / Diggins (USA)!
11:14 Uhr | Skilanglauf
Der letzte Wechsel, Maiken Caspersen Falla, Jessica Diggens und Stina Nilsson übernehmen zeitgleich. Das große FInale um Gold kann beginnen.
11:12 Uhr | Skilanglauf
Jessica Diggins forciert das Tempo, Stina Nilsson muss als Dritte nun besonders in den Anstiegen hart kämpfen. Aber hinter der Schwedin klafft eine Lücke von acht Sekunden. Das Podest scheint ausgemacht, nun geht es um die Verteilung.
11:09 Uhr | Skilanglauf
Marit Björgen, Charlotte Kalla und Kikkan Randall reißen nun an der Spitze eine kleinere Lücke zum Rest. Sandra Ringwald hatte zwar einige Plätze gutgemacht, aber Nccole Fessel muss nun sofort wieder abreißen lassen.
11:06 Uhr | Skilanglauf
Stina Nilsson übernimmt die Spitze, auch die USA mischen vorne mit.
11:05 Uhr | Skilanglauf
Für Nicole Fessel kommt dieses Finale nach ihrer Halserkrankung wohl zu früh. Sie schickt als Letzte Sandra Ringwald in die Spur. An der Spitze macht Maiken Caspersen Falla zwar das Tempo, aber die Dominanz ist nicht ganz so deutlich wie im Halbfinale. Die Konkurrenz ist wachsam.
11:00 Uhr | Skilanglauf
Vor vier Jahren gewannen die Norwegerinnen vor Finnland und Schweden, das könnte heute so ähnlich ausgehen. Von den sechs Medaillengewinnerinnen aus Sotschi sind nur noch Marit Björgen und Stina Nilsson wieder mit am Start. Das Finale läuft - Nicole Fessel und Sandra Ringwald waren als Zehnte des Halbfinales so gerade noch ins Feld gerutscht.
10:56 Uhr | Eishockey
Das Spiel ist beendet, die OAR schlagen Norwegen 6:1 und komplettieren das erste Halbfinale vom Freitag. Es kommt zum Aufeinandertreffen mit Tschechien. Ab 13:10 Uhr hofft die DEB-Auswahl auf die Sensation gegen Schweden. Finnland und Kanada machen zeitgleich dann das Viertelfinale komplett.
10:53 Uhr | Skilanglauf
Alle Halbfinalläufe sind beendet, wir freuen uns auf das Finale! Bei den Damen ab 11:00 Uhr mit Norwegen, Schweden, USA, Deutschland, der Schweiz, Slowenien, Tschechien, Finnland, Polen und Frankreich.
10:47 Uhr | Eishockey
Aus! Finnland bringt das Ergebnis über die Zeit, gewinnt nach dem 3:2-Erfolg über das Team OAR Bronze!
10:46 Uhr | Eishockey
Exakt 9,2 Sekunden vor dem Ende nimmt der russische Coach eine Auszeit, holt seine Spielerinnen nochmal zusammen. Jetzt zählt es!
10:45 Uhr | Eishockey
Fünf Minuten stehen noch auf der Uhr, davon muss Finnland die 3:2-Führung 120 Sekunden in Unterzahl verteidigen - wann kommt die Schlussoffensive? Die Überzahl ist zumindest schnell dahin, denn Anna Shokhina kassiert nach zu hohem Stockeinsatz ebenfalls eine Zeitstrafe.
10:42 Uhr | Eishockey
Wunderschön herausgespielter Treffer der Russen zum 6:1. Eine perfekte Passstafette über Ilya Kabulkov und Mikhail Grigorenko schließt Ivan Telegin mit einem ebenso sehenswerten Tor ab - noch fünf Minuten bis zur Schlusssirene.
10:33 Uhr | Skilanglauf
Johannes Hösflot Kläbo macht kurz ernst und entscheidet dann locker das Rennen zu Gunsten der Norwegen. Richard Jouve gewinnt gegen Simeon Hamilton das Duell um Platz 3. Aber auch die USA sind mit ihrer Zeit sicher im Finale.
10:31 Uhr | Eishockey
Die OAR spielen nicht mehr mit der letzten Entschlossenheit, Norwegen wird dadurch aktiver. Bisher hat das aber nur optische Auswirkungen. Im Prinzip ist beiden Teams klar, dass die Begegnung entschieden ist.
10:30 Uhr | Skilanglauf
Die beiden Norweger taktieren. Martin Johnsrud Sundby übergibt nur als Dritter an Johannes Hösflot Kläbo. Frabnkreich und die USA sind mit kleinem Vorsprung an der Spitze. Schon jetzt ist aber klar, dass die Zeit der beiden Deutschen zum Weiterkommen reicht. Der Achte dieses Laufes hängt jetzt schon zu weit zurück.
10:27 Uhr | Eishockey
Das letzte Drittel läuft und die russische Mannschaft macht es eine knappe Viertelstunde vor dem Ende nochmal spannend. Feine Übersicht von Maria Batalova, die Lyudmila Belyakova in Szene setzt. Aus kurzer Distanz hat auch die finnische Keeperin Raty keine Chance mehr - und schon steht es nur noch 2:3 aus Sicht von Team OAR.
10:20 Uhr | Skilanglauf
Das zweite Halbfinale ist gestartet. Der Kampf um die verbleibenden Finaltickets wird wohl zwischen Norwegen, Italien, Frankreich, USA, Kanada und der Schweiz.. Und Frankreich geht das Rennen mit Maurice Manificat und Richard Jouve sehr schnell an.
10:10 Uhr | Eishockey
Nach dem zweiten Drittel führt Team OAR mit 5:1.
10:08 Uhr | Eishockey
Die finnische 3:1-Führung hat bis zum Ende des zweiten Drittels Bestand. Noch ist natürlich alles drin für die russische Mannschaft, allerdings steht Finnland mittlerweile sehr stabil in der Defensive und kann sich zudem auf die starke Noora Raty im Tor verlassen. Gleich fällt hier dann endgültig die Bronze-Entscheidung bei den Damen.
10:08 Uhr | Skilanglauf
Das Team OAR lässt das Rennen ausklingen. Es gibt keinen Sprint um den Sieg, beide stehen sicher im Finale. Dahinter wird Thomas Bing starker Dritter. Auch wenn man nun natürlich noch die Zeiten des anderen Laufs abwarten muss, es sollte für das Finale reichen.
10:03 Uhr | Eishockey
Jetzt kommt auch noch Pech dazu. Nikita Nestorov spielt - erneut in Überzahl - einen scharfen Pass in den Slot, wo ihn Bonsaksen, eben noch der Held als Torschütze, beim 4:1 saß er in der Kühlbox, ins eigenen Tor abfälscht. (34.)
10:02 Uhr | Skilanglauf
Nach vier von sechs Runden führt weiter Schweden. Aber die beiden Deutschen laufen vorne mit. Thomas Bing schickt Sebastian Eisenlauer als Dritten in die vorletzte Runde. Der hat nun Finnland im Nacken.
09:59 Uhr | Eishockey
Während Alexander Bonsaksen bei den Norwegern auf der Strafbank sitzt, stellen die OAR den alten Abstand wieder her. Ilya Kovalchuk spielt einen scharfen Pass vor das Tor, Sergei Kalinin trifft aus kurzer Distanz.
09:58 Uhr | Skilanglauf
Schweden ist das Rennen sehr schnell angegangen und diktiert das Tempo. Fast spannender ist aber der Blick auf die Wachskabinen. Dort wird nach dem Wechsel das Arbeitsgerät in aller Schnelle neu präpariert. Ich schau mal schnell nach dem Olympischen Rekord im Skiwachsen.
09:53 Uhr | Eishockey
Finnland übersteht eine doppelte Unterzahl und nutzt dann die erste Gelegenheit aufs 3:1! Linda Välimäki umkurvt die russische Torfrau Morozova und dreht in der 32. Minute zum Jubeln ab - Bronze ist jetzt ganz nah!
