Sie sind hier: Home > Sport > Olympische Spiele >

Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang

...

Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang

08.01.2018, 14:23 Uhr

DO
08
FR
09
SA
10
SO
11
MO
12
DI
13
MI
14
DO
15
FR
16
SA
17
SO
18
MO
19
DI
20
MI
21
DO
22
FR
23
SA
24
SO
25
Konferenz
Konferenz Biathlon Bob Curling Eishockey Eisschnelllauf Freestyle Skilanglauf Ski Alpin
15:34 Uhr
Bis dahin sind es aber noch ein paar Stunden, um 1:00 Uhr MEZ begrüßt sie mein Kollege Mario-David Balda wieder zur Nachtschicht der Konferenz. Einen schönen Sonntag noch und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
15:34 Uhr
Damit geht ein langer Olympia-Tag mit immerhin einer deutschen Medaille zu Ende, Simon Schempp war nur Zentimeter von Gold entfernt. Blicken wir kurz auf den morgigen Tag: Im Zweierbob werden Medaillen vergeben, im Moment führt dort aus deutscher Sicht Nico Walther, auch Johannes Lochner und Francesco Friedrich haben noch Medaillenchancen. Favorisiert ist auch das deutsche Skisprung-Team der Herren, dass im dritten Wettbewerb am liebsten nochmal Gold holen möchte. Über die 500 Meter der Herren hofft Vize-Weltmeister Nico Ihle auf die erste deutsche Medaille im Eisschnelllauf bei diesen Spielen.
15:28 Uhr | Eishockey
Gilbert Brule punktet nochmal von der blauen Linie per Power-Play zum 4:0, dann ist auch das letzte Vorrundenspiel durch! Kanada schlägt Südkorea mit 4:0.
15:27 Uhr | Eishockey
Damit siegt Schweden mit 3:1 und zieht das direkte Viertelfinal-Los. Kanada schafft es als bester Gruppenzweiter ebenfalls direkt ins Viertelfinale, während Finnland eine Ehrenrunde gegen Südkorea drehen muss. Die weiteren Playoff-Begegnungen: Deutschland trifft auf die Schweiz, Slowenien auf Norwegen und die USA auf die Slowakei.
15:24 Uhr | Eishockey
Die Finnen lassen den Goalie draußen und setzen Schweden gehörig unter Druck. Oscar Möller schnappt sich nach einem klasse Puckgewinn von Omark die Scheibe und scort per Empty Netter. Die Entscheidung!
15:23 Uhr | Eishockey
Ist das das Ende? Lepisto zieht den zurückgekehrten Kronwall zu Boden und muss wegen Haltens für zwei Minuten raus. Damit agieren die Schweden bis Spielende in Überzahl.
15:22 Uhr | Eishockey
Zwei Minuten noch, Kronwall sitzt mit einer Zeitstrafe wegen Hookings nun schon über eine Minute draußen. Finnland nimmt den Goalie raus, 22 Sekunden Power Play stehen noch an.
15:18 Uhr | Eishockey
Die Konferenz neigt sich dem Ende entgegen, nur noch die beiden Eishockey-Begegnungen laufen. Finnland wirft gegen Schweden nochmal alles nach vorne, vier Minuten sind noch auf der Uhr.
15:15 Uhr | Eishockey
Maxim Lapierre entscheidet aus zentraler Position nahe der blauen Linie die Partie und schweißt den Puck in den Maschen ein. Das 3:0 bringt Kanada allerdings nichts, sofern Finnland und Schweden in die Verlängerung gehen sollten. Aktuell müsste Finnland im Playoff gegen Südkorea ran.
15:12 Uhr | Curling
Die Curling-Partien des heutigen Tages sind beendet! Großbritannien siegt im Entscheidungsend mit 7:6 gegen Italien und klettert auf Rang 4. Außerdem schlägt Dänemark Südkorea mit 9:8 und bleibt damit Vorletzter. Chancen aufs Weiterkommen haben die Dänen aber nicht mehr wirklich.
15:05 Uhr | Eishockey
Schweden führt wieder! Zackrisson bringt die Skandinavier aus kurzer Distanz wieder in Führung, nachdem ihn Fransson von der linken Seite bedient hatte.
14:57 Uhr | Curling
Dänemark und Südkorea sowie Italien und Großbritannien haben nach zehn Ends keinen Sieger gefunden, sie gehen ins elfte End.
14:50 Uhr | Eishockey
Nochmal zur Situation: Geht das Duell zwischen Finnland und Schweden in die Verlängerung, ist der Verlierer sicher als bester Gruppenzweiter in der nächsten Runde. Kanada dagegen müsste in die Playoffs und wäre nur weiter, wenn Schweden oder Finnland in regulärer Spielzeit gewinnen.
14:41 Uhr | Eishockey
Schweden und Finnland schenken sich zu Beginn des 3. Drittels nichts, beide Mannschaften führen harte Zweikämpfe, kommen aber nicht wirklich vor die gegnerischen Tore.
14:33 Uhr | Curling
Norwegen behält im letzten End gegen die USA die Oberhand und stellt mit einem 8:5-Erfolg auf 3:3 in der eigenen Bilanz, damit ist noch alles drin in Sachen Viertelfinale. Die USA muss ähnlich wie Japan zittern.
14:32 Uhr | Eishockey
Ist das schon die Vorentscheidung? Eric O'Dell netzt für die Kanadier ein zweites Mal, damit scheint Südkorea nicht mehr in der Lage, die souverän auftretenden Kanadier zu schlagen.
14:28 Uhr | Bob
Walther bleibt ein Zehntel vor Kripps, der sich nach einem soliden Start zu viele kleine Fehler erlaubt. Melbardis folgt als bis dato Führender, fährt aber im oberen Teil nicht gut und fällt auf Rang 4 zurück. Somit führt Walther vor Kripps, Lochner, Melbardis und Friedrich - alle deutschen Zweierbobs unter den Top 5!
14:23 Uhr | Bob
Aktuell führen die drei deutschen Zweierbobs - nun kommen aber Kripps und Melbardis!
14:22 Uhr | Curling
Schweden bleibt weiter ungeschlagen und besiegt Japan mit 11:4. Damit ist auch ein Weiterkommen der Männer aus Fernost ins Halbfinale in Gefahr.
14:21 Uhr | Bob
Walther und Poser machen sich auf den Weg: Nach einer sauberen Fahrt im oberen Bereich fährt Walther in Kurve 9 die perfekte Linie und übernimmt die Führung. Bei Überquerung der Ziellinie kippt der Bob, beide Deutsche steigen jedoch mit einem Grinsen aus dem Bob. Walther führt vor Lochner!
14:20 Uhr | Bob
Lochner steuert den deutschen Zweierbob bis auf einen kleinen Fehler in Kurve 9 gut durch den Eiskanal und übernimmt die Führung. In der Folge setzt Friedrich einen neuen Startrekord, rutscht in vor Kurve 4 aber durch den Kanal und verliert somit zu viel Zeit. Friedrich fällt hinter Lochner zurück - der Favorit hat Probleme!
14:10 Uhr | Curling
Auch bei Dänemark - Südkorea steht es weiter 5:5, Norwegen führt nach dem siebten End mit 7:4 gegen die USA.
14:10 Uhr | Eishockey
Norman muss wegen Hookings auf die Strafbank - damit haben die Finnen nun sogar die Möglichkeit, die Partie zu drehen.
14:09 Uhr | Curling
Doch noch nichts entschieden zwischen Schweden und Japan? Skipper Yusuke Morozumi mit dem Draw mitten ins Haus, insgesamt liegen zwei japanische Steine besser und schon steht's nur noch 4:6. Auch Italien hat sich zurückgekämpft, weil die Briten mit ihrem letzten Stein die Guard nicht überwinden können. Kapitän Amos Mosaner erledigt für Azzurri den Rest und stellt auf 5:5
14:07 Uhr | Bob
Maier und Sammer rasen mit über 100 km/h den Kanal hinunter und verlieren durch kleine Fehler nach einem super Start an Zeit. Die Österreicher schieben sich aber mit einer Hundertstel vor Südkorea - guter Lauf und vorerst Platz 1 im zweiten Lauf!
14:07 Uhr | Bob
Kemppainen gleicht aus! Die Finnen tauchen plötzlich vor dem schwedischen Tor auf und schieben in der 22. Minute zum Ausgleich ein.
14:02 Uhr | Bob
Won aus Südkorea schlägt den amerikanischem Bob direkt im folgenden Lauf deutlich. Aus seiner Heimbahn präsentiert sich der Südkoreaner beim Start stark und in den kniffeligen Kurven sicher.
14:01 Uhr | Bob
Justin Olsen schiebt den amerikanischen Zweierbob auf Rang 1 im zweiten Lauf. Nach Problemen im ersten Durchgang geht aber kaum etwas nach vorne für die USA.
14:01 Uhr | Bob
Als nächstes steuert Treichl seinen Zweierbob das Eis hinunter. Der Österreicher touchiert zu häufig die Bande und landet nach der drittbesten Startzeit auf Rang 3 im zweiten Durchgang. Die Schikane nach Kurve 9 war eindeutig der Knackpunkt!
13:55 Uhr | Curling
Südkorea hat die letzten beiden Ends für sich entschieden und ist mit 5:5 jetzt wieder gleichauf mit Dänemark, während Schweden weiterhin Japan mit 6:2 dominiert. Knapp geht's weiterhin zwischen Italien und Team UK zu. Die Briten führen nach sieben Ends mit 5:3.
13:53 Uhr | Bob
Peter steuert direkt den nächsten schweizer Bob durch den Eiskanal. Der Pilot kommt beim Start nicht optimal in seinen Sitz und muss letztlich eine 49.53 hinnehmen - bis auf den Start kaum Fehler und deshalb die Führung für die Schweizer im zweiten Durchgang.
13:52 Uhr | Curling
Starkes Finish von Norwegens Skipper Thomas Ulsrud, der zwei amerikanische Steine in entgegengesetzte Richtungen treibt und seinem Team so drei Punkte zur 6:4-Führung nach dem sechsten End beschert.
13:50 Uhr | Bob
Bracher und Kuonen starten als vierter Zweierbob in den zweiten Durchgang. Die Schweizer nach einer guten Startzeit mit einem besseren Auftritt, als im ersten Lauf. Am Ende stehen 49.90 Sekunden auf der Stoppuhr, da Bracher nach Kurve 9 die Bande mitnimmt.
13:49 Uhr | Eishockey
Nach dem ersten Drittel führt Schweden gegen Finnland mit 1:0, auch Kanada liegt mit einem Treffer vor Südkorea. Beide Führungen sind verdient.