09:52 Uhr | Skilanglauf
Die Duos aus der Schweiz, Österreich und Deutschland sind potenzielle Kandidaten für die Luck-Looser-Wertung. Für Sebastian Eisenlauer und Thomas Bing sollte nach den bislang guten Auftritten in Südkorea eigentlich der Sprung ins Zehner-Finale möglich sein, auch die Österreicher Tritscher und Baldauf sind als Sprintspezialisten nicht chancenlos. Dario Cologna macht auch mit, gemeinsam mit Roman Furger, mal sehen, wie das läuft. Das Schweizer Duo läuft im zweiten Halbfinale, Deutschland und Österreich sind nun schon unterwegs.
09:48 Uhr | Skilanglauf
Nach den Damen sind nun die Herren dran. Und auch hier wird man nicht reich, wenn man auf Norwegen (mit Johannes Hösflot Kläbo und Martin Johnsrud Sundby) und Schweden (mit Marcus Hellner und Calle Halfvarsson) für Gold und Silber gewettet hat. Doch insgesamt dürfte das Rennen etwas enger zugehen als bei den Damen.
09:47 Uhr | Eishockey
Völlig überraschend tragen sich die Norweger auf dem Scoreboard ein. Der Iserlohner Alexander Bonsaksen schießt aus dem hohen Slot, Sergei Mozyakin verdeckt seinem Goalie die Sicht und Norwegen kann auf 1:3 in der 28. Minute verkürzen.
09:46 Uhr | Skilanglauf
Für Nicole Fessel und Sandra Ringwald reicht die Zeit. Das Ticket für das Finale um 11:00 Uhr ist gelöst.
09:43 Uhr | Skilanglauf
Jessica Diggens lässt an der Spitze nichts anbrennen. Sie USA ziehen als Siegerinnen ins Finale an. Auch am 2. Platz von Schweden mit Charlotte Kalla und Stina Nilsson ist nicht umkämpft. Nun kommt es auf die Zeiten der restlich platzierten Teams an.
09:37 Uhr | Skilanglauf
Nach vier von sechs Runden ist das Feld an der Spitze noch sehr viel enger zusammen als im ersten Halbfinale. Nur Kikkan Randall und Jessica Diggens - zwei wirklich gute Sprinterinnen - versuchen sich an der Spitze meist in der Rennkontrolle. Dieser Lauf ist in etwa im gleichen Zeitkorridor wie das Halbfinale den den beiden Deutschen.
09:34 Uhr | Eishockey
Die Russinnen schlagen sofort zurück! Nach dem feinen Diagonalpass von Lyudmila Belykaova setzt Olga Sosina den Puck aus halblinker Position unter die Latte - nur noch 1:2 aus Sicht von Team OAR.
09:31 Uhr | Eishockey
Wieder der Blitzstart von Suomi! Nach dem Bully dauert es gerade mal zehn Sekunden, dann netzt Susanna Tapani auf Zuspiel von Michelle Karvinen aus kurzer Distanz ein und erzielt das schnellste Tor nach dem Start eines Drittels in der Geschichte der Olympischen Spiele.
09:21 Uhr | Skilanglauf
Maiken Caspersen Falla bringt den Seg sicher nach Hause. Laurien van der Graaff gewinnt gegen Slowenien das Duell um den 2. Platz. Sandra Ringwald wird am Ende Vierte. Das DSV-Duo muss nun hoffen, dass der zweite Lauf nicht ganz so schnell wird. Wohl eher zittern, denn mit Finnland, Schweden, USA und Team OAR ist dies der besser besetzte Lauf.
09:16 Uhr | Eishockey
Kurz vor der Pause erhöhen die OAR durch einen platzierten Handgelenksschuss von Vyacheslav Voinov auf 3:0. Das Halbfinalticket scheint gebucht.
09:15 Uhr | Eishockey
Das erste Drittel im Spiel um Bronze bei den Damen ist vorbei: Finnland führt nach einer starken Anfangsphase durch das Tor von Petra Nieminen verdient mit 1:0, allerdings fing sich das russische Team im Verlauf des ersten Spielabschnitts und schnuppert mittlerweile am Ausgleich.
09:14 Uhr | Skilanglauf
Nicole Fessel übergibt als Fünfte an die Schlussläuferin Sandra Ringwald. Slowenien und die Schweiz sind auf den Plätzen zwei und drei schon ein paar Meter weg. Da muss nun auch eine vernünftige Zeit her, ansonsten droht das Aus im Halbfinale.
09:10 Uhr | Skilanglauf
An der Spitze dominiert Norwegen nach vier von sechs Runden das Geschehen nach Belieben. Dahinter ist ein taktischer Kampf um die weiteren Plätze entbrannt, das DSV-Duo ist mittendrin. Die ersten Beiden des Halbfinallaufs sind sicher weiter. Und dann schaffen es noch weitere sechs Nationen über die Zeit.
09:07 Uhr | Eishockey
Die OAR bauen in der 14. Minute ihre Führung auf 2:0 aus. In Überzahl nimmt Nikita Gusev einen Abpraller hinter dem Tor auf und schießt den norwegischen Goalie an, ihn als Bande benutzend.
09:01 Uhr | Eishockey
In der neunten Minute gehen die OAR nach einem Break durch einen platzierten Handgelenksschuss von Grigorenko in Führung. Und die Führung ist auch verdient.
09:01 Uhr | Skilanglauf
Und gleich im ersten Lauf kämpfen Deutschland, die Schweiz und Österreich um Finaltickets. Eines ist natürlich für Norwegen mit Marit Björgen und Maiken Caspersen Falla vorreserviert, ansonsten sind auch noch Slowenien, Tschechien, Kasachstan, Weißrussland, Australien, Südkorea und die Slowakei dabei. Für das DSV-Duo geht erstmals Nicole Fessel nach ihrer Erkrankung in Südkorea in die Spur. Sandra Ringwald ist dann die Schlussläuferin.
08:55 Uhr | Eishockey
Finnland legt los wie die Feuerwehr und drängt das russische Team in die eigene Hälfte, Chancen beinahe im Sekundentakt sind die Folge. Nach knapp drei gespielten Minuten klingelt es das erste Mal: Petra Nieminen lenkt einen Schuss von Minnamari Tuominen entscheidend ab und bringt ihre Farben mit 1:0 in Führung.
08:54 Uhr | Skilanglauf
Im Gegensatz zum Weltcup darf jeder Verband nur ein Zweierteam stellen. 21 Verbände haben gemeldet, etwas zu viel für den engen Kurs. Daher gibt es zwei Halbfinalläufe, in denen die zehn Finalteilnehmer ermittelt werden. Zunächst sind die Frauen dran, dann folgen die Männer. Um Gold geht es dann um 11:00 beziehungsweise 11:30 Uhr.
08:53 Uhr | Skilanglauf
Nach den klassischen Viererstaffeln am Samstag und Sonntag folgt heute der Teamsprint, die jüngste olympische Sportart im Langlauf. Das Team besteht aus zwei Athleten, die abwechselnd je eine Runde laufen. Die Entscheidung fällt zwar immer erst auf der letzten Runde, aber auf den fünf Runden davor wird sehr viel und oft sehr entscheidend taktiert.
08:51 Uhr | Eishockey
Die OAR dominiert die ersten Minuten der Partie deutlich, Norwegen steht sehr defensiv und kann sich nur gelegentlich befreien. Das unterschiedliche technische Niveau beider Mannschaften ist augenfällig.
08:38 Uhr | Eishockey
Der Morgen bringt auch eine weitere (leicht versteckte) Medaille. Finnland und das Team OAR spielen um Bronze. Da die USA und Kanada für das Spiel um Gold ein unkündbares Abo haben, wird hier der Olympiasieger für den Rest der Welt ausgespielt.
08:32 Uhr | Eishockey
Nichts mehr als ein Eishockeywunder braucht Norwegen im Viertelfinalspiel gegen die OAR. Die Mannschaft von Petter Thoresen geht gegen das mit KHL-Spielern gespickte, bei Olympia nicht russisch zu nennende Team als krasser Außenseiter. Zumal die OAR einen großen Vorteil haben: Sie mussten nicht durch die kraftraubende Viertelfinalqualifikation, die den Norwegern den bisher einzigen Turniersieg bescherte: 2:1 gegen Slowenien, und das auch erst nach Verlängerung.