13:42 Uhr | Eishockey
Kurz noch einmal der komplizierte Modus im Eishockey-Feld der Herren zusammengefasst: Die drei Gruppensieger und der beste Gruppenzweite ziehen direkt ins Viertelfinale ein, die verbliebenen acht Mannschaften werden je nach ihren Vorrundenergebnissen in einer Rangliste eingeordnet. Der Erste dieser Liste spielt gegen den Achten, der Zweite gegen den Siebten, und so weiter. Bester Gruppenzweiter wäre im Moment Kanada, sofern Schweden oder Finnland in regulärer Spielzeit gewinnen sollte.
13:38 Uhr | Eishockey
Jetzt bringt Anton Lander die Schweden aber doch noch verdient in Führung. Nach einem Puckverlust der Finnen in der Offensive bedient Omark Lander von rechts im Zentrum, von wo aus der Schwede sicher einschiebt.
13:36 Uhr | Bob
Damit sind alle Medaillenentscheidungen des Tages durch, an der Spitze des Medaillenspiegels bleibt Norwegen aber unverändert vor Deutschland. Mit Edelmetall können wir zwar nicht mehr dienen, dafür beginnt in wenigen Augenblicken der zweite Durchgang im Zweierbob, wo die deutschen Herren eine Grundlage für Edelmetall am Montag legen können.
13:34 Uhr | Eisschnelllauf
Sowohl Vanessa Herzog aus Österreich als auch die Russin Angela Golikova kommen aber nicht unter die Top 3. In der Zusammenfassung: GOLD geht an Nao Kodaira (JPN), SILBER an Sang-Hwa Lee (KOR) und BRONZE an Karolina Erbanova (CZE).
13:32 Uhr | Eisschnelllauf
Korrektur: PyeongChang2018 - Eisschnelllauf, Damen: 500m - Gold geht an Nao Kodaira (JPN)!
13:31 Uhr | Curling
Update aus der Curling-Halle: In einer ausgeglichenen Partie konzentriert sich Südkorea nur auf den Takeout und setzt den Stein genau zwischen zwei dänische Steine zum 2:5 aus Sicht der Gastgeber dieser Spiele. Derweil verwaltet Schweden seinen komfortablen Vorsprung gegen Japan, bei Italien - Großbritannien und Norwegen - USA geht es nach dem sechsten End knapp zu.
13:31 Uhr | Eisschnelllauf
Die Südkoreanerin Sang-Hwa Lee schiebt sich unter großem Jubeln der Fans ein Hundertstel vor Erbanova auf den Silber-Rang, nur noch ein Paar steht in den Startlöchern.
13:30 Uhr | Eishockey
Schweden hat sich zu früh gefreut. Ein hoher Schläger von Lindholm verwehrt den Skandinaviern den Treffern, weiter 0:0 im Spitzenspiel der Gruppe C. Kanada führt unterdessen sieben Minuten vor Ende des 1. Drittels mit 1:0 gegen Südkorea dank eines Treffers von Christian Thomas.
13:28 Uhr | Eisschnelllauf
Kodaira pulverisiert den olympischen Rekord! Mit 36.94 Sekunden ist sie satte vier Zehntel schneller als ihre Kontrahentin Karolina Erbanova aus Tschechien, die so immer noch auf dem Silber-Rang liegt.
13:27 Uhr | Eishockey
Eishockey läuft auch wieder - und die Schweden buchen im Moment das Viertelfinale! Lindholm schnappt sich einen Rebound direkt vor dem gegnerischen Kasten und schweißt unter die Latte aus kurzer Distanz während eines Power Plays ein.
13:25 Uhr | Eisschnelllauf
Es wird enger! Yu Jing schnappt sich mit drei Zehnteln Rückstand auf Bowe den Bronze-Rang, drei Paare müssen noch ran. Jetzt kommt die Favoritin Nao Kodaira aus Japan.
13:24 Uhr | Eisschnelllauf
Brittany Bowe aus den USA setzt sich um neun Tausendstel vor Ter Moers und ist damit die neue Führende, Kim ist im Gegenzug ihren Bronze-Rang wieder los.
13:18 Uhr | Eisschnelllauf
Dannhauer startet gut, hat zwischendurch sogar fünf Hundertstel Vorsprung auf Ter Moers. Im Ziel fehlt dann aber doch eine Sekunde, selbst Kim ist ein paar Zehntel schneller als die Deutsche. Das reicht für den Bronze-Rang, sieben Zehntel fehlen der Lokalmatadorin im Ziel auf Ter Moers.
13:16 Uhr | Eisschnelllauf
Weiter zur letzten Entscheidung des Tages: Das Eisschnelllauf-Finale über 500 Meter der Damen läuft bereits, im Moment für die Niederländerin Jorien Ter Mors sechs Zehntel vor der US-Amerikanerin Heather Bergsma. Neun von 16 Paaren sind bereits im Ziel, jetzt folgt Judith Dannhauer, die gegen Hyun-Yung Kim aus Südkorea antritt.
13:12 Uhr | Freestyle
Jia holt nur Silber! Der Chinese verfehlt mit einer Punktzahl von 128.05 Punkten am Ende um einen halben Zähler den Gold-Rang. In der Zusammenfassung: GOLD geht an Oleksandr Abramenko (UKR), SILBER an Zongyang Jia (CHN) und BRONZE an Ilia Burow (OAR).
13:10 Uhr | Freestyle
PyeongChang2018 - Freestyle, Herren: Aerials - Gold geht an Oleksandr Abramenko (UKR)!
13:07 Uhr | Curling
Auf Sheet A sieht es zwischen Schweden und Japan nach dem dritten End nach einer klaren Sache aus - die Skandinavier führen schon mit 5:1. Derweil begegnen sich Dänemark und Südkorea sowie die USA und Norwegen auf Augenhöhe, während Großbritannien gerade per Draw mit 3:1 gegen Italien in Führung gegangen ist.
13:07 Uhr | Freestyle
Auch Rochon patzt bei seinem Back Lay-Triple Full-Full bei der Landung und kommt nur auf 98 Punkte, damit haben Abramenko und Burow eine Medaille sicher. Nur Jia steht noch oben - hat aber im zweiten Finale den Bestwert geliefert. Er zeigt einen Back Full-Full-Double Full mit einer Schwierigkeit von 4.525.
13:03 Uhr | Freestyle
Der Weißrusse hat Probleme bei der Landung! Am Ende stehen für Hladchenko nur enttäuschende 92.61 Punkte auf dem Papier, das wird nicht für eine Medaille reichen
13:02 Uhr | Freestyle
Abramenko pulverisiert den Bestwert! Der Ukrainer bekommt Bestnoten bei seinem Back Full-Full-Double Full und hat 128.51 Punkte auf dem Konto. Hladchenko hat mit einer Schwierigkeit von 4.900 jetzt aber den schiwerigsten Sprung des Tages parat.
13:01 Uhr | Freestyle
Ilia Burow beginnt souverän und legt mit 122.17 Punkten beim Back Full-Full-Double Full gut vor, sein Landsmann Pavel Krotov kommt nach einem Patzer nur auf 103 Zähler.
12:54 Uhr | Biathlon
In der Zusammenfassung: GOLD für Martin Fourcade (FRA), SILBER an Simon Schempp (GER) und BRONZE an Emil Hegle Svendsen (NOR).
12:54 Uhr | Biathlon
Was ein Drama im Ziel! Fourcade setzt sich im Foto-Finish um wenige Zentimeter vor Schempp durch, Svendsen setzt sich schlussendlich noch von Doll und Lesser ab und holt Bronze.
12:52 Uhr | Biathlon
PyeongChang2018 - Biathlon, Herren: Massenstart - Gold geht an Martin Fourcade (FRA)!
12:51 Uhr | Biathlon
Fourcade gibt auch in der Abfahrt Gas - ab in den Zielsprint!
12:50 Uhr | Freestyle
Auch Qi packt es mit 122 Punkten nicht, im Verbund mit Liu scheiden dabei zwei Chinesen aus, auch Quali-Sieger Lillis verpasst damit das Finale. Schnell zurück zum Biathlon, wo noch 500 Meter anstehen.
12:49 Uhr | Biathlon
Fourcade und Schempp gehen bei 13,6 Kilometern immer noch eng beieinander durch, dahinter attackiert Lesser im Anstieg! Noch bleiben Svendsen und Doll aber dran.
12:47 Uhr | Biathlon
Fourcade versucht zu attackieren, kommt aber nicht von Schempp weg. Dahinter hat Lesser zu Doll und Svendsen aufgeschlossen, ein Dreikampf um Bronze ist entbrannt.
12:47 Uhr | Bob
Die Schweizer Bracher und Kuonen kommen gut in den Kanal, scheitern aber an der tückischen Kurve 9 und küssen die Bande. Mit 49.73 landen sie 65 Hundertstel hinter der Spitze.
12:46 Uhr | Biathlon
Drama am Schießstand! Lesser und Schempp leisten sich beim zweiten respektiven vierten Schuss einen Fehler, Lesser zwei. Fourcade lässt aber auch die letzte Scheibe stehen. Doll und Svendsen bleiben fehlerfrei und laufen um Bronze, vorne duellieren sich Schempp und Fourcade.
12:44 Uhr | Freestyle
Rochon kommt fast an Jia vorbei, mit 128.05 Punkten sichert er sich im noch für die Medaillen irrelevanten zweiten Finale Platz 2 und ein Ticket für die Entscheidung!
12:43 Uhr | Bob
Maier und Sammer steuern den österreichischen Zweierbob gut durch Kurve 9, setzen Kurve 13 jedoch in den Sand und verlieren somit kurz vor dem Ziel an Geschwindigkeit. Im Endeffekt benötigen die Österreicher 49.41 Sekunden.
12:43 Uhr | Biathlon
Fourcade macht vor beiden Deutschen das Tempo kurz vor dem letzten Schießen, Eder verliert weiter Zeit und liegt nun bereits 30 Sekunden hinter der Spitze.
12:41 Uhr | Freestyle
Der Weißrusse Hladchenko bleibt setzt mit einer Schwierigkeit von 4.525 Punkten einen klasse Sprung in den Schnee und ist Zweiter hinter Jia - das Finale ist gebucht.
12:40 Uhr | Biathlon
Eder ist als Vierter bereits 15 Sekunden zurück, bevor eine größere Verfolgergruppe mit Doll und Peiffer 30 Sekunden hinter der Spitze folgt.