08:28 Uhr | Curling
Die Schweiz und Großbritannien sind nach Abschluss der Gruppenphase punktgleich und müssen nun gegeneinander ins Tiebreak. Das Spiel findet in der kommenden Nacht um 1:05 Uhr statt. Der Sieger trifft dann in der Abend-Session im Halbfinale auf Schweden. Der andere Finalteilnehmer wird dann in der Begegnung zwischen Kanada und den USA ermittelt.
08:24 Uhr | Curling
Südkorea schlägt Japan deutlich mit 10:4. Die Japaner haben sich vom Vier-Punkt-Spiel im sechsten End nicht mehr erholt und muss nun heimreisen. Die Gastgeber waren schon vor diesem Spiel ausgeschieden.
08:17 Uhr
Die Sonne lacht über den Dächern, während in Südkorea die Sonne hinter dem Horizont verschwindet, beginnt hier nun die Tagschicht mit viel Langlauf, Einschnelllauf, Bob und Eishockey. Bernd Schroller übernimmt und bedankt sich bei Philipp Peters und Mario Balda für die Begleitung durch die Nacht.
08:10 Uhr | Curling
Ein unglaublicher Fehler von Großbritanniens Skipper Kyle Smith entscheidet hier die Partie. Der Brite will den Hammer per Draw in die Mitte des Hauses setzen, um so die näher positionierten Steine der US-Amerikaner zu überspielen. Smiths Versuch ist jedoch deutlich zu kurz und bringt dem US-Team nicht nur vier Punkte im 8. End, sondern auch den so wichtigen 10:4-Erfolg im Kampf ums Halbfinale.
07:58 Uhr | Curling
Auf den Sheets A und C sind die Partien inzwischen beendet: Kanada bezwingt Dänemark nach Aufgabe im siebten End mit 8:3, während die Norweger Schweden bereits nach dem sechsten End zum Handshake zwingen (7:2).
07:53 Uhr | Curling
Zunächst machen wir aber mit Curling weiter: Zwischen den USA und Großbritannien knüpft sich die Spannung weiter zu. Die Ends 6 und 7 enden nach einem Draw für die Schotten und einem Single-Takeout der US-Amerikanern mit je einem Punkt für beide Mannschaften. Noch führt das Team um Skipper John Shuster hier mit 6:4 - zwei Ends stehen noch aus.
07:46 Uhr
Bevor wir zu den nächsten Medaillenentscheidungen am heutigen Tage kommen, eine kurze Zusammenfassung des bisherigen Olympia-Tages: Zagitova und Medvedeva beide mit einem überragenden Kurzprogramm, beide Weltrekord, zur Halbzeit liegt Zagitova mit knapp mit 82,92 zu 81,61 vorne. Auch Nicole Schott (Essen) lief sehr gut und geht als 14. in die Kür. Medaillen haben wir auch schon vergeben, mit Sofia Goggia (ITA) gewann die Abfahrt der Damen eine der Favoritinnen, für Lindsey Vonn (USA) bliebt hinter Ragnhild Mowinckel (NOR) immerhin noch Bronze. Beim Skicross der Herren hat sich der Kanadier Brady Leman die Goldmedaille gesichert. Silber ging an Marc Bischofberger (Schweiz!) und Bronze an Sergey Ridzik (OAR).
07:43 Uhr | Curling
Jetzt tobt die Gangeung Curling Arena! Der Südkoreanische Skipper Chang-Min Kim spielt im sechsten End ganz groß auf und hat vor dem Hammer bereits drei Steine im Haus liegen. Der Letzte gesellt sich per Draw ebenfalls ins Zentrum und beschert den Koreanern so die Führung zum 7:3. War das die Vorentscheidung?
07:37 Uhr | Curling
In den anderen beiden Duellen sieht es dagegen nach klaren Angelegenheiten aus: Nach furiosem Start führt Kanada gegen Dänemark nach fünf Ends bereits mit 8:2. Im skandinavischen Duell zwischen Norwegen und Schweden liegen dagegen die Norweger nach der Hälfte der gespielten Ends mit 6:2 vorne.
07:28 Uhr | Curling
Derweil leisten sich Japan und Südkorea ein Duell auf Augenhöhe. Nach einem missratenen Double-Takeout der Koreaner nutzt Japans Skipper Yusuke Morozumi die Gunst der Stunde und gleicht per Draw zum 3:3 aus. Das anschließende Blank-End 5. zeigt, dass sich beide Mannschaften hier Risiko vermeiden wollen.
07:24 Uhr | Curling
Ganz starker letzter Stein der Amerikaner zum Ende des fünften Ends! US-Skipper John Shuster beschert seinem Team mit einem Single-Takeout drei Punkte und somit die Führung zum 5:3. Nach drei erfolgreichen Single-Ends für Großbritannien, dürfte dies den Amerikanern wieder etwas Luft verschaffen.
07:02 Uhr | Curling
In End 3 doppelte Punkte für Südkorea. Denn Japans Skip Morozumi schafft den geplanten Double-Takeout nur halb, Kim schiebt mit dem Hammer den Draw hinterher und nimmt die beiden Punkte zum 3:1 mit.
06:58 Uhr | Curling
Wir bleiben auf dem Eis und steigen jetzt endlich in die Curling-Partien ein. So langsam scheinen auch die Briten den Kampf ums Halbfinale anzunehmen. Zunächst verkürzt Skipper Kyle Smith per Draw auf 1:2, ehe der Hammer der US-Amerikaner im dritten End etwas zu lang ist. Der Steal bringt Großbritannien den Ausgleich - alles wieder offen!
06:56 Uhr | Eishockey
Tschechien behält den kühleren Kopf und zieht ins Halbfinale ein! Ein einziger versenkter Penalty von Koukal gibt am Ende den Ausschlag, weil die USA an Francouz scheitert und alle fünf Versuche vergibt. Nach einem packenden und intensiven Viertelfinale machen die Nerven dem jungen US-Team einen Strich durch die Rechnung und die Tschechen liegen sich in den Armen und feiern ihren Goalie.
06:55 Uhr | Freestyle
Noch einmal der Lauf im Schnelldurchgang. Ridzik kommt am besten weg, im oberen Streckenabschnitt ist dann aber alles eng beieinander - bis Drury und Ridzik sich ineinander verkeilen und stürzen! Brady Leman (Kanada) fährt dann cool vornweg und gewinnt am Ende Gold vor Marc Bischofberger (Schweiz)! Sergey Ridzik (OAR) hat sich hinten als Erster berappelt und fährt tapfer zu Bronze - für Kevin Drury bleibt nur Blech.
06:53 Uhr | Freestyle
PyeongChang2018 - Freestyle-Skiing (Skicross) - Gold geht an Brady Leman (CAN)!
06:52 Uhr | Freestyle
Leman und Bischofberger hauen ab!
06:51 Uhr | Freestyle
Ridzik (OAR), Drury (CAN), Leman (CAN), Bischofberger (SUI) - einer dieser Herren wird gleich Olympiasieger sein!
06:50 Uhr | Freestyle
B-Finale, Filip Flisar kommt am besten aus den Blöcken und auf die Piste. Am ersten großen Sprung verliert der Slowene aber viel Speed, Armin Niederer kann die Führung übernehmen. Am Ende holt sich der Schweizer den 5. Platz vor Bovolenta (FRA), Flisar (SLO) und Duncan (CAN). Und gleich im Anschluss das große Finale und ran an die Medaillen!
06:48 Uhr
Bevor die Medaillen bei den Skicrossern vergeben werden, eine ganz kurze Zusammenfassung der Nacht. Zagitova und Medvedeva beide mit einem überragenden Kurzprogramm, beide Weltrekord, zur Halbzeit liegt Zagitova mit knapp mit 82,92 zu 81,61 vorne. Auch Nicole Schott (Essen) lief sehr gut und geht als 14. in die Kür. Medaillen haben wir auch schon vergeben, mit Sofia Goggia (ITA) gewann die Abfahrt der Damen eine der Favoritinnen, für Lindsey Vonn (USA) bliebt hinter Ragnhild Mowinckel (NOR) immerhin noch Bronze.