12:38 Uhr | Biathlon
Fourcade kehrt an die Spitze zurück! Der Franzose bildet mit Lesser und Schempp ein Spitzentrio, Doll muss dagegen genau wie Peiffer einmal in die Strafrunde.
12:37 Uhr | Biathlon
Doll und Lesser führen das Feld zum dritten Mal ins Stadion - der erste Stehend-Anschlag steht an!
12:36 Uhr | Bob
49.08 - neuer Bahnrekord! Die Letten Melbardis und Strenga schlagen Kripps um zwei Hundertstel, weil sie ihrem Zweierbob freien Lauf lassen und zu keinem Zeitpunkt quer stehen. Melbardis schiebt sich auf Rang 1 vor Kripps und Walther.
12:36 Uhr | Freestyle
Aber auch Quali-Sieger Lillis patzt, kommt bei der Landung suboptimal auf und hat selbst nur 95 Punkte auf dem Konto. Auch das wird enorm eng!
12:35 Uhr | Freestyle
Das war's für Liu! Der Favorit patzt bei seinem zweiten Versuch im Back Full-Full-Double Full, nur 94 Punkte werden nicht für das Finale reichen.
12:32 Uhr | Bob
An Startplatz 11 folgen die nächsten beiden Deutschen mit Poser und Walther. Nach einem eher schwachen Start steuert Nico Walther den Zweierbob super durch den Eiskanal und holt Schritt für Schritt auf. Mit 49.12 beendet der dritte deutsche Zweierbob einen guten Lauf nur zwei Hundertstel hinter Kripps.
12:32 Uhr | Freestyle
Zongyang Jia zeigt erneut eine bockstarke Vorstellung und zeigt mit 128.76 Punkten die beste Leistung des Tages, der Chinese hat mit 4.425 allerdings nicht die Höchstschwierigkeit gewählt. Zur Erinnerung: Die besten sechs Teilnehmer schaffen es am Ende ins dritte Finale.
12:31 Uhr | Biathlon
Das Feld ist schon wieder im Stadion! Und die Deutschen rocken das Feld! Doll geht knapp vor Lesser aus dem Schießstand, auch Schempp und Peiffer bleiben fehlerfrei. Bö katapultiert sich dagegen mit zwei Schießfehlern aus der Spitzengruppe hinaus.
12:29 Uhr | Bob
Lochner und Weber folgen nach den Letten im nächsten deutschen Zweierbob. Nach Kurve 9 steuert Johannes Lochner der Bob allerdings an die Bande. Letztlich bleibt es bei dem einen Fehler und 14 Hundertstel Rückstand auf die Spitze.
12:28 Uhr | Eisschnelllauf
Die Halbfinal-Teilnehmer stehen fest: Erwartungsgemäß haben sich Südkorea und die Niederlande souverän qualifiziert. Oranje läuft in der Vorschlussrunde gegen Norwegen, der Gastgeber tritt gegen Neuseeland an. Im C-Finale sehen wir am Mittwoch Japan und Italien, im D-Finale Kanada und die USA.
12:26 Uhr | Bob
Lettland schiebt sich nach einem guten Lauf mit Pilot Kibermanis, der eine sehr gute Kurve 9 gefahren ist, mit 49.21 Sekunden eine Hundertstel vor Francesco Friedrich im deutschen Zweierbob.
12:26 Uhr | Freestyle
Jonathon Lillis beendet die erste Finalrunde als Sechster mit 121 Punkten und zieht damit ebenfalls in die zweite Runde ein. Ausgeschieden sind dagegen der Australier David Morris und die Schweizer Dimitri Isler und Mischa Gasser.
12:24 Uhr | Biathlon
Fourcade stürzt in der Strafrunde! Für den Franzosen läuft es damit heute noch nicht, bei 3,6 Kilometern hat er 25 Sekunden Rückstand auf die Spitze.
12:24 Uhr | Freestyle
Guangpu Qi macht es besser als sein Landsmann, der Chinese schiebt sich nach einer fast perfekten Ausführung seines Back Full-Double Full-Fulls mit 127.44 Punkten an die Spitze
12:23 Uhr | Biathlon
Fourcade streut direkt eine Strafrunde ein, ebenso Peiffer. Der Südkoreaner Lapshin kommt als Erster aus dem Schießstand, dicht gefolgt von den fehlerfreien Johannes Thignes Bö, Simon Schempp und Benedikt Doll.
12:22 Uhr | Biathlon
Das Feld hängt noch eng zusammen, Martin Fourcade führt die 30 Starter zum ersten Mal ins Stadion zum Schießen.
12:21 Uhr | Bob
An sechster Stelle starten die Kanadier ins Rennen mit Pilot Kripps, der kaum Fehler macht und mit 49.10 die Latte sehr hoch hängt. Direkt danach folgen Thorsten Margis und Francesco Friedrich. Nach der bisher besten Startzeit kommen die Deutschen allerdings nicht optimal in die vierte Kurve. Am Ende steht 49.22 auf der Anzeige, aktuell Platz 2.
12:21 Uhr | Eisschnelllauf
Italien ist raus, weil Japan die viertschnellste Zeit liefert. Auch die Kanadier müssen ihre Träume aufs A-Finale begraben. Jetzt kommt noch das Duell zwischen Top-Favorit Niederlande und den USA.
12:21 Uhr | Freestyle
Zongyang Jia beginnt als einziger Athlet mit einem doppelten Rückwärtssalto, schließt diesen aber etwas unsauber ab. Mit 118.55 Punkten ist er nur Siebter, aber im zweiten Durchgang dabei.
12:17 Uhr | Freestyle
Pavel Krotov aus Russland macht es nochmal besser und setzt mit 126.11 Punkten einen neuen Bestwert - auch das reicht natürlich locker für das zweite Finale.
12:16 Uhr | Biathlon
Auch beim Biathlon geht's nun los! Die 30 Herren sind in der Loipe!
12:16 Uhr | Freestyle
Olivier Rochon aus Kanada und Ilia Burow buchen ebenfalls mit Wertungen über 120 Punkten ihr Ticket für das zweite Finale, an dem neun Athleten teilnehmen werden.
12:11 Uhr | Eisschnelllauf
Die ersten beiden Viertelfinals in der Mannschaftsverfolgung sind schon wieder Geschichte. Südkorea ist mit der Bestzeit von 3:39.29 wohl schon durch, auch für Norwegen sieht es gut aus. Neuseeland und Italien müssen hoffen, dass die verbleibenden vier Teams langsamer unterwegs sind.
12:11 Uhr | Bob
Los geht's im Zweierbob mit den Brasilianern. Pilot Bindilatti sorgt mit 50.14 direkt für einen Bahnrekord! Nach Fehlern vor Kurve 4 und 9 sowie einem kleinen Quersteher vor Kurve 13 besteht jedoch deutlich Luft nach oben.
12:06 Uhr | Freestyle
Oleksandr Abramenko legt noch einen weiteren Satz drauf. Auch wenn die Landung beim Back Full-Double Full-Full, dem Sprung mit der Höchstschwierigkeit von 4.425, ein wenig unsauber ist, setzt sich der Ukrainer mit 125.67 Punkten an die Spitze.
12:05 Uhr | Freestyle
Der Chinese Zhonqing Liu setzt mit Back-Full Double Full-Full die erste Duftmarke und kommt auf 119.47 Punkte. Damit ist die Konkurrenz erstmal bedient und muss zusehen, wie sie da herankommt.
11:50 Uhr
In zehn Minuten wird es wieder ein wenig stressiger in den olympischen Sportstätten: Die Entscheidungen in den Aerials, im Biathlon-Massenstart und im Eisschnelllauf der Frauen über 500 Meter stehen an. Falls Sie den Überblick verlieren: Schauen Sie einfach in unserem Zeitplan nach, dort sind auch alle weiteren Events aufgelistet.
11:36 Uhr | Freestyle
Mit einem Sieg bei den Aerials könnte Jia Zongyang den Rückstand Chinas im ewigen Medaillenspiegel auf Südkorea übrigens verkürzen. Die Chinesen hätten dann 13, Südkorea 26 Medaillen auf dem Konto. In dieser Hinsicht bräuchte es wohl also noch ein paar Winterspiele, damit die Chinesen sich weiter verbessern könnten.
11:26 Uhr | Biathlon
Ansonsten schauen wir noch auf den Massenstart der Männer: Hier spricht auch der Saisonverlauf für einen Sieger, der Bö oder Fourcade heißt. Der Norweger stand einmal ganz oben auf dem Stockerl, Fourcade sogar zweimal.
11:15 Uhr
Da wir jetzt bis 12 Uhr ein wenig Leerlauf haben, ein wenig Trivia aus dem Medaillenspiegel: Spanien hat mit seinen beiden Bronzemedaillen im Eiskunstlauf-Einzel und Snowboard-Cross den eigenen Medaillenstand im ewigen Medaillenspiegel von zwei auf vier verdoppelt.
11:07 Uhr | Eisschnelllauf
Neben den Aerials startet um 12 Uhr auch das Viertelfinale in der Teamverfolgung der Männer, hier geht es aber ebenfalls ohne deutsche Beteiligung weiter. Die besten vier Nationen qualifizieren sich für das Halbfinale. Favorisiert sind Norwegen und Neuseeland.
11:04 Uhr | Eishockey
Ayaka Toko heißt die Heldin der Japanerinnen! Nach Anspiel von Osawa netzt sie aus zentraler Position unten links ein. Die Damen aus Fernost spielen damit gegen die Schweiz um Platz 5, Schweden um Platz 7 gegen Korea.
10:55 Uhr | Eishockey
Direkt Stress in der Verlängerung: Die Schwedin Grahm holt sich eine Strafe wegen Hookings ab - die Chance für Japan?
10:50 Uhr | Eishockey
Bei den Damen geht es dagegen in die Verlängerung, nachdem das dritte Drittel keine Entscheidung zwischen Japan und Schweden gebracht hat.
10:50 Uhr | Eishockey
Das Spiel ist durch, die Tschechen schnappen sich damit den Gruppensieg, die Schweiz ist Dritter. Kanada und Südkorea spielen nachher nur noch um die goldene Ananas der Gruppe A.
10:46 Uhr | Eishockey
Jetzt wird es bitter für die Schweizer! Repik legt mit dem nächsten Empty Netter von der blauen Linie nach - ein 1:4 werden die Eidgenossen nicht mehr aufholen können. 49 Sekunden sind noch auf der Uhr.
10:44 Uhr | Eishockey
Die Entscheidung für Tschechien! Nach einem Puck-Verlust von Löffel schnappt sich Cervenka die Scheibe und schiebt zum 3:1 via Empty-Netter ein.