06:42 Uhr | Eishockey
Beide Teams sind auf Fehlervermeidung aus und so vergeht eine ausgeglichene Overtime ohne Treffer. Der Sieger muss im Penaltyschießen gekürt werden.
06:38 Uhr | Freestyle
Im zweiten Halbfinale mit Arnaud Bovolenta der Silbermedaillengewiner von Sotschi. Der Franzose tut sich im oberen Streckenabschnitt aber sehr schwer und hängt schnell hinten dran, während Kevin Drury das Rennen macht - am Ende gewinnt der Kanadier dieses Halbfinale vor dem Russen Sergey Ridzik, Bovolenta und Dave Duncan (CAN) müssen mit dem kleinen Finale vorlieb nehmen.
06:37 Uhr | Freestyle
Schweiz, Schweiz, Kanada, Slowenien - so die Besetzung von Halbfinale Nummer 1. Brady Leman fährt mal wieder vorneweg und wählt dabei eine überraschende Linie, die kaum Windschatten bietet ... am Ende reicht es für den Kanadier für das Finale. Und dahinter setzt sich der Weltcupführende Marc Bischofberger vor Armin Niederer (beide SUI) und Filip Flisar (SLO) durch! Großes Finale für Bischofberger, kleines für Niederer!
06:32 Uhr | Curling
Endlich auch wieder Curling. Vor Beginn der letzten Vorrundenspiele bei den Herren wird noch der letzte Halbfinalist gesucht. Während Schweden, Kanada und Großbritannien bereits sicher eine Runde weiter sind, kämpfen die US-amerikanischen und japanischen Curler um Rang 4, den aktuell die Schweiz inne hat. Die Schweizer haben bereits neun Spiele absolviert (5 Siege, 4 Niederlagen) und gegen Japan gewonnen, allerdings gegen die USA verloren. Im direkten Duell der USA und Japan, gingen jedoch die Asiaten als Sieger vom Eis. Somit ist ein besonderes Augenmerk auf die Partien USA-GRB und JAP-KOR zu legen.
06:31 Uhr | Eishockey
Keine Tore im Schlussdrittel, das erste Viertelfinale geht in die Overtime. Tschechien und USA liefern sich 60 Minuten einen packenden Fight, Tschechien überzeugt spielerisch, die USA hält läuferisch und kämpferisch dagegen und fährt gefährliche Konter. Zehn Minuten sind auf der Uhr, dann müssen Penalties entscheiden.
06:27 Uhr | Eiskunstlauf
Leider weitere Fehler, nein, es bleibt beim Zweikampf an der Spitze und auch in Sachen Bronze kann Sotskova mit 63,86 ihre Stimme nicht erheben. Nur Rang 12, das ist nur zwei Plätze vor Nicole Schott zur Halbzeit.
06:26 Uhr | Eiskunstlauf
Medvedeva gegen Zagitova, ich bin auch noch da, will uns Maria Sotskova zurufen. Natürlich, besonders ihre Choreografie zu Tschaikowskis Schwanensee ist state of the art, aber gleich er erste Sprung mit dem dreifachen Lutz geht schief.
06:24 Uhr | Freestyle
Der vierte Lauf sollte eigentlich eine klare Angelegenheit für Titelverteidiger Chapuis sein. Tatsächlich fahren Dave Duncan (CAN) und Sergei Ritzik (OAR) aber vornweg - und am Ende ist Chapuis genau wie sein Landsmann Francois Place ausgeschieden!
06:24 Uhr | Eiskunstlauf
Kostner kommt nicht zu Fall, hat einmal aber die Hand am Eis. Noch ein Wackler, das wird nicht reichen. Nein, bei weitem nicht, mit 73,15 ist Bronze ganz weit weg.
06:23 Uhr | Freestyle
Das dritte Viertelfinale ist eine klare Sache für Kevin Drury aus Kanada. Erstaunlicherweise muss der Silbermedaillengewinner von Sotschi, Arnaud Bovolenta (FRA), dagegen aber hart arbeiten, um sich so eben noch den 2. Platz zu sichern - während Robert Winkler (AUT) auf halber Strecke zu Fall kommt und ausscheidet.
06:22 Uhr | Eiskunstlauf
Medvedeva gegen Zagitova morgen, das wird das Highlight dieser Spiele, so weit muss ich mich jetzt aus dem Fenster legen. Aber es gibt ja auch noch Bronze, daran würde Carolina Kostner wieder zu gerne ihre grazilen Hände lehnen. Dafür muss jetzt die Grundlage mit dem Kurzprogramm geschaffen werden. Kurz und knapp, sie muss ihre persönliche Bestleitung von 78,30 nach Möglichkeit sogar ein wenig übertreffen.
06:15 Uhr | Freestyle
Zweites Viertelfinale! Mit Niederer, Lenherr (beide SUI) und Zangerl (AUT) sind wieder drei DACH-Freestyler beteiligt. Niederer fährt das Rennen ganz cool von vornweg nach Hause, dahinter wird es auf der letzten Geraden wild - aber Filip Flisar (SLO) behält die Nerven, zieht durch die Mitte weg und holt sich mit dem 2. Platz das Ticket für das Halbfinale.
06:14 Uhr | Eiskunstlauf
Das Kampfgericht berät diesmal länger als üblich. Und dann kommt der Hammer, aber wird sind noch nicht beim Curling. Weltrekord 82,92, was wird das für eine Kür morgen!
06:13 Uhr | Freestyle
Perfekt, wir warten auf die Noten. Mit dem ersten Viertelfinale der Skicrosser, eine reine DACH-Angelegenheit? Nein, Aber am Ende gewinnt mit Brady Leman ausgerechnet der Kanadier - dahinter schafft es Marc Bischofberger ins Halbfinale, während die am Ende sogar noch gestürzten Alex Fiva (beide SUI) und Adam Kappacher (AUT) ausgeschieden sind.
06:11 Uhr | Eiskunstlauf
Alina Zagitova mit dem Schwarzen Schwan, auch alleine diese Darbietung ist das komplette und äußerst hoch angesetzte Eintrittsgeld wert. Sie holte vor wenigen Wochen damit auf Kosten von Medvedeva EM-Gold in Moskau.
06:08 Uhr | Eiskunstlauf
78,87, da war ich einen Tick zu euphorisch. Aber auch mit diesen Punkten kann sie sichtlich bestens leben. Und nur nochdrei!
06:07 Uhr | Eiskunstlauf
Kaetlyn Osmond antwortet Medvedeva! Bombensicherer dreifacher Lutz, ich sehe hier die erste 80 ihrer jungen Karriere.
06:05 Uhr | Freestyle
Im letzten Achtelfinale qualifizieren sich dann noch Francois Place (FRA) und Sergei Ridzik (OAR) für das Viertelfinale - aber unsere besten Wünsche gehen in erster Linie an den Kanadier Christopher Delbosco raus, der einen Sprung völlig falsch erwischt, zur Seite angetrieben wird und schwer stürzt. Gute Besserung!
06:00 Uhr | Freestyle
Paul Eckert kommt iin seinem Achtelfinale lange nicht aus der Tasche hinter Chapuis und Duncan heraus. Der Kanadier setzt sich dann plötzlich ab, der Zweikampf heißt Chapuis gegen Eckert - und den verliert der Deutsche auf der letzten Geraden bei den letzten beiden Sprüngen. Und damit sind alle Deutschen ausgeschieden!
05:59 Uhr | Eiskunstlauf
Das war optimal! Die Choreografie zu Nocturne von Frederic Chopin durften wir schon im Teamwettkampf genießen, daran hapert es auch heute nicht. Und auch bei den Sprüngen ist Medvedeva so sicher wie gewohnt, das wird über die 80 gehen. So ist es, 81,61, neuer Weltrekord.
05:58 Uhr | Freestyle
Davor aber noch schnell Achtelfinale Nummer 6, dieses bietet Christoph Wahrstötter und Robert Winkler (beide AUT) die Chance, die guten Eindrücke aus dem Qualifikationslauf zu bestätigen. Vor allem Erik Mobärg ist aber ein gefährlicher Gegner, was der Schwede mit der besten Startzeit untermauert. Und dann wird es im Mittelteil der Strecke dramatisch: Mobärg rauscht Wahrstötter in die Seite und räumt den Österreicher ab, im Ziel haben sich zunächst mal Winkler und Semen Denshchikov (OAR) für das Viertelfinale qualifiziert - und Wahtstötter muss auf der Strecke liegend behandelt werden. Abwarten, was das Wettkampfgericht dazu sagt ...
05:53 Uhr | Eiskunstlauf
Evgenia Medvedeva trägt erfreulicherweise kein Holzfällerhemd, sondern dem Anlass angemesserene und natürlich maßgeschneiderte Sportbekleidung. Und jetzt beginnt ihr Kurzprogramm endlich.
05:50 Uhr | Freestyle
Kein einziger DACH-Starter in Lauf 5 - was ist denn da los? Rund geht es zwischen einem Kanadier, einem Franzosen, einem Schweden und einem Australier: Am Ende haben Kevin Drury (CAN/unterwegs im Holzfällerhemd) als Erster und Arnaud Bovalenta (FRA) als Zweiter die Nasen vorn, während Victor Norberg (SWE) und Anton Grimus (AUS) ausgeschieden sind.
05:34 Uhr | Freestyle
Mit dabei in Lauf 4: Tim Hronek (GER) und die Schweizer Jonas Lenherr und Armin Niederer sowie der Schwede Viktor Andersson. Niederer fährt vorneweg, dahinter liefern sich die anderen drei heiße Duelle inklusive leichter Schubser - am Ende kann sich Lenherr im Fotofinish um Platz 2 gegen den Deutschen durchsetzen, der damit wie eben Kollege Wilmsmann ausgeschieden ist.
05:31 Uhr | Freestyle
Im dritten Lauf sind dann auch schon Thomas Zangerl/AUT und Florian Wilmsmann/GER an der Reihe - allerdings von den Startpositionen drei und vier, die auf verpatzte Vorläufe folgten. Wilmsmann gerät früh ins Hintertreffen und beendet den Lauf als Letzter - Zangerl hingegen schafft als Zweiter hinter Filip Flisar (SLO) den Einzug in das Viertelfinale
05:30 Uhr | Eiskunstlauf
Und nun die unvergleichliche Evgenia Medvedeva. Gold gibt es angesichts der gewaltigen Konkurrenz aber nicht im Vorbeilaufen, auch sie muss schon im Kurzprogramm alles zeigen. Das aber erst nach der letzten Eisaufbereitung.
05:28 Uhr | Freestyle
Auf jeden Fall hat sich der Franzose Tchiknavorian bei dem Sturz wehgetan. Und zu allem Überfluss war das auch noch selbstverschuldet - Marc Bischofberger (AUT) zieht also als Sieger dieses Laufs vor Brady Leman (CAN) ins Viertelfinale ein.
05:27 Uhr | Freestyle
Im zweiten Achtelfinale sind Brady Leman aus Kanada und Vizeweltmeister Jamie Prebble aus Neuseeland die Favoriten. Marc Bischofberger (AUT) würde sich nach einem guten Start aber natürlich auch gern ins Viertelfinale mogeln, doch zunächst mal geht der Franzose Terence Tchiknavorian zu Boden - da wird wohl das Wettkampfgericht entscheiden müssen.
05:26 Uhr | Eishockey
Die Tschechen wollen nachlegen und am liebsten das Spiel entscheiden - und mittendrin trifft Slater auf einmal zum Ausgleich und das auch noch in Unterzahl! Mit der ersten gefährlichen Toraktion im zweiten Spielabschnitt spielt O Neil einen überragenden Pass aus der eigenen Hälfte, Slater veredelt, 2:2, alles wieder offen.
05:25 Uhr | Freestyle
Los geht es im Phoenix Park! Lauf 1 ist wie erwähnt nur mit drei Fahrern besetzt, was es dem Vorlaufschnellsten Alex Fiva (SUI) natürlich leichter machen sollte, einen der vorderen zwei Plätze zu ergattern. Außerdem gibt es natürlich nicht so viel Geschubse auf der Strecke - was der Weltcupdritte dann auch zu einem souveränen Sieg nutzt. Platz zwei geht an Adam Kappacher aus Österreich - Igor Omelin aus Russland muss nach Hause fahren.
05:20 Uhr | Eishockey
Endlich die verdiente Führung für die Tschechen. Die USA hat kaum Luft zum Atmen, letztlich ist es Kundratek, der mit einem Schlagschuss von der blauen Linie trifft.
05:16 Uhr | Eiskunstlauf
Der Kanadierin Gabrielle Daleman schafft bei der WM 2017 in Helsinki Bronze, aber da war das Feld bei weitem nicht so stark besetzt wie heute. Über 70 Punkte hätten es aber schon sein dürfen, mit 68,90 bleibt sie unter ihren Möglichkeiten und auch deutlich hinter Sakamoro.
05:13 Uhr | Eishockey
Der zweite Abschnitt läuft, Tschechien hat auch dank zweier Zeitstrafen gegen die USA das Zepter hier mittlerweile klar übernommen. Doch noch sind die Abschlüsse zu ungefährlich, um den Gegner in Verlegenheit zu bringen.
05:06 Uhr | Snowboard
Wieder ein Event abgeschlossen. Bei schwierigen Windbedingungen schaffen es am Ende Knight, Bösiger aus der Schweiz, McMorris, Bergrem, Toutant und Morganaus der zweiten Gruppe ins Finale. Während diese um eine Medaille kämpfen werden, scheidet mit Tyler Nicholson ein Kanadier als Siebter ganz knapp aus. Im Endeffekt war es ein spektakulärer Big-Air-Wettkampf mit weiten Sprüngen und gnädigen Kampfrichtern. Für den Finaleinzug hat anders als in der ersten Gruppe eine Wertung von mindestens 90 Punkten gereicht.
05:03 Uhr | Eiskunstlauf
Wir haben die erste Wertung über 70 heute. Kaori Sakamoto beherrscht Flip, Toeloop und Loop jeweils dreifach, das ist 73,18 wert. Denn das präsentiert sie auch noch sehr gelungen zu Beethovens Mondscheinsonate, so macht uns Eiskunstlauf Spaß.
05:00 Uhr | Snowboard
Flat Spin und der Tail Grab von Tyler Nicholson, der seinen 2. Sprung steht und nur ganz kurz in den Schnee greift. Trotz seiner Verbesserung gegenüber seines ersten Sprungs bleibt Billy Morgan auf Rang 6. Gleich die Endabrechung dieser Quali.
04:59 Uhr | Freestyle
Der Überblick für das Achtelfinale; Acht Läufe a vier Mann, von denen sich zwei für das Viertelfinale qualifizieren - nur der Vorlaufschnellste Alex Fiva (SUI) darf in einem Lauf mit nur drei Startern loslegen. Spannend aus DACH-Sicht sind vor allem Lauf eins (mit Fiva und dem Österreicher Kappacher) sowie die Läufe drei (mit Wilmsmann/GER und Zangerl/AUT) und vier (Hronek/GER sowie Lenherr und Niederer/beide SUI) - spannend und temporeich wird das alles ja sowieso.
04:53 Uhr | Eishockey
Das erste Drittel ist beendet und Tschechien und USA liefern sich einen heißen Kampf. Das junge US-Team spielte zu Beginn mutig und forsch nach vorne und kam so durch Donato verdient in Führung. Nach zehn Minuten fingen sich dieTschechen aber, agierten härter und präsenter und übernahmen so das Zepter, der Ausgleich durch Kovar war der verdiente Lohn. Der Kampf um das erste Halbfinalticket bietet die erwartete Spannung.
04:51 Uhr | Freestyle
Die Skicross-Quali hat zur Einteilung der Läufe geführt. Ab 5:15 Uhr gibt es dann Achtelfinals im Minutentakt.
04:48 Uhr | Snowboard
Der Wind nimmt nun deutlich zu und erschwert zunehmend für jeden Snowboarder, einen Sprung zu stehen. Nach einem Kunitake-Sturz, festigt Billy Morgan allerdings mit einem guten zweiten Sprung seinen 6. Platz. Ob das für das Finale reicht?