10:43 Uhr | Eishockey
Zwei Minuten noch zwischen der Schweiz und Tschechien, so langsam machen die Eidgenossen auf - die Tschechen verteidigen ihren knappen Vorsprung aber weiter souverän.
10:31 Uhr | Eishockey
Und schon kommt etwas Bewegung rein: Toko erhält eine Zwei-Minuten-Strafe wegen Hookings: verhilft ein erneutes Power Play den Schwedinnen zur Führung?
10:30 Uhr | Eishockey
Im Damen-Spiel passiert dagegen im Schlussviertel herzlich wenig, 14 Minuten sind aktuell noch auf der Uhr.
10:25 Uhr | Eishockey
Die Schweizer stehen jetzt natürlich unter Druck, haben aber kein Rezept gegen überlegene Tschechen. Es riecht nach einer Entscheidung in der Gruppe A.
10:20 Uhr | Eishockey
Jetzt werden die Tschechen belohnt! Kovar bedient von rechts kommend Dominik Kubalik am langen Pfosten, der aus kurzer Distanz zum 2:1 und damit akutell zum Gruppensieg einschiebt.
10:15 Uhr | Eishockey
Jetzt geht es auch bei den Herren im Eishockey weiter: Die Tschechen und die Schweizer sind wieder auf dem Eis.
10:14 Uhr
Aufgrund des heutigen Zeitplans herrscht im Moment Leerlauf in den olympischen Sportzentren, beide Eishockey-Spiele befinden sich in der Drittelpause. Blicken wir also kurz auf den Medaillenspiegel: Dort hat Deutschland mit 17 Medaillen nur noch zwei weniger als in Sotschi, allerdings jetzt schon eine Goldmedaille mehr. Es sieht also nach einem Aufwärtstrend in Sachen Edelmetall aus.
10:07 Uhr | Curling
Nutzen wir die Drittelpause noch zur Ankündigung der vier weiteren Curling-Partien, die ab 12 Uhr anstehen: Die Schweden wollen gegen Japan ungeschlagen bleiben, während Großbritannien und Italien im direkten Duell versuchen, die Lücke zu Platz 4 und den Männern aus Fernost zu schließen. Dänemark und Südkorea duellieren sich dagegen um den letzten Platz, während im abschließenden Duell die USA und Norwegen aufeinandertreffen und ebenfalls auf Japan aufschließen wollen.
10:04 Uhr | Eishockey
Später duellieren sich im Herren-Feld Kanada und Südkorea in der Gruppe A und spielen dort die Setzliste für die Viertelfinal-Playoffs aus, sofern die Schweiz nicht gegen Tschechien gewinnt. In der deutschen Gruppe C spielen Schweden und Finnland zudem im direkten Duell noch den Gruppensieger aus. Beide Begegnungen laufen ab 13:10 Uhr MEZ.
09:59 Uhr | Eishockey
Derweil ist das zweite Drittel zwischen Tschechien und der Schweiz torlos zu Ende gegangen, dort steht es weiterhin 1:1.
09:59 Uhr | Eishockey
Die Damen aus Fernost kommen nicht zur Ruhe: Fujimoto holt sich wegen Trippings die nächste Zeitstrafe ab. Fünf Minuten vor dem Drittelende also die nächste Drucksituation für die Japanerinnen.
09:52 Uhr | Eishockey
Die Japanerinnen befinden sich direkt in der nächsten Drucksituation, nach einer Hooking-Strafe gegen Yoneyama steht ein Power-Play der Schwedinnen an.
09:47 Uhr | Eishockey
Schweden gleicht aus! Lisa Johansson schiebt für die Schweden aus knapp vier Metern locker ein und hält die Hoffnung in Richtung Spiel um Platz 5 in der 27. Minute am Leben. Es ist eine ausgeglichene Partie im Kwandong Hockey Centre.
09:46 Uhr | Eishockey
Die Tschechen überstehen das nächste Powerplay der Schweizer und sind schon wieder mit einem Bully am Tor der Eidgenossen angekommen - es bleibt spannend.
09:42 Uhr | Eisschnelllauf
Die schnellen Damen dürfen gegen 12:56 Uhr im Gangneung Oval aufs Eis, wenn die Entscheidung über die 500 Meter der Damen ansteht. Mit Judith Dannhauer hat die einzige deutsche Starterin nur Außenseiterchancen, favorisiert ist die Japanerin Nao Kodaira.
09:37 Uhr | Eishockey
Tor für Japan! Shiori Koike nutzt ein drittelübergreifendes Power Play zur Führung für die Japanerin - der Treffer hat diesmal Gültigkeit. Bei den Herren steht es 12 Minuten vor Ende des zweiten Drittels weiter 1:1 - die Tschechen haben leichtes Übergewicht.
09:36 Uhr | Freestyle
Kurzer Blick ins Reglement: Die Jury bewertet insgesamt drei Wertungssprünge. Die besten Neun erreichen das zweite Finale, die besten sechs das dritte Finale um die Medaillen.
09:35 Uhr | Freestyle
Gegen 13 Uhr fällt in der Freestyle-Skiing-Disziplin Aerials ebenfalls die Entscheidung, der Chinese Jia Zongyang ist dort der große Favorit, sein größter Widersacher an der Sprungschanze Maxim Burow scheiterte aber überraschend bereits in der Qualifikation. Die Scharte soll nun sein Bruder Ilja auswetzen, ein deutscher Teilnehmer war nicht am Start.
09:31 Uhr | Biathlon
Im Biathlon hoffen die deutschen Männer nach einem medaillenlosen Rennen der Damen wieder Tempo aufzunehmen. Arnd Peiffer, Benedikt Doll, Simon Schempp und Erik Lesser hoffen dabei auf die dritte Medaille der Herren in PyeongChang, auf der Gegenseite stehen mit Johannes Thignes Bö und Martin Fourcade die Favoriten bereits fest.
09:29 Uhr | Bob
Blicken wir schon mal ein wenig auf die Events, die uns ab 12 Uhr in PyeongChang erwarten. Die olympischen Bob-Wettbewerbe starten im Olympic Sliding Centre, Deutschland hat mit den drei Duos Francesco Friedrich/Thorsten Margis, Nico Walther/Christian Poser und Johannes Lochner/Christopher Weber gute Medaillenchancen. Wie im Rodeln und Skeleton gibt es auch beim Bob vier Läufe, die ersten zwei davon heute. Morgen fällt dann die Entscheidung um olympisches Edelmetall.
09:25 Uhr | Eishockey
Kommando zurück im Kwandong Hockey Centre: Der Treffer der Japanerinnen wurde offenbar wegen einer Abseitsstellung wieder aberkannt, damit steht es dort weiterhin 0:0 in den Platzierungsspielen der Damen.
09:16 Uhr | Curling
Im Curling-Turnier der Damen haben die Schwedinnen mit ihrem Erfolg über Großbritannien unterdessen ihre Favoritenrolle unterstrichen, Südkorea dagegen gelingt ein wichtiger Erfolg im Kampf um das Halbfinale gegen China. Etwas überraschend kommt dagegen der Sieg der Kanadierinnen gegen die Schweiz, gleichzeitig der erste Erfolg der Mannschaft aus Nordamerika im olympischen Turnier.
09:14 Uhr | Eishockey
Die Damen sind da schon etwas weiter und befinden sich bereits in den Platzierungsspielen: Japan führt dort zwei Minuten vor Ende des 1. Drittels 1:0 gegen Schweden, die Damen aus Fernost würden damit am Montag im Spiel um Platz 5 auf die Schweiz treffen, während Schweden im Spiel um Platz 7 gegen die koreanische Mannschaft ran müsste.
09:11 Uhr | Eishockey
Im verbliebenen Herren-Spiel der Gruppe A steht es drei Minuten vor Ende des 1. Drittels 1:1 zwischen Tschechien und der Schweiz. Gewinnen die Tschechen die Begegnung, haben sie ihr Viertelfinal-Ticket sicher, die Schweizer müssten dagegen sicher in die Viertelfinal-Playoffs. Denn nur die drei Gruppenersten sowie der beste Gruppenzweite qualifizieren sich für die Runde der letzten Acht, der Rest muss noch einmal nachsitzen.
09:06 Uhr
Damit auch einen schönen guten Morgen von mir und gleichzeitig eine gute Nacht für den Kollegen Mario-David Balda, der sich seine Pause redlich verdient hat. Aktuell laufen nur zwei Spiele in PyeongChang: Im olympischen Eishockey-Turnier der Männer und Damen. Damit werden wir uns nun eine Weile aufhalten, bis es ab ca. 12 Uhr MEZ mit den Medaillenentscheidungen im Biathlon, Freestyle Skiing und Eisschnelllauf rund geht.
08:53 Uhr
Damit ist es Zeit für die Übergabe an die Tagschicht, Sebastian Hahn wird für Sie noch einmal Curling zusammenfassen und mit Eishockey einsteigen. Viel Spaß auch damit!
08:52 Uhr | Skilanglauf
Hinter Finnland verpasst Dobler gegen Halfvarsson nur knapp Rang 5, aber Italien kassiert das DSV-Quartett sogar noch ein.
08:51 Uhr | Skilanglauf
Noch einmal die Medaillen: Gold für Norwegen, Silber für Team OAR und Bronze für Frankreich.
08:49 Uhr | Skilanglauf
Die Franzosen jubeln im Ziel aber noch mehr, Bronze ist sensationell. Und es war noch dazu höchst souverän, von Finnland und Schweden ist weit und breit nichts zu sehen.
08:48 Uhr | Skilanglauf
PyeongChang2018 - Langlauf, Herren: Staffel - Gold geht an Norwegen (NOR)!
08:48 Uhr | Skilanglauf
Exakt bei der 1.000-Meter-Marke hat Kläbo jetzt aber die Faxen dicke. Der nur virtuell hängende Teufelslappen ist das Sturmsignal, binnen Sekunden herrschen klare Verhältnisse.
08:46 Uhr | Skilanglauf
Spitsov aber beflegelt Kläbo weiter, wer hätte gedacht, dass uns Team OAR ohne Ustiugov so eine tolle Show liefern kann?
08:45 Uhr | Skilanglauf
Backscheider lässt sich zurückfallen, einfach ordentlich über die beiden letzten Anstiege kommen und Bronze einsacken.
08:42 Uhr | Curling
Zwischenzeitlich haben die Eidgenossinnen ihre Führung wieder ausgebaut, doch Kanada bereitet den Hammer perfekt vor und braucht dann nur einen einfachen Takeout für drei Punkte zur 9:8-Führung nach dem neunten End.