04:48 Uhr | Eishockey
Die Tschechen gleichen aus! Nach gewonnenem Bully steht Kovar an der blauen Linie und knallt den Puck per Schlagschuss in den rechten oberen Knick. Toller Treffer, keine Chance für Zapolski im Tor des US-Teams.
04:47 Uhr | Snowboard
Carlos Garcia Knight, der bereits beim Slopestyle zu überzeugen wusste, übernimmt mit einem überragendem zweiten Sprung die Führung und schiebt sich vor den Schweizer Bösiger. Der begnügt sich in diesem Duchang mit einem Sicherheitssprung, seine 96,00 reichen ja locker für die Finalqualifikation.
04:37 Uhr | Ski Alpin
Tina Weirather geht diesmal leer aus, Mowinckel wird uns mit ihrer zweiten Medaille in PyeongChang aber langsam unheimlich. Jetzt würde es mich auch nicht wundern, wenn die Norwegerin morgen in der Kombi ihren Medaillensatz komplett macht.
04:36 Uhr | Ski Alpin
Alle unten, wir fassen noch einmal zusammen. Gold holt sich also Italiens Sofia Goggia, Silber überraschend an Ragnhild Mowinckel (Norwegen), für Lindsey Vonn (USA) bleibt immerhin noch Bronze.
04:34 Uhr | Ski Alpin
PyeongChang2018 - Ski Alpin (Abfahrt) - Gold geht an Sofia Goggia (ITA)!
04:33 Uhr | Eiskunstlauf
Sie kratzt, die 60 fällt aber noch nicht ganz. 59,20 sind aber eine neue persönliche Bestleistung, Rang 2 derzeit, wir dürfen uns darauf freuen, dass sie uns nun erstmals ihre olympische Kür präsentieren kann.
04:32 Uhr | Eiskunstlauf
Klasse! Kein Fehler, natürlich nicht die Höchstschwierigkeiten wie die Weltbesten, aber eine sehr gelungene Choreografie und alles sicher gestanden. Kratzt sie damit erstmals in ihrer noch jungen Karriere an einer 60?
04:30 Uhr | Eiskunstlauf
Nicole Schott ist dran! Mit ihrer Musik Nella Fantasia, die wir schon aus dem Teamwettkampf kennen. Und die Sprünge zu Beginn sitzen alle.
04:29 Uhr | Eishockey
Beim Eishockey läuft mittlerweile der Kampf ums Halbfinale, USA und Tschechien tragen das erste Viertelfinale aus. Und gleich zu Beginn ist einiges los: Die USA überstehen zunächst ein druckvolles Powerplay der technisch starken Tschechen und gehen dann durch Top-Torschütze Ryan Donato in Führung - 1:0 für das US-Team!
04:28 Uhr | Freestyle
Mit Florian Wilmsmann ist nun auch der dritte Deutsche auf der Piste: Viel zu weite Kurven führen zu einer 1:10.33 und der 19.-schnellsten Zeit. Gut, dass es nur ein Lauf um Startpositionen ist ...
04:28 Uhr | Ski Alpin
Die schlechter werdende Streckenverhältnisse gepaart mit dem stärker werdenden Wind lassen nun kaum vordere Platzierungen mehr zu. Lediglich die Französin Jennifer Piot konnte mit ihrem Lauf an den Top-15 kratzen. Inzwischen stehen nur noch vier Fahrerinnen oben.
04:27 Uhr | Snowboard
Big-Air-Quali, Teil 2. Der Schweizer Jonas Bösiger steht seinen Switch Backside Flip, greift kurz in den Schnee aber bekommt bei den heute recht großzügigen Kampfrichtern eine 96,00 und übernimmt damit die Führung.
04:27 Uhr | Freestyle
Als zweiter Deutscher ist Tim Hronek an der Reihe. Der 22-jährige Sportsoldat lässt sich im Mittelteil aber leider zwei Mal zu weit aus der Kurve tragen - die bescheidene 1:10.27 bedeutet Rang 14 nach 17 Startern.
04:26 Uhr | Eiskunstlauf
Alexia Paganini hat längst das Q, immer noch führt Startnummer 1, das war Bradie Tennell (USA) mit einer 64,01. Auf Rang 2 schiebt sich in dieser Sekunde die Australierin Kailani Craine mit 56,77. Bis zu Nicole Schott dauert es noch ein wenig, aber ich garantiere Ihnen, wir verpassen ihr Kurzprogramm nicht.
04:25 Uhr | Freestyle
Nachdem Christoph Wahrtstötter mit einer 1:09.79 für eine österreichisch-schweizer Dreifachführung sorgen konnte, hat der Russe Sergey Ridzik das Triumvirat mit einer 1:09.21 wieder gesprengt und sich auf Platz 2 geschoben. 19 Fahrer folgen allerdings noch ... und am Ende qualifizieren sich ja doch irgendwie alle für das Achtelfinale.
04:24 Uhr | Ski Alpin
Goggia und Co. müssen nicht befürchten, dass es sich Ledecka anders überlegt hat und plötzlich doch startet. Sie ist in Zivil gekleidet im Publikum von der Kamera ausfindig gemacht worden und bei sichtlich guter Laune.
04:24 Uhr | Freestyle
Die Schweizer sind beim Freestyle momentan einfach nicht zu stoppen. Alex Fiva, seines Zeichens Weltcupdritter, braust die Strecke in fantastischen 1:08,74 Minuten herunter - Führung vor seinem Landsmann Niederer!
04:24 Uhr | Freestyle
Als Siebter geht Bundespolizist Paul Eckert auf die Piste. Der 27-Jährige hat erst vor wenigen Wochen seinen ersten Weltcup gewonnen und kommt hier in Südkorea also quasi in Topform an - was er mit einer soliden 1:10.06 unterstreicht. Platz 3!
04:22 Uhr | Curling
Die Schweiz schlägt Dänemark mit 6:4, wir blicken auf die Tabelle. Nach Südkorea nun auch Schweden und Großbritannien mit dem Q, damit ist nur mehr eine Frage offen, Japan (derzeit 5:3) oder die USA (4:4)? Dies klärt sich zu Mittag, Japan hat mit der Schweiz die leichtere Aufgabe, die US-Damen treffen auf Schweden.
03:47 Uhr | Ski Alpin
Auf Ragnhild Mowinckel passen wir besser noch auf. Zurecht, wie die oberen Zwischenzeiten zeigen. Aber jetzt wird das Rennen gewonnen oder verloren. Die Norwegerin kassiert ein paar Schläge, sieht aber immer noch prima aus. Starke Linie als Dragons Back, nur ein paar Hundertstel fehlen auf Goggia fehlen bei der letzten Zwischenzeit. Und auch im Ziel sind es nur 0,09 Sekunden, Goggia behält Gold, aber Mowinckel klaut Vonn Silber und wirft Weirather vom Podium.
03:45 Uhr | Freestyle
Wie gut die Zeit von Niederer (SUI) ist, zeigt zum Beispiel der Weltcupfünfte Terence Tchiknavorian aus Frankreich - der kommt nämlich mit satten 0,95 Sekunden Rückstand ins Ziel. Noch schlechter ergeht es dem Weltcupachten Viktor Andersson aus Schweden, dem sogar 1,74 Sekunden auf Niederer fehlen.
03:44 Uhr | Curling
Rachel Homan schmeißt die Nerven weg und verpatzt den überlebensnotwendigen Draw! Damit brauchen die Schottinnen den Hammer gar nicht mehr, sondern können ausgelassen jubeln. Weltuntergangsstimmung hingegen im kanadischen Lager.
03:40 Uhr | Freestyle
Die erste richtig gute Zeit im Phoenix Park geht auf das Konto von Armin Niederer. Vor allem im unteren Streckenabschnitt macht der Schweizer richtig gut Tempo und nimmt die Sprünge schön flach - 1:09,46 ist die erste Duftmarke.
03:38 Uhr | Ski Alpin
Aber im Mittelteil ist sie zwei, dreimal zu weit draußen, das kostet dann gleich eine Sekunde. Rang 8 im Ziel für Rebensburg, die Medaillen scheinen vergeben. Auch wenn eine solche Aussage nach der Ledecka-Erfahrung im Super G natürlich höchst vermessen ist. Die Tschechin wird heute aber nicht überraschen können, sie ist nämlich auf dem Snowboard unterwegs.
03:36 Uhr | Ski Alpin
Alice McKennis schiebt sich auf Rang 4, aber deutlich hinter Weirather auf Bronze. Und jetzt der Versuch von Viktoria Rebensburg, hier doch noch etwas mitzunehmen. Oben schnell, sehr schnell.
03:33 Uhr | Curling
Schweden gewinnt gegen China 8:4, aber viel spannender ist, was mit Homan und den Kanadierinnen passiert. Fliegt der amtierende Olympiasieger und Weltmeister jetzt tatsächlich schon in der Vorrunde raus?
03:32 Uhr | Freestyle
Und schon beginnt der nächste Wettkampf bei den Freestylern! Der Ski-Cross ist so etwas wie ein Hindernisrennen mit parallel fahrenden Gegnern (ab dem Achtelfinale) - bevor es damit losgeht, muss aber jeder Fahrer ein Mal solo auf die Piste und sich eine Startposition erfahren. Mit dabei sind unter anderem drei Deutsche (Paul Eckert, Tim Hronek und Florian Wilmsmann), vier Österreicher (Christoph Wahrstötter, Adam Kappacher, Robert Winkler und Thomas Zangerl) sowie vier Schweizer (Jonas Lenherr, Marc Bischofberger, Alex Fiva sowie Armin Niederer).
03:31 Uhr | Ski Alpin
Paar kleine Fehler von Ramona Siebenhofer, sie reiht sich als Sechste vor Weidle ein. Michelle Gisin in der langgezogenen Linkskurve zu weit rechts draußen, das kostet eine halbe Sekunde. Trotzdem schneller als Siebenhofer, der Sturz nach der Ziellinie bleibt folgenlos.
03:27 Uhr | Curling
Das Drama spitzt sich zu! Homan schreibt für Kanada mit dem Hammer einfach zur 5:4-Führung an, aber im letzten End haben Muirhead und Co. den letzten Stein. Können die Schottinnen das noch drehen und den großen Favoriten aus dem Turnier werfen?
03:26 Uhr | Ski Alpin
Lara Gut springt im Mittelteil viel zu weit nach links und verpasst ein Tor. Stephanie Venier scheitert an der Schlüsselstelle Dragons Back und landet im Fangzaun. Aber nichts passiert.
03:17 Uhr | Eiskunstlauf
55 Punkte, das wäre sehr gut für Alexia Paganini. Und sie ruft ihre Bestleistung ab, 55,26, damit sollte sich die Kürquali ausgehen. Eine muss noch hinter ihr bleiben, dann hat die Schweizerin das erhoffte Q.
03:17 Uhr | Ski Alpin
Gold ist kein Thema, denn eine halbe Sekunde holt man unten gegen eine Goggia nicht mehr auf. Aber Weirather fängt sie mit einem starken Finish noch ab!
03:15 Uhr | Ski Alpin
Solider Lauf von Kira Weidle, aber Medaille ist natürlich keine drin, sie reiht sich als Vierte ein. Und jetzt Lindsey Vonn, Gleitstück oben ist kein Problem, aber jetzt geht es richtig los.
03:12 Uhr | Ski Alpin
Goggia greift Weirather an! Die Entscheidung fällt im Zielhang, die Italienerin nimmt in diesen sehr viel Geschwindigkeit mit. Wahnsinn, eine Zeit von 1:39,22 ist noch einmal eine dramatische Verbesserung.
03:10 Uhr | Curling
Curling-Update! China kommt weiterhin nicht ins Rollen und liegt inzwischen 3:8 gegen bärenstarke Schwedinnen zurück - die Chinesinnen beraten sich, ob sie aufgeben sollen. Weiterhin spannend ist es dagegen zwischen der Schweiz und Dänemark ebenso wie bei Kanada gegen Großbritannien (4:4).
03:08 Uhr | Ski Alpin
Das ist eine Ansage an Vonn, da lege ich mich fest. Tina Weirather von oben bis unten mit einer blitzsauberen Fahrt, das wird sogar eine Zeit unter 1:40. 1:39,85 sind zu schlagen, wenn man Gold haben will.
03:07 Uhr | Ski Alpin
Das macht Corinne Suter auch direkt, sehr guter Lauf! Und Weirather direkt hinterher. Und die setzt oben neue Maßstäbe.
03:03 Uhr | Ski Alpin
Los geht es mit Hütter! Die kommt eben problemlos durch, Dragons Back sieht mir wie eine Schlüsselstelle aus, die Österreicherin verkantet bei der Landung nach dem Zielsprung, aber die Bindung geht glücklicherweise nicht auf. Aber im unteren Teil kann man nach diesem Fehler ihre 1:41,04 sicherlich noch einkassieren.
02:57 Uhr | Ski Alpin
Gleich die Abfahrt der Damen. Ohne Shiffrin, die konzentriert sich nach bisher suboptimalen Wettkämpfen voll auf die Kombi morgen. Aber Gold für die USA wäre natürlich alles andere als eine Überraschung, Lindsey Vonn will einmal mehr zuschlagen. Sofia Goggia (ITA), Tina Weirather (LIE), Cornelia Hütter (AUT) und Michelle Gisin (SUI) haben ebenfalls Interesse angemeldet, für einen guten Platz sind auch die beiden Deutschen Viktoria Rebensburg und Kira Weidle gut.
02:49 Uhr | Eiskunstlauf
Tränen fließen bei der erst 17-jährigen Schwedin Anita Östlund in Strömen, ihr Kurzprogramm hat überhaupt nicht geklappt. Aber in diesem Alter schon bei Olympia dabei, diese Erfahrung ist für ihre weitere Entwicklung viel wichtiger als die 49,14 Punkte. Womit sie ohnehin nicht einmal Letzte ist, bei der Ukrainerin Khnychenkova ging noch mehr schief.
02:45 Uhr | Curling
Gut, das russische Curling hat derzeit ganz andere Probleme, aber diese Aufgabe der OAR-Frauen nach sechs Ends gegen Südkorea ist eines olympischen Turniers unwürdig. 11:2 lautet der Endstand, die Gastgeber hatten das Halbfinale schon vorher sicher.
02:37 Uhr | Snowboard
Max Parrot (CAN), Niklas Mattsson (SWE), Kyle Mack und Chris Corning (beide USA) sowie Michael Schärer (SUI) und Slopestyle-Olympiasieger Red Gerard (USA) bilden den ersten Teil des Finales - der zweite Sechserpack wird in etwa einer Stunde ermittelt!
02:32 Uhr | Snowboard
Clemens Millauer geht als Letzer auf die Piste. Entweder wird es eine 85,00 oder er ist raus ... und der Österreicher stürzt bei der Landung! Nach dem Pech mit Rang 13 in der Slopestyle-Quali auch heute nur leere Kilometer, das sind nicht seine Spiele.
02:28 Uhr | Curling
Die anderen beiden Begegnungen sind derweil absolute Gegensätze: Durch zwei weitere Punkte im fünften End führen die Südkoreanerinnen gegen OAR bereits mit 11:1 - hier ist ein abschließender Handshake also nicht mehr allzu weit entfernt. Zwischen Großbritannien und Kanada bahnt sich dagegen ein echter Krimi an. Der fünfte Durchgang endet in einem Blank-End, wodurch die Kanadierinnen weiterhin knapp mit 3:2 führen, die Schottinnen aber den Hammer behalten.
02:22 Uhr | Curling
Einiges los in der Curling-Arena - die Schwedinnen nutzen einen Fehler der chinesischen Skipperin Bingyu Wang aus und ziehen mit einem Single-Takeout auf 5:1 davon. Noch etwas spektakulärer endet dagegen das fünfte End zwischen der Schweiz und Dänemark: Die Eidgenossinnen sorgen mit einem perfekt platzierten Hammer für einen Double-Takeout und sichern sich gleich drei Punkte und damit die Führung zum 4:2 zur Halbzeit.