08:41 Uhr | Skilanglauf
Natürlich lässt Kläbo das nicht durchgehen und setzt sich jetzt doch an die Spitze. Letzte Runde!
08:40 Uhr | Skilanglauf
Und deshalb kann Denis Spitsov jetzt die Lücke tatsächlich schließen. Und greift direkt Großmeister Kläbo an, wie reagiert der auf diese Provokation?
08:38 Uhr | Skilanglauf
Kläbo lässt Backscheider sogar führen, er weiß natürlich, dass er im Sprint völlig unschlagbar ist, wenn er nicht ganz kaputt über den letzten Anstieg kommt. Und bei dem Tempo besteht da keinerlei Gefahr.
08:35 Uhr | Skilanglauf
Spitsov probiert natürlich auch alles, ihm fehlen nur elf Sekunden auf die beiden Führenden.
08:33 Uhr | Skilanglauf
Backscheider versucht mit Kläbo mitzulaufen. So baut er auf Lehtonen zwar auf 1:07 Minuten aus, aber das ist ein Spiel mit dem Feuer!
08:29 Uhr | Skilanglauf
Was ist für DSV-Schlussläufer Jonas Dobler drin? Er läuft mit dem Schweden Calle Halfvarsson los, hier geht es um Platz 6.
08:28 Uhr | Skilanglauf
Adrien Backscheider ist keine Laufmaschine, aber er hat keinen kleinen Vorsprung auf den Finnen Lari Lehtonen. 42 Sekunden sind es genau.
08:27 Uhr | Skilanglauf
Krüger klatscht Kläbo ab, Parisse Backscheider. Und Denis Spitsov, Bronzegewinner über die 15 km, müsste 16 Sekunden aufholen auf diesen letzten zehn Kilometern.
08:24 Uhr | Skilanglauf
Letzter Anstieg vor der Abfahrt zur Wechselzone. Parisse bleibt an Krüger dran, wie viele Sekunden lässt Chervotkin liegen?
08:23 Uhr | Skilanglauf
Clement Parisse mit dem Rennen seines Lebens, er sorgt für eine ganz große Medaillenchance für Frankreich. Aber jetzt attackiert Krüger.
08:21 Uhr | Skilanglauf
So ist es, Salvadori muss für Italien abreißen lassen.
08:21 Uhr | Skilanglauf
Und nach zwei Runden im dritten Stint haben wir jetzt ein Spitzenquartett. Das wird sicherlich nicht lange so bleiben.
08:20 Uhr | Skilanglauf
Das Trio bleibt zusammen und verkürzt den Abstand auf Chervotkin konsequent.
08:19 Uhr | Curling
Klare Sache nebenan: China muss im achten End mit dem Hammer gleich drei versetzt liegende Steine aus dem Haus befördern, an diesem Unterfangen scheitert Skipperin Bingyu Wang erwartungsgemäß, weshalb Südkorea gleich zwei Punkte klaut und auf 12:5 davonzieht. Den Chinesinnen bleibt nur die Aufgabe.
08:10 Uhr | Curling
Kanada macht's nochmal spannend. Weil die Schweizerin Silvana Tirinzoni nur einen der zwei gegnerischen Steine aus dem Haus befördern kann, schreitet Rachel Homan zur Tat, nutzt den Hammer und bringt ihrem Team mit dem Draw zwei Punkte zum 6:7 aus Sicht der Nordamerikanerinnen.
08:09 Uhr | Skilanglauf
Krüger hat die Lücke zu Salvadori und Parisse schnell geschlossen, aber er muss jetzt noch deutlich mehr leisten.
08:09 Uhr | Skilanglauf
Auch Thomas Bing hat das gut gemacht. Deutschland auf Augenhöhe mit Schweden und Kanada im Kampf um Rang 7.
08:08 Uhr | Skilanglauf
25 Sekunden vor Italien und Frankreich. Sundby an Krüger 32 Sekunden hinter OAR. Kasachstan ist zu Finnland zurückgefallen.
08:07 Uhr | Skilanglauf
Zweiter Wechsel! Bolshunov hat alles richtig gemacht und schickt Alexey Chervotkin auf die Reise.
08:04 Uhr | Skilanglauf
Gleich ist Halbzeit. Einzig die fehlende IOC-Einladung für Ustiugov kann Norwegen das erwartete Gold wohl noch retten, so klar muss man das sagen. Denn Sundby fällt jetzt sogar noch weiter zurück.
07:58 Uhr | Skilanglauf
Bolshunov lässt nicht locker, Sundby wird weder De Fabiani (ITA) noch Velichko (KAZ) los. Auch Manificat nicht, aber das ist normal und die Franzosen habe nach dieser Runde ihr Pulver dann ziemlich verschossen.
07:51 Uhr | Curling
Während sich die Chinesinnen mit dem Hammer zwei Punkte sichern und den Rückstand gegen Südkorea auf 4:10 verkürzen, bleibt es zwischen Kanada und der Schweiz weitaus spannender. Die Kanadierinnen patzen bei ihrem letzten Stein - die Schweizerinnen nutzen das gnadenlos aus und erzielen durch einen Takeout mit dem Hammer starke drei Punkte. 7:4!
07:49 Uhr | Skilanglauf
Es sind jetzt 26 Sekunden, also sogar noch acht mehr als beim Wechsel.
07:48 Uhr | Skilanglauf
Bolshunov hat in der klassischen Technik die erste von drei Runden geschafft, wir stoppen Sundbys Rückstand mit.
07:45 Uhr | Skilanglauf
Sundby läuft die Lücke zu Kasachstan langsam zu, aber Bolshunov (OAR) ist einer, der durchaus randalieren kann. Und er hat immer noch den Vorsprung vom Wechsel gehalten.
07:44 Uhr | Skilanglauf
Deutschland ist Achter (+1:15 Minuten), Österreich Elfter (+1:39), die Schweiz gar nur auf Platz 14, über zwei Minuten hat Jonas Baumann kassiert!
07:43 Uhr | Skilanglauf
Erster Wechsel, Kasachstan vor OAR, ein wenig relevantes Detail der olympischen Langlaufgeschichte, aber das Tönseth Sundby einen 18-Sekunden-Rucksack umhängt, das wird der ihm übel nehmen. Die Schweden verlieren in Person von Burmann gar 37 Sekunden.
07:39 Uhr | Curling
Die Schwedinnen haben den Hammer, aber die Engländerinnen bauen die erste gute Guard bei schon drei Steinen im Haus! Kein Problem, Schweden mit dem Come Around und dem Takeout - 4:3 für die noch ungeschlagenen Skandinavierinnen!
07:37 Uhr | Ski Alpin
Jawohl, nun ist es offiziell. 75 Riesentorläufer kommen in die Wertung, der Nordkoreaner Gwang Choe Myong kann als Letzter im Klassement den Rückstand auf Olympiasieger Hirscher mit 53,97 Sekunden unter einer Minute halten. Alles eine Sache der Perspektive.
07:34 Uhr | Ski Alpin
PyeongChang2018 - Ski Alpin (Riesenslalom) - Gold geht an Marcel Hirscher (AUT)!
07:33 Uhr | Skilanglauf
Kaum wagt man einen kurzen Blick ins Gangneung Curling Centre, schon setzt Larkov den Antritt und enteilt dem Feld. Wird dann von Tönseth und Co. aber zügig wieder eingefangen.
07:31 Uhr | Curling
Und noch zwei weitere Halbzeitstände: Die Südkoreanerinnen sind mal so richtig on fire und führen bereits 10:2 gegen China. Und im Duell zwischen den Kanadierinnen und der Schweiz steht es 4:4.
07:28 Uhr | Curling
Aber falls uns zwischenzeitlich fad wird, wir haben ja auch noch bzw. wieder Curling. Die Schottinnen haben sich rehabilitiert und auch im fünften End gegen Schweden einen weiteren Punkt geholt - nach dem anfänglichen 0:3-Rückstand sind Eve Muirhead und Co. nun bei einem 3:3 angekommen.
07:26 Uhr | Skilanglauf
Eher ruhiger Beginn. Also ganz anders als bei den Frauen gestern. Aber die Herren müssen in jedem Leg auch jeweils zehn Kilometer absolvieren und nicht nur fünf.
07:24 Uhr | Skilanglauf
Der DSV läuft in der Besetzung Andreas Katz, Thomas Bing, Lucas Bögl und Jonas Dobler. Und erstmals seit ewigen Zeiten ist auch mal wieder eine österreichische Staffel dabei.
07:22 Uhr | Skilanglauf
Die Russen darf man auch ohne Ustiugov nicht von der Liste der Medaillenkandidaten streichen, Larkov startet für Team OAR. Und bekommt es unter anderem mit Burman (SWE), Baumann (SUI), Hyvarinen (FIN) und Gaillard (FRA) zu tun.
07:20 Uhr | Skilanglauf
Norwegen beginnt mit Tönseth, der wird an Sundby übergeben, der an Krüger. Und Schlussläufer ist dann Kläbo, das klingt in der Tat unschlagbar.
07:17 Uhr | Skilanglauf
Und los geht es! Der Favorit ist eindeutig.
07:13 Uhr | Skilanglauf
Noch etliche Fahrer nehmen den 2. Durchgang im Riesenslalom in Angriff, unsere Aufmerksamkeit gehört jetzt aber den Langläufern. Die Staffelentscheidung bei den Herren, immer ein Highlight!
07:10 Uhr | Eishockey
Und wie geht es nach dem ersten Sieg bei einem olympischen Eishockey-Turnier seit 16 Jahren für die DEB-Herren am Dienstag weiter? Auch hier müssen wir die restlichen Spiele abwarten, die Tagschicht wird Sie hier dann zeitnah informieren.
07:07 Uhr | Eishockey
Ein Eishockey-Ergebnis bin ich Ihnen noch schuldig. In der Platzierungsrunde der Frauen schlägt die Schweiz erneut Korea, diesmal mit 2:0 und spielt nun um Rang 5. Entweder gegen Schweden oder Japan, das wird ab 8:40 Uhr unserer Zeit entschieden.
07:02 Uhr | Freestyle
Denn das ist auch der Endstand: Gold für Öystein Braaten (NOR) mit 95,00 gleich aus Heat 1. Nick Goepper (USA) sicherte sich mit seinen finalen 93,60 noch Silber und Bronze geht an Alex Beaulieu-Marchand (CAN), der sogar zweimal mit 92,40 bewertet wurde.
07:00 Uhr | Freestyle
Schade, dass Slopestyle exakt zeitgleich mit dem Alpinfinale angesetzt wurde, warum auch immer, wie haben heute keinesfalls einen dichtest gedrängten Terminplan. Wie auch immer, den 3. Lauf von Nick Goepper hatten wir, letztlich war nur der noch wichtig.
06:54 Uhr | Eishockey
Im Shootout klappt es dann mit dem Toreschießen bei den Deutschen. Hager, Plachta und Macek mit drei Treffern hintereinander, Norwegen vergibt dreimal, schon ist das Ding durch.
06:53 Uhr | Ski Alpin
Und der große Österreicher bringt das gewohnt souverän nach Hause. Gold im Riesenslalom für Marcel Hirscher (Österreich), Silber für Henrik Kristoffersen (Norwegen) und Bronze für Alexis Pinturault (Frankreich).
06:51 Uhr | Freestyle
PyeongChang2018 - Freestyle-Skiing (Slopestyle) - Gold geht an Öystein Braaten (NOR)!
06:51 Uhr | Ski Alpin
Und jetzt die Gala zu Gold von Hirscher. 1,31 Sekunden Vorsprung auf Kristoffersen, das ist mehr als komfortabel.
06:47 Uhr | Ski Alpin
Pinturault will Kristoffersen einbremsen, aber auch Hirscher noch eine Denksportaufgabe mitgeben. Wilder Ausritt gleich oben, aber er ist schnell. Jetzt im Steilhang ist er ein paar Tore spät dran. Und das kostet die entscheidenden Zehntel, 0,04 Sekunden fehlen im Ziel.
06:45 Uhr | Ski Alpin
Reicht nicht, reicht auch nicht für Rang 2, den hält weiter Zan Kranjec. Leif Kristian Nestvold-Haugen lässt als Sechster den Kopf hängen.
06:44 Uhr | Ski Alpin
Erst verliert er den Vorsprung und dann stürzt er auch noch. Und jetzt Norweger gegen Norweger, aber auch nur 0,65 Vorsprung für Leif Kristian Nestvold-Haugen.
06:42 Uhr | Ski Alpin
Kristoffersen hat das Podium vor Augen, auch Faivre stoppt ihn nicht. Und jetzt nur mehr vier Herausforderer, Überraschungsmann RIccardo Tonetti jetzt.
06:39 Uhr | Freestyle
Ein völlig enttäuschter Andri Ragettli stürzt im Zielbereich, weil er sich nicht mehr aufrecht halten mag (!) - ein verpatzter letzter Sprung beendet jegliche Medaillenträume beim Schweizer, der auf Rang 7 landet.
06:38 Uhr | Ski Alpin
Nein, Quersteher im Mittelteil und nur Rang 5. Thomas Fanara kommt auch nicht ran, aber die Franzosen haben ja gleich noch zwei Eisen im Feuer.
06:35 Uhr | Ski Alpin
Keine schlechten Läufe von Zan Kranjec und Victor Muffat-Jeandet, aber Kristoffersen können sie nicht angreifen. Kann das der Schwede Matts Olsson?
06:34 Uhr | Eishockey
Schluss und Penaltyschießen! Wer hat die besseren Nerven Die DEB-Cracks oder die Norweger?
06:32 Uhr | Freestyle
Goepper! Das ist der Run, auf den wir hier gewartet haben. Da passt alles beim US-Amerikaner, am Ende wuppt er den Switch Double Misty und zieht sich eine satte und silberne 93,60 an Land.
06:30 Uhr | Freestyle
Teal Harle (CAN) steht zwar jeden Sprung gut, hat sich aber für zu wenig Risiko entschieden - 90,00, das reicht nur für Platz 4!
06:27 Uhr | Ski Alpin
Kristoffersen probiert noch einmal was, mit dem Mute der Verzweiflung. Laufbestzeit und 2:19,31, acht Mann stehen noch oben.
06:24 Uhr | Eishockey
Keine Tore mehr, nun also doch Verlängerung bei Deutschland gegen Norwegen.
06:23 Uhr | Freestyle
Nicht beim Freestyle-Skiing. Auch Dahl (NOR) und McEachran (CAN) vermasseln ihre letzten Läufe, womit auch diese beiden keine Medaillen gewinnen werden. Dann darf Elias Ambühl ran ... und steht mit der 73,20 zwar sein bestes Ergebnis des Finales, ist damit aber trotzdem weit von den Top 3 entfernt. Zwei Trostpreise für die Schweiz!
06:22 Uhr | Ski Alpin
Loic Meillard nimmt jetzt schon eine Sekunde Vorsprung mit auf die Reise. Und im Ziel sind noch drei Zehntel übrig, Führungswechsel!
06:20 Uhr | Ski Alpin
Stefan Brennsteiner (AUT) auf dem Weg zu einer neuen Bestzeit. Dann aber im unteren Teil mit dem Feller-Abflug. Gino Caviezel (SUI) kommt durch, reiht sich aber nur als Fünfter ein.
06:18 Uhr | Freestyle
Hunziker! Der Schweizer zaubert am letzten Jump einen 1620 aus dem Revers und landet den auch - allerdings nur auf einem Ski, worüber sich die Kampfrichter jetzt einen Kopf machen müssen. Am Ende wird der Schweizer mit einer 46,40 abgestraft - das war es mit der Medaillenhoffnung.
06:15 Uhr | Freestyle
Das Finale beim Slopestyle geht in den dritten und letzten Durchgang. An der Reihenfolge hat sich oben wenig geändert, Braaten weiter vor Beaulieu-Marchand und Woods. Was bedeutet, dass die Schweizer Ragettli (Platz 5/85,80), Ambühl (7/71,60) und Hunziker (9/66,20) einen Zahn zulegen mnüssen, wenn sie hier doch noch um Medaillen fahren wollen.
06:13 Uhr | Ski Alpin
Kanadas Eric Read driftet einen Schwung furchtbar an, aber verliert nur die halbe Sekunde, die er Vorsprung auf Cochran-Siegle mitgebracht hatte. Geteilte NorAm-Führung jetzt.
06:07 Uhr | Freestyle
Sattes Pfund vom 23-jährigen Alex Beaulieu-Marchand, der mit zwei großartigen Sprüngen auf den großen Rampen punkten und sich am Ende eine 92,40 erfahren kann. Platz zwei für den Franko-Kanadier!
06:06 Uhr | Ski Alpin
Weiter geht es mit Fritz Dopfer. Mittlerweile hat der US-Amerikaner Ryan Cochran-Siegle die Messlatte ordentlich gesenkt, nicht einmal sein Landsmann Ted Ligety konnte 2:20,74 knacken. Dopfer leider auch nicht, er fällt jetzt sogar noch hinter Straßer zurück.
06:03 Uhr | Eishockey
Ausgleich! Norwegen gewinnt das Bully im Angriffsdrittel, Alexander Reichenberg zieht sofort ab und findet die Lücke. Dies nach exakt 45:19, eine Verlängerung steht also noch nicht unmittelbar bevor.
05:59 Uhr | Ski Alpin
Mittlerweile hat Luca Aerni die Führung übernommen und behält diese auch nach dem Lauf von Filip Zubcic. Trotzdem kein erfreulicher Tag für den Schweizer Allrounder, er hat sich sicherlich deutlich mehr vorgenommen als den Kampf um Rang 20.
05:57 Uhr | Freestyle
In der Qualifikation hatte James Woods (GBR) schon eine 90,20 abgeliefert, jetzt macht er es noch einen Tick besser: 91,00 für den Herrn der Lüfte und der weiten Flüge - Platz 2!
05:54 Uhr | Freestyle
Ebenfalls eher weniger gut läuft es dagegen wieder für Jonas Hunziker: Der Schweizer beendet seinen zweiten Lauf mit einer 66,20, was nur für eine Platzierung rund um Position 10 reichen dürfte. Und auch für den zweiten beteiligten Schweizer läuft es wenig besser - Durchgang 2 bedeutet für Elias Ambühl eine immerhin solide 71,60, nachdem er an beiden Rails wackelt.
05:51 Uhr | Ski Alpin
Tommy Ford (USA) noch einmal drei Hundertstel vor Hadalin, Adam Zampa fällt hingegen an das Ende des Feldes zurück.
05:50 Uhr | Freestyle
Im Phoenix Park ist großes Drama sowieso garantiert. Erst zieht Ferdinand Dahl einen Triple Cork 1440, dann lässt er dem am zweiten Hügel noch einen 1620 folgen - aber ein kleiner Fehler am Rail macht den ganzen genialen Run kaputt und führt zu einer 76,40. Bitter für den Norweger!
05:49 Uhr | Ski Alpin
Erst einmal nicht, denn der Slowene Stefan Hadalin ist exakt eine Hundertstel schneller. Geht das schon wieder los, der Super G der Damen gestern ist uns noch in bester Erinnerung.
05:47 Uhr | Ski Alpin
Optisch ein deutlich besserer Lauf diesmal. Mal sehen, ob der Münchner mit 2:21,67 ein paar Plätze gutmachen kann.
05:46 Uhr | Ski Alpin
Straßer-Time!
05:44 Uhr | Freestyle
Durchgang eins beim Slopestyle der Herren ist gelaufen und die Spitze stellt sich wie folgt dar: Öystein Braaten (NOR/95,00) führt nach einer monströsen Show vor dem Kanadier Evan McEachran (89,40) und dem Schweizer Andri Ragettli (85,80) - aber zwei Durchgänge bleiben uns ja noch.
05:35 Uhr | Eishockey
Die Sirene erklingt erneut, Deutschland nimmt also die knappstmögliche Führung gleich mit ins Schlussdrittel gegen Norwegen.
05:31 Uhr | Freestyle
Auch nach acht Fahrern ist der Kanadier McEachran (89,40) der einzige, der mehr als 60 Punkte auf dem Konto hat. Auf Rang 2 liegt momentan der Amerikaner Goepper (59,00) vor Ferdinand Dahl (NOR/42,20) - aber das wird sich natürlich noch grundlegend ändern.
05:27 Uhr | Freestyle
Ohje, geht der Schweiz hier der Saft aus? Auch Elias Ambühl kommt bei einem Sprung fast zu Fall und endet mit 18,80 Punkten - vorletzter Platz vor dem Kollegen Hunziker. Gut, dass es noch zwei weitere Durchgänge gibt. James Wood (GBR) hingegen randaliert schon jetzt. Er zaubert einen unfassbaren Run auf den Schnee, da folgt eine Höchstschwierigkeit der nächsten - doch am Ende strauchelt er beim letzten Jump, einem Ten-Eighty, und muss sich statt mit knapp 95 Punkten mit 29,20 begnügen.