02:21 Uhr | Snowboard
Bislang hat sich im zweiten Durchgang an der Spitze recht wenig getan. Drei Amerikaner liegen weiterin in den Top 5, Jamie Nicholls (GBR) hat sich vor seinem Landsmann Rowan Coulters auf Platz 7 einsortiert und Michael Schärer (SUI) liegt weiterhin auf Rang 4. Mal sehen, ob sich Nicolas Huber (SUI/Platz 11) gleich auch noch mal verbessern kann! Wäre kein Fehler.
02:20 Uhr | Eiskunstlauf
Wenn mit Nummer 8 die Schweizern Alexia Paganini zu Romeo und Julia ihr Kurzprogramm zeigt, dann sind wir natürlich auch dabei. Ihre Biografie ist auch sehr interessant, es gibt in der Schweiz nicht nue Einwanderer, sondern ganz vereinzelt auch mal Auswanderer. Ihre Eltern suchten und fanden ihr Glück in den USA, sie wurde in Connecticut geboren und läuft erst seit 2017 für die Schweiz, trainiert aber weiterhin in den USA.
02:08 Uhr | Eiskunstlauf
Die Kurzprogramme der Frauen beginnen, die Deutsche Meisterin Nicole Schott aus Essen hat allerdings erst Startnummer 17, da müssen wir uns noch ein wenig gedulden.
02:03 Uhr | Snowboard
Fehlt also noch ein DACH-Starter und zwar der Österreicher Clemens Millauer. Der versucht sich an einem Frontside Triplecork, landet aber äußerst unsanft und muss mit der Hand aufsetzen - 39,25 bedeuten Rang 15. Durchgang 2 folgt sofort!
01:59 Uhr | Curling
Anna Hasselborg ist heut wieder gut drauf, sie setzt nach dem Clearing zu Beginn diesmal den Draw für die zwei erhofften Punkte. Chinas Skipperin Wang kann im folgenden End nicht antworten, ihr letzter Stein wird trotz intensiver Abeit mit dem Besen zehn Zentimeter zu kurz und Schweden ehöht per Steal auf 3:0.
01:55 Uhr | Snowboard
Backside Triplecork von Nicolas Huber, das sieht doch schon ganz nett aus. Aber auch der Schweizer hat leichte Probleme bei der Landung, was ihm eine dafür doch noch recht stattliche 76,75 einbringt. Platz 9!
01:53 Uhr | Snowboard
Der erst 17-jährige Koreaner Min-Sik Lee zeigt einen 1260 Doublecork, wird bei der letzten Umdrehung aber zu hektisch und landet etwas schief - 68,75 ist solide, reicht aber nur für Platz 9 in dieser doch schon recht hochklassigen ersten Qualifikation. Gut, dass man noch einen zweiten Sprung hat!
01:52 Uhr | Curling
Einseitig könnte dagegen die Sache zwischen Südkorea und OAR werden. Die Koreanerinnen starten hier furios und nutzen die Fehler ihrer Kontrahentinnen eiskalt aus. In den ersten drei Ends stehlen die Gastgeberinnen jeweils drei (!) Punkte und führen bereits vor Beginn des vierten End mit 9:0 - Wahnsinn!
01:50 Uhr | Snowboard
Der Backside Triplecork scheint heute der Trick des Tages zu sein. Michael Schärer springt das ganze Switch angefahren, muss bei der Landung aber ein Mal nachfassen - 87,00 bedeuten Rang 3 und die fast schon sichere Finalqualifikation für den enttäuschten 29. aus dem Slopestyle-Wettbewerb.
01:49 Uhr | Snowboard
Die US-Amerikaner stecken in Person von Kyle Mack (87,25/Backside Triplecork) und Chris Corning (85.00/gleicher Trick, etwas schlechtere Ausführung) auch gleich mal ihren Claim ab. Landsmann Gerard springt dann sogar noch eine 82,00 hinterher - US Ski and Snowboard ist heiß auf Medaillen!
01:48 Uhr | Curling
Die Kanadierinnen haben mit dem Hammer im zweiten End gar die Chance auf drei Punkte, doch der Draw der in diesen Tagen sehr nervös agierenden Rachel Homan bleibt an der britischen Centerguard hängen. Immerhin gibt es zwei Zähler und somit die zwischenzeitliche Führung zum 2:1.
01:47 Uhr | Snowboard
Kollege Schulz hat erfolgreich recherchiert, Moritz Thönen hat bei seinen beiden Stürzen in der Slopestyle-Quali eine Gehirnerschütterung davongetragen, da ist dann ein Start bei dieser noch gefährlicheren Spielart des Snowboardens aus medizinischer Sicht ein absolutes No Go.
01:44 Uhr | Curling
Ein schleppender Beginn weiterhin zwischen der Schweiz und Dänemark. Die Ends 2 und 3 enden jeweils ohne Punkte auf beiden Seiten - damit haben die Däninnen nun bereits im dritten Durchlauf in Folge das Recht des letztens Steins auf ihrer Seite.
01:42 Uhr | Snowboard
Der Kanadier Max Parrot macht genau da weiter, wo er beim Slopestyle (Silbermedaille) aufgehört hat. Der 23-Jährige steht das Schneebrett-Equivalent eines Telemarks und landet bei 89,25 Pukten - damit kann er bereits nach einem Sprung für sein zweites olympisches Finale planen.
01:38 Uhr | Snowboard
Wie der Name Big Air schon sagt geht es dabei ausschließlich ums eins: Große Sprünge. Und den ersten richtig guten davon legt der Norweger Staale Sandbech auf die Piste - ein 900 Indiegrab bedeutet eine gute 84,75 und damit Platz eins nach drei gestarteten Fahrern.
01:36 Uhr | Snowboard
Big-Air-Quali der Snowboarder, viele Namen kennen wir von Slopestyle oder Halfpipe. Es gibt zwei Gruppen, alle Starter haben zwei Chancen. In Gruppe 1 sehen wir Clemens Millauer (AUT) sowie die drei Schweizer Michael Schärer, Moritz Thönen und Nicolas Huber (SUI). Wobei Thönen abwesend ist, wir versuchen herauszufinden, warum.
01:22 Uhr | Curling
Im Duell zwischen der Schweiz (2 Siege, 5 Niederlagen) und Dänemark (1 Sieg, 6 Niederlagen) spielt der Faktor Halbfinale keine Rolle mehr. Nach dem ersten End gehen die Schweizerinnen jedenfalls per Draw mit 1:0 in Führung.
01:21 Uhr | Curling
Erstes End vorbei, Schweden will den Hammer behalten und wählt das Clearing. Das geht für Moiseeva (OAR) nicht, nur der Takeout für einen Pflichtpunkt bleibt als Option. Klappt nicht, damit gleich ein ganz teurer Steal und 3:0 für Tabellenführer Südkorea.
01:13 Uhr | Ski Alpin
Ein Höhepunkt erwartet uns ab 3:00 Uhr mit der Abfahrt der Frauen, einen Medaillensatz vergeben wir auch beim Skicross der Freestyle-Skifahrer. Das lokale Publikum fast überall in Asien ist wie gewohnt am meisten am Kurzprogramm der Eiskunstläuferinnen interessiert, wir lassen da natürlich auch nichts aus.
01:10 Uhr | Curling
Südkorea hat schon das Q für das Halbfinale, die drei weiteren Tickets werden in den beiden Draws heuten folgen. Schweden muss nur mehr ein Spiel gewinnen, für China ist das Duell mit den Skandinavierinnen ein Pflichtsieg. Bereits ausgeschieden sind die Schweiz, Dänemark und OAR, eine kleine Restchance hat Weltmeister und Olympiasieger Kanada, aber natürlich nur mit zwei Siegen jetzt gegen Goßbritannien und am koreanischen Abend gegen OAR.
01:00 Uhr
Wir biegen ja fast schon auf die Zielgerade in PyeongChang, das merkt man auch daran, dass bei den Curlingturnieren die Entscheidungen der Gruppenphase unmittelbar bevorstehen. Zudem beginnen wir in dieser Nacht damit, die letzten Entscheidungen beim Eiskunstlauf und Ski Alpin einzuläuten.
vor Beginn
Herzlich willkommen zur Konferenz des 13. Tages der Olympischen Winterspiele 2018 in PyeongChang.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018