05:25 Uhr | Eishockey
Der Bann ist gebrochen! Patrick Hager nutzt das nächste Powerplay, nach einer starken Scheibenannahme schiebt er gekonnt ein. 1:0 Deutschland, hochverdient.
05:20 Uhr | Freestyle
Aber jetzt! Evan McEachran (CAN) legt einen höllischen Ritt auf die Piste, zeigt am Ende einen Corkscrew 1620 und setzt sich mit 89,40 Punkten gleich mal an die Spitze des ersten Durchgangs. Chapeau!
05:19 Uhr | Freestyle
Bitterer Auftakt für Jonas Hunziger (SUI), der am ersten Rail gleich mal stürzt, mit dem Kopf auf den Boden knallt und seinen Run abbrechen muss. 5,20 Punkte und Platz 1 bedeuten natürlich absolut gar nichts.
05:19 Uhr | Eishockey
Üble Sache! Tommy Kristiansen checkt Akdag gegen den Kopf und voll in die Plexiglasscheibe. Gibt beim Eishockey 5 Minuten Unterzahl für das Team plus Spieldauer für ihn. Leider macht Deutschland nichts aus dem langen Powerplay, nur ein Pfostentreffer von Wolf steht zu Buche.
05:12 Uhr | Freestyle
Wir sind schon über vier Stunden am Werkeln, langsam haben wir uns doch auch einen Medaillensatz verdient, oder? Na klar, in wenigen Augenblicken beginnt das Finale der Slopestyler.
05:08 Uhr | Eishockey
Weiter geht es! Und die Deutschen überstehen auch den Rest der Hördler-Strafe erfolgreich.
04:58 Uhr | Eishockey
Apropos Eishockey, es gibt derzeit auch noch ein Frauenmatch. Die Schweiz spielt schon wieder gegen Korea, diesmal geht es in der Platzierungsrunde um die Ränge 5 bis 8. Sabrina Zollinger traf kurz vor Drittelende zum 1:0.
04:48 Uhr | Eishockey
Drittelpause, noch keine Tore. Was erstaunlich ist, denn Powerplays gab es schon deren vier. Und die letzte Strafe kassierte Frank Hördler erst 29 Sekunden vor der Sirene, Deutschland muss also auch die ersten eineinhalb Minuten im Mitteldrittel in Unterzahl überstehen.
04:27 Uhr | Ski Alpin
Bitte vormerken, der Finaldurchgang beginnt um 5:45 Uhr. Die Top 30 in umgekehrter Reihenfolge, dann fährt auch der Rest noch um Ruhm und Ehre. Linus Straßer hat als 30. nachher Startnummer 1, was für eine Punktlandung!
04:22 Uhr | Freestyle
Während sich Prominenz wie der schwedische Doppel-Gold-Gewinner der Winter-X-Games, Henrik Harlaut, aus dem Wettbewerb verabschiedet hat, sieht es für die Schweizer weiterhin vielversprechend aus. Ragettli und Ambühl können für das Finale planen ... und in diesem Moment ist auch Jonas Hunziker als Zwölfter der Qualifikation durch. Drei Schweizer im Finale dabei, selbiges steigt ab 5:15 Uhr.
04:20 Uhr | Ski Alpin
Gefühlt einen halben Tag nach Hirschers Bestzeit ist der Durchgang jetzt doch endlich vorbei. 24 Fahrer sind ausgeschieden, aber nicht die beiden Nordkoreaner mit den Nummern 109 und 110. Rückstände von 23,76 und 30,40 Sekunden sind nämlich kein Grund, um nachher nicht ein weiteres Mal mitzufahren. Und bevor Gwang Choe Myong und Kang Song Il nicht im Ziel sind, hat Hirscher sein zweites Gold auch nicht offiziell.
04:12 Uhr | Eishockey
Und los geht es! Wir versuchen, auch in der Konferenz kein Tor zu verpassen.
04:05 Uhr | Eishockey
Wir bleiben auf dem Eis, wechseln aber die Halle, ein wichtiges Spiel für die DEB-Cracks steht an. Während Schweden und Finnland mit 6 Punkten an der Spitze stehen und den Sieg in Gruppe C unter sich aus machen, sind Deutschland und Norwegen bisher punktelos dahinter und spielen um eine nicht ganz so schlechte Ausgangslage für die Viertelfinalqualifikation am Dienstag.
03:58 Uhr | Curling
Aus Schweizer Sicht ist grad einiges los. Benoit Schwarz beendet die Partie, indem er den letzten Stein der Kanadier aus dem Haus räumt. Das Clearing bringt den 8:6-Sieg. Die Schweiz zieht in der Tabelle also mit Team Kanada gleich, 4:2 lautet die Bilanz nach sechs von neun Draws.
03:54 Uhr | Freestyle
Ein Schweizer wird es ganz sicher nicht ins Finale schaffen: Nach seiner 8,20 aus dem ersten Lauf schafft Fabian Bösch auch im zweiten nur eine 55,00 - Platz 13 bedeutet Feierabend!
03:49 Uhr | Curling
Vorletztes End, zwei kanadische Guards liegen richtig gut und stellen die Schweizer vor große Probleme. Koe und Kanada nehmen vor dem vorletzten Stein noch die Auszeit - dann zaubert der kanadische Skip noch einen raus. Drei Steine liegen im Haus. Benoit Schwarz ist davon aber sowas von unbeeindruckt und räumt per Hit and Roll auf. Die Schweiz bringt einen Punkt aufs Scoreboard - 8:6-Führung vor dem letzten End.
03:47 Uhr | Curling
Damit können die Dänen im Prinzip schon die Steine einpacken, mit der derzeitigen Bilanz von 1:4 wird man ebenso wie Südkorea die Top 4 und das Halbfinale nicht mehr erreichen können. Aber wer bringt sich in die Pole Position im Rennen um Platz 2, Kanada oder die Schweiz?
03:43 Uhr | Freestyle
Oystein Braaten (NOR), einer der großen Favoriten hier beim Slopestyle, legt im zweiten Run eine 93,80 auf die Piste und schiebt sich auf Platz 2. Jonas Hunziker rutscht damit auf Rang 9 ab - und 17 Mann stehen noch am Starthäuschen.
03:41 Uhr | Curling
Dänemark hätte drei Steine im Haus für ein Extra-End gebraucht, aber das lässt sich für Norwegen natürlich einfach verteidigen. Rasmus Stjerne nimmt nur einen Punkt mit, damit gewinnt Team Norge mit 10:8. Zwei 0:4-Katastrophenends in einem Spiel, das brach den Dänen das Genick.
03:31 Uhr | Freestyle
Jonas Hunziker kann sich im Vergleich zum ersten Durchgang nicht verbessern und steht mit seiner 85,80 momentan auf Rang 8. Zwölf Mann kommen ins Finale, 23 Fahrer stehen noch oben - das wird spannend!
03:30 Uhr | Freestyle
Mit einem felsenfest gestandenen Ten-Eighty von der großem Rampe und filigranem Werkeln am Geländer kann der Norweger Ferdinand Dahl eine 89,00 herausfahren und sich so auf Platz 5 schieben. Das war der bislang beste Run im zweiten Durchgang!
03:27 Uhr | Curling
Kevin Koe mit dem Double-Takeout, die Schweiz räumt den Stein der Kanadier dann mit einem Takeout wieder aus dem Haus. Am Ende liegt dort kein Stein mehr, sauberes Clearing von Benoit Schwarz. Es bleibt bei der 7:6-Führung für die Schweizer und man behält den Hammer, optimal.
03:23 Uhr | Freestyle
Klar, 2. Qualifikation, das bedeutet: Alles oder Nichts. Für Alex Bellemare (CAN/26,20) ist es eher Nichts, sein Run landet gleich zwei Mal auf dem Hosenboden - und damit ist er als Erster augeschieden. Weitere Ausscheider folgen aber umgehend!
03:21 Uhr | Curling
Kanada mit dem Steal! Benoit Schwarz kann mit seinem letzten Stein nichts mehr anrichten und versucht auch gar nichts mehr. Nur noch 6:7 nach sieben gespielten Ends aus Sicht der Kanadier. Auch die Dänen machen es wieder spannend! Denn Norwegens Skip verpasst den Draw. Zwei Punkte für Dänemark - 7:9.
03:14 Uhr | Ski Alpin
Diese verpasst Straßer klar mit 1:11,54. Und als 24. muss er auch um die Top 30 zittern, niemand will im 2. Lauf nach Hirscher starten, wenn die Party schon vorbei ist.
03:12 Uhr | Ski Alpin
110 Starter, aber nach Linus Straßer mit Nummer 30 setzen wir den Deckel auf die Durchgang. Und da ist er schon, geben wir dem Sechzger mal die 1:10,69 vom Kollegen Dopfer als Zielvorgabe.
03:06 Uhr | Curling
Aufgabe USA, Japan gewinnt mit 8:2 und hält nun in der Tabelle bei drei Siegen und zwei Niederlagen. Wir konzentrieren uns jetzt also auf Schweiz - Kanada und Norwegen - Dänemark.
03:05 Uhr | Ski Alpin
Jetzt Schmid und Dopfer! Ersterer beginnt sehr gut, Rang 10 zur Rennmitte, nur ein halbes Sekündchen hinter Hirscher. Dann aber der Fahrfehler und das jähe Aus. Fritz Dopfer verliert oben mehr, das setzt sich leider fort, aber ihn sehen wir wenigstens im Finale.
02:57 Uhr | Freestyle
Haben wir da zu früh die Messe gelesen? Das Niveau in dieser Qualifikation ist unfassbar hoch, denn auch Elias Ambühl (SUI/89,60) und Gus Kenworthy (USA/88,60) fahren noch in die Top 7. Und ein paar vielversprechende Starter wie der Australier Russell Henshaw oder der Franzose Benoit Buratti stehen ja sogar noch oben am Hang.
02:56 Uhr | Ski Alpin
Loic Meillard zeigt, was für die Top 10 notwendig ist mit 1:09,77. Jetzt aber sogar Rang 4 für Riccardo Tonetti mit 1:09,02. So souverän Hirscher auch führt, der Kampf um Silber und Bronze wird im Finaldurchgang ein Kracher!
02:51 Uhr | Curling
Norwegen schreibt indes gleich vierfach an. Stjerne mit einem ganz wichtigen Hit-and-Roll, vergeigt er. Thomas Ulsrud hat für den Hammer-Draw freie Bahn, natürlich schießt er nicht vorbei. Und bei 9:3 darf man schon jetzt an ein vorzeitiges Ende denken.
02:49 Uhr | Curling
Das Duell USA - Japan ist bereits in End 6. John Shuster ärgert sich, denn sein letzter Stein gerät zu kurz. Japan sichert sich mit einem Takeout zwei weitere Zähler und erhöht auf 6:2.
02:47 Uhr | Ski Alpin
Die Sache hinter Hirscher spitzt sich zu. Denn jetzt drängelt sich auch noch der Norweger Leif Kristian Nestvold-Haugen rein, auf Pinturault fehlen ihm nur schlanke drei Hundertstel.
02:45 Uhr | Freestyle
Im Phoenix Park nähert sich die 1. Qualifikation mit 30 Startern dem Ende. Und die Führenden Ragettli (SUI/95,00), Nick Goepper (USA/92,80), James Woods (GBR/90,20), Teal Harle (CAN/88,00) und Jonas Hunziker (SUI/85,80) dürfen wohl schon mal für das Finale planen - dahinter dürfte es in der 2. Qualifikation ein Hauen und Stechen um die restlichen sieben Plätze geben. In das dann auch der große Favorit Henrik Harlaut (SWE/18,00 in Lauf 1) wird eingreifen müssen, denn eine dritte Chance gibt es nicht.
02:41 Uhr | Ski Alpin
Und Thomas Fanara reiht sich sogar direkt hinter Faivre ein, alle vier Franzosen werden in der Pause von Silber oder Bronze träumen!
02:39 Uhr | Curling
Was passiert im Gangneung Curling Centre? Der Genfer Curler Benoit Schwarz spielt mit dem Hammer einen Double-Take-Out! 7:3 - das ist mal eine Ansage an Kanada. Richtig stark!
02:39 Uhr | Ski Alpin
Ted Ligety meldete sich zuletzt in Garmisch-Partenkirchen mit Rang 3 spektakulär zurück, heute fährt er ganz weit hinterher. Muffat-Jeandet hat hingegen mit einem Rückstand von 1,17 noch eine kleine Medaillenchance.
02:35 Uhr | Freestyle
Die Schweiz dominiert die Freestyle-Wettbewerbe! In der ersten Qualifikation lag Jonas Hunziker eben ja noch vorn, mittlerweile ist er nur noch Vierter - auch, weil sein Landsmann Andri Ragettli mit einer 95,00 einen fast-perfekten Lauf über die Geländer und Schanzen gelegt hat. Den hätte er sich mal lieber für das Finale aufheben sollen!
02:33 Uhr | Ski Alpin
Aber De Aliprandini ist superb unterwegs. Wie Feller, leider auch mit dem gleichen Resultat. Nur eine Zehntel fehlt bei der letzten Zwischenzeit, dann vor dem Ziel aber auch er mit einem spektakulären Abflug. Heftiger Einschlag in die Barrieren auf der anderen Seite zwei Meter vor der Linie, DQ auch für ihn, bitter, bitter.
02:31 Uhr | Ski Alpin
Jetzt schaut Hirscher auch noch einmal hoch, denn Kristoffersen ist dran. Aber da kann er gleich den Blick abwenden, der Norweger verliert in allen Steckenteilen, im Ziel fehlen gar 1,3 Sekunden. Sammeln die Franzosen wie in der Kombi beide Medaillen hinter Hirscher ein?
02:27 Uhr | Ski Alpin
Justin Murisier hebt es oben bei einer Welle kurz aus, schon kann er nicht Richtung machen und verpasst das nächste Tor.
02:26 Uhr | Ski Alpin
Hirscher holzt rein, auch wenn er bei der zweiten Zwischenzeit die Vorgabe von Feller nicht ganz erreicht. Unten aber wird jeder Schwung perfekt in den Schnee gezaubert, 1:08,27, eine Hand ist an der zweiten Goldenen.
02:25 Uhr | Ski Alpin
Feller will Hirscher vorlegen, macht er bis zur letzten Zwischenzeit formidabel. Dann aber wirft ihn die Piste vor dem letzten Tor mit Schwung ab, er fällt mit Bandenkontakt zwar noch über die Ziellinie, das trotzdem nur ein paar Zehntel hinter Pinturault. Gibt aber natürlich die Disqualifikation.
02:22 Uhr | Freestyle
Wir haben eine zweite Duftmarke von den Freestylern zu vermelden. Und diese geht auf das Konto des Schweizers Jonas Hunziker, der satte 85,80 auf die Anzeigetafel schreibt - vor allem die beiden großen Sprünge nimmt der 23-Jährige ganz stark mit.
02:21 Uhr | Ski Alpin
Matts Olsson ist oben einen Tick schneller, im Ziel aber vier Zehntel hinter Pinutrault. Und dessen Landsmann Matthieu Faivre bleibt von oben bis unten voll auf Zug, 1:09,06, der kleine Rückstand ist zu verschmerzen.
02:18 Uhr | Freestyle
Slopestyle-Quali, die erste Duftmarke im Phoenix Park setzt der Brite James Woods. Der Namenvetter des Schauspielers legt einen feinen Lauf hin, steht einen Ten-Eighty und darf sich über eine 90,20 freuen - was die Finalteilnahme (der besten zwölf Läufer) bedeuten sollte.
02:17 Uhr | Ski Alpin
Pinturault ist unterwegs! Ruppige Fahrt, aber das muss nicht an ihm legen. Wir lassen einfach die Konkurrenten überprüfen, was 1:08,90 wert sind.
02:12 Uhr | Ski Alpin
Wunderbare Bedingungen, von den minus elf Grad abgesehen. Aber kaum Wind und Sonne, was will man mehr?
02:07 Uhr | Curling
Wahnsinn! Die Norweger spielen ein unfassbar starkes End, bauen die Guard mit drei Steinen im Haus auf und können am Ende ein 4:0 verbuchen - 5:2 für Norwegen nach dem vierten End!
02:03 Uhr | Curling
Ganz knappe Kiste in End 3 - es wird gemessen! Benoit Schwarz hat mit seinem letzten Stein nur wenige Optionen, curlt diesen dann aber klasse von ganz außen in das Haus. Dort liegt der rote Stein minimal besser als der gelbe. Die Schweiz erhöht auf 5:2.
02:02 Uhr | Ski Alpin
Der DSV hat tolle Riesenslalomfahrer, aber Felix Neureuther und Stefan Luitz lesen leider verletzungsbedingt nur bei uns im Ticker mit. Dafür machen Fritz Dopfer, Linus Straßen und Alexander Schmid mit, Top 30 ist erst einmal deren Ziel in Lauf 1. Justin Murisier hält das Schweizer Kreuz hoch, der will deutlich mehr.
01:55 Uhr | Ski Alpin
Riesentorlauf naht, Kombi-Olympiasieger Marcel Hirscher ist der große Favorit, aber Alexis Pinturault brennt nach Silber zuvor auf Revanche. Auch die Herren Faivre, Kristoffersen, Feller und Olsson haben Ambitionen. Vielleicht nicht auf Gold, aber zumindest auf Bronze.
01:48 Uhr | Curling
Während die Dänen zunächst mal in Serie zu lang curlen, bauen die Norweger erst eine schöne Guard auf und legen dann den Come Around dahinter ab. Mit den letzten drei Steinen können die Dänen die Guard dann aber erst abbauen, anschließend den Takeout setzen und mit dem Hammer am Ende selber einen Punkt einfahren. So zieht man sich an den eigenen Haaren aus dem Dreck - 2:1 Dänemark!
01:39 Uhr | Curling
Die Japaner platzieren eine Guard dort, wo sie hingehört. John Shuster kann das Bild mit dem letzten Stein nicht lösen, Japan stiehlt das End und führt mit 3:0.
01:38 Uhr | Curling
Aufregung auf Bahn 1 im Gangneung Curling Centre. Denn während Norwegen mit einem einfach ins Haus gespielten Stein das 1:1 herstellt, hat sich Dänemarks Skip Rasmus Stjerne gesetzt, um eine Blase an seinem Fuß zu behandeln. Auch Curling ist eben Verschleiß pur!
01:30 Uhr | Curling
Norwegen gegen Dänemark, da geht es um die Vorherrschaft in Skandinavien. Oder sagen wir lieber: Um die Kronprinzenrolle hinter den noch ungeschlagenen Schweden. Den besseren Start erwischen die Dänen, die am Ende des ersten Ends mit dem Hammer einen Stein im Haus belassen können.
01:29 Uhr | Curling
Wer erwischt den besseren Start im Duell des Weltmeisters Kanada gegen den WM-Dritten aus der Schweiz? Es sind die Schweizer, denn Kevin Koe jagt Kanadas letzten Stein durch das Haus. Benoit Schwarz nutzt das Recht des letzten Steins gnadenlos aus. 4:0 - perfekt gespielt!
01:18 Uhr | Curling
Japan in End 1 mit dem Hammer, einfacher Draw für Yusuke Morozumi. Und ein Stein liegt schon im Haus, somit ein 2:0 zum Auftakt.
01:12 Uhr | Curling
Nach dem 5:2 gestern im Spitzenspiel gegen Kanada sind nur mehr die Schweden unbesiegt. Die Mannen von Niklas Edin können im Prinzip daher heute schon gegen Norwegen das Halbfinale eintüten. Japan und die USA halten bei zwei Siegen und zwei Niederlagen, heute also ein vorentscheidendes Duell. Für die Schweiz ist es gegen Kanada schon das sechste Spiel, im Falle eines Sieges hätte man wie die Nordamerikaner eine Bilanz von 4:2.
01:00 Uhr
Überhaupt die Männer, das ist heute deren Tag. Auch mit Eishockey Deutschland gegen Norwegen in Gruppe C und drei weiteren Curling-Duelle gleich jetzt. Aber keine Sorge, natürlich dürfen auch die Frauen wieder auf das Eis, das aber erst in fünf Stunden.
00:56 Uhr
Auf in die nächste olympische Nacht, diese ist vor allem eine Sache der Skifahrer. Im Freestyle steht erst die Slopestyle-Quali an, dann die Medaillenvergabe im Finale ab 5:15 Uhr. Ein Klassiker ist hingegen der Riesenslalom der Herrer, Durchgang 1 steht ab 2:15 Uhr auf dem Programm. Die schmaleren Brettet werden dann bei der Langlaufstaffel am frühen Morgen benötigt.
vor Beginn
Herzlich willkommen zur Konferenz des zehnten Tages der Olympischen Winterspiele 2018 in PyeongChang.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